Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

Beitragvon Karlsson » Sa 1. Nov 2014, 14:40

@Berndte
Mit 200 Euro Diesel komme ich ca 2960km weit (und mein Auto wird 11 Jahre alt, ein neues würde damit weiter kommen). Also 35.500km/a. Dabei reicht 100 Euro Miete im Monat leider bei weitem nicht mehr aus.
Bei der Kilometerleistung gehe ich von 531kWh im Monat aus - 18kWh inklusive Ladeverlusten.
Was kostet Dein Strom? Also 20 Cent wäre günstig, das sind dann aber immer noch 106 Euro. Könnten aber auch 160 Euro sein.
Klingt für mich jetzt nicht nach einem Sparmodell.

Aber das war Dein Schluckspecht vorher ja anscheinend ja auch nicht. Damit Deine Zahlen passen, muss der richtig gesoffen haben.

Aber dass Du jetzt mehr Spaß hast, glaube ich Dir und die Umwelt freut sich auch. Also alles gut.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13104
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

Beitragvon Mike » Sa 1. Nov 2014, 18:55

Karlsson hat geschrieben:
Aber dass Du jetzt mehr Spaß hast, glaube ich Dir und die Umwelt freut sich auch. Also alles gut.

Eben, das sind zwei nicht zu unterschätzende Argumente!
Nicht immer muss sich alles in Zahlen rechnen. ;)

Wenn ich genau nachrechnen würde, wäre ich immer noch mit dem Verbrenner unterwegs. Will ich aber nicht :!:
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2182
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

Beitragvon Rogriss » Do 27. Nov 2014, 13:14

Mike hat geschrieben:
Wenn ich genau nachrechnen würde, wäre ich immer noch mit dem Verbrenner unterwegs. Will ich aber nicht :!:


Genau - die sinkenden Benzinpreise machen wir meine Kalkulation zunichte. Ist mir aber wurscht und mittlerweile fahre ich schon 2,5 Jahre rein elektrisch.
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

Beitragvon wp-qwertz » Do 27. Nov 2014, 13:42

mal abgesehen davon, dass die sinkenen BPreise nur eine Frage der Zeit sind - davon bin ich fest überzeugt! Sollten die BPreise weiter sinken, trotzdem der Weltenvorat sinkt, würde das m.W. die bisherigen Markt-Regeln außer Kraft setzen, was mich nicht stören würde, was ich aber nicht erwarte :)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4266
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

Beitragvon e-lectrified » Do 27. Nov 2014, 19:53

Ich denke niemand, außer großen Unternehmen, die gleich ganze Fuhrparks anschaffen, kann damit rechnen, dass ein Elektroauto sich gegen einen Benziner oder Diesel durchsetzen kann preislich (auch ein gebrauchtes) - selbst, wenn man durch die Bank kostenlos Strom tanken könnte wohl eher nicht. Unterm Strich wird sehr wahrscheinlich weder eine schwarze Null dastehen noch etwas Positives. Die Frage ist aber, was man an Gegenwert bekommt! Und wenn man das alles aufsummiert, wird man feststellen: elektrisch fahren lohnt sich, weil das Gesamtkonzept richtig ist und sich auch richtig anfühlt.
e-lectrified
 

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

Beitragvon eDEVIL » Do 27. Nov 2014, 20:36

Wie heißt es so schön in der VISA-Werbung? Priceless... 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

Beitragvon Karlsson » Fr 28. Nov 2014, 13:37

e-lectrified hat geschrieben:
Die Frage ist aber, was man an Gegenwert bekommt! Und wenn man das alles aufsummiert, wird man feststellen: elektrisch fahren lohnt sich, weil das Gesamtkonzept richtig ist und sich auch richtig anfühlt.

Ich kaufe auch sehr gern und oft Bioprodukte trotz deutlichem Mehrpreis. Kann man ja in gewisser Weise vergleichen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13104
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast