Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon freifallspoiler » Mo 3. Apr 2017, 16:04

Moin,

ich komme wahrscheinlich mit einem alten Problem um die Ecke: Gerne würde ich meinen geliebten alten Prius (2. Version) durch ein EV ersetzen. Die Reservierung für das Model3 habe ich am 1.4.2016 (erster Tag an dem es online möglich war) gemacht.

Mein Fahrprofil:
- Fahrzeug ist das einzige Fahrzeug
- 66km tägliche Fahrstrecke (nach Hause -22km--> Büro -33--> zweite Arbeitsstelle -11km--> wieder nach Hause)
- gelegentliche Strecke: Bad Doberan (15km westl. von Rostock) in ein kleines Dorf nördlich von Greifswald (einfache Strecke 125km) und am gleichen Tag zurück
- 2-3 mal im Jahr: Wochenendbesuch in Berlin (in der Regel ohne nächtliche Lademöglichkeit am Übernachtungsort)
- etwa 2 mal im Jahr: Fahrten Richtung NRW (Osnabrück, Dortmund, Düsseldorf), meist ohne Zeitdruck

Umfeld: DC-Ladewüste, vor allem Richtung Berlin. Auf dem Weg nach Greifswald steht an der A20 (AS Grimmen) ein Tesla Supercharger und ein DC Lader, in Greifswald zwei DC Lader, in Rostock kein wirklich nutzbarer DC-Lader (weil an Öffnungszeiten von Autohäusern gebunden)

Nun gibt es jetzt aber den IONIQ und damit erweitern sich meine Möglichkeiten. Der alltägliche Weg ist ja mit fast keinem EV ein Problem, die Fahrt nach Greifswald ist nun auch mit dem IONIQ gut zu schaffen. Die Fahrt nach Berlin ist mit dem IONIQ allerdings arg knapp - der erste und einzige DC-Lader scheint kurz hinter Wittstock zu sein und ist somit gut 180km weit weg.

Die drei Optionen, die ich derzeit sehe sind:
1) jetzt einen IONIQ bestellen, ab Juli elektrisch unterwegs sein und hoffen dass die A19 Richtung Berlin bald eine gute Lademöglichkeit bekommt.
2) auf das Model3 warten, wahrscheinlich also noch bis 2018 Prius fahren, von mehr Reichweite und der Supercharger-Infrastruktur profitieren, allerdings (wahrscheinlich) auch deutlich mehr bezahlen (ich erwarte, dass das Model3 mindesten 30% teurer wird als der jetzige IONIQ)
3) Auf ein IONIQ-Update oder andere bis zum Jahresende auf den Markt kommende Autos warten

Mir ist natürlich klar, dass wir mit EVs im Moment die Situation haben, wie man sie bei Comutern in den 90ern hatte: Was Du heute kaufst, gibt es morgen schon besser und/oder günstiger. Mein alter Prius ist extrem wirtschaftlich und wird auch noch 2-3 Jahre halten, aber die Lust elektrisch zu fahren treibt mich schon.
Jetzt einen IONIQ zu bestellen wäre also ein reiner "Lustkauf" um bald mein Elektrospielzeug zu haben, die anderen beiden Optionen kommen mit einigen Ungewissheiten was Kaufpreis und Zeitpunkt angeht daher. Ich glaube ich habe mich noch nie so schwer getan eine Kaufentscheidung zu treffen, aber derzeit schwanke ich wirklich stark, welche der drei Möglichkeiten für mich die richtige ist...

Warum ich diesen Thread eröffne und nicht wirklich eine Frage stelle? Vielleicht weil ich die Situation einfach mal aufschreiben muss um die Gedanken zu ordnen, vielleicht weil ich mir Inspiration und Ideen anderer erhoffe, oder vielleicht auch nur um mich "auszuheulen", wie hin- und hergerissen ist grade bin. ;)
freifallspoiler
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 6. Aug 2015, 15:11

Anzeige

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon Helfried » Mo 3. Apr 2017, 16:19

freifallspoiler hat geschrieben:
jetzt einen IONIQ bestellen, ab Juli elektrisch unterwegs sein


Juli? 2017? Welcher Händler ist so schnell?

IONIQ-Update zum Jahresende? 2017? Never... ;)
Helfried
 
Beiträge: 5646
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon achtung71 » Mo 3. Apr 2017, 16:21

…man muss nur flexibel (Farbe/Ausstattung) sein. Hab am 1.4. bestellt und bekomme den Ioniq (Premium) in 2 Wochen.
achtung71
 
Beiträge: 180
Registriert: Di 17. Jun 2014, 12:31

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon Ludego » Mo 3. Apr 2017, 19:07

Da gebe es noch den neuen Leaf der ist ab September bestellbar, sollte aufjedenfall auch ne Überlegung wert sein 320km labor wert mit dem 40kwh Akku und möglicherweise noch Option auf 60kwh. Preis wird vermutlich zwischen 30-35k Euro liegen. Sonst kann ich mich "achtung" nur anschließen ohne Schiebedach sollte sich vielleicht noch einer finden lassen der gerade auf dem Weg zum Händler ist.
Ludego - Elektromobilität einfach gemacht
Alles über Elektroautos in der Elektrofibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/
Alle Elektroautos: Zugelassen, vor die Haustür, zum günstigen Preisen: https://www.ludego.com/shop/
Ludego
 
Beiträge: 773
Registriert: So 4. Dez 2016, 12:31
Wohnort: Troisdorf

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon e-Golf_70794 » Mo 3. Apr 2017, 19:16

Nun, der Ioniq ist sicher eine Überlegung wert. Aber: auch VW hat schöne neue e-Gölfe.
Viele Grüße
Norbert
Meistens hier zu finden: https://evw-forum.de/
Ich war dabei: e-Golf-Treffen in Moers (Oktober 2017)
____________________________________________

seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
Bild
Benutzeravatar
e-Golf_70794
 
Beiträge: 154
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 11:09

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon Alex1 » Mo 3. Apr 2017, 22:33

Eine Zoe scheint auch geeignet zu sein :mrgreen: Oder ist sie Dir zu klein?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8497
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon freifallspoiler » Mo 3. Apr 2017, 22:59

Die ZOE ist mir zu klein und zu "Renault"... Irgendwie nicht mein Fall. Der neue e-Golf wäre vielleicht auch eine Option, liegt allerdings preislich eher in der Model3-Ecke als beim IONIQ. Ich werde ihn mir auf jeden Fall mal näher ansehen. Auf die Details des neuen Leaf bin ich auch gespannt....

Ach Leute, so geht das nicht! - Ihr macht es ja nur noch schwieriger! :D
freifallspoiler
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 6. Aug 2015, 15:11

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon Biitoo » Di 4. Apr 2017, 07:57

Wieso einfach wenn es kompliziert auch geht. Der Ioniq ist ganz sicher eine gute Wahl. Ist wie mit Computern und so Zeugs, kaufen und dann keine Prospekte und Preislisten mehr anschauen und damit leben bis... auf keinen Fall würde ich aber den Alibi VW unterstützen.

Ach Leute, so geht das nicht! - Ihr macht es ja nur noch schwieriger! :D[/quote]
Benutzeravatar
Biitoo
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:10

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon rolandk » Di 4. Apr 2017, 08:09

es dauert zwar noch etwas, bis das Model 3 da ist. Aber wenn das Fahrzeug tatsächlich Dein Wunschfahrzeug ist, dann würde ich den Prius bis dahin weiter fahren.

Es sei denn, Geld ist dir total egal. Evtl. lohnt sich für die Zwischenzeit auch ein Gebrauchtfahrzeug. Du darfst der Zoe aber gerne mal 'ne Chance geben. Ich hätte auch nie gedacht irgendwann mal Renault zu fahren.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4126
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Das alte Problem: Jetzt kaufen, oder warten?

Beitragvon Super-E » Di 4. Apr 2017, 09:42

Ich kenne mittlerweile so viele Leute die sagen: "Der Ioniq ist zwar toll - ich schlage aber erst zu, sobald es das Modell mit größerem Akku gibt" Ich fürchte da gibt es dann noch größere Lieferzeiten als beim aktuellen Modell ;-)

Zu der Ladeinfrastruktur. Da hat sich die letzten Monate viel getan und da wird sich auch dieses Jahr noch einiges tun. Auch wenn man den Osten der Republik scheinbar als letztes bestückt, gibt es in Bayern bald keinen Platz mehr für Ladesäulen und dann wird es auch da mal was... Hier spielt die Zeit für einen, ohne das man auf das Auto an sich warten muss. Ggf, ist es anfangs noch etwas quälend.

Zu den Optionen. Hyundai mit seinem Ioniq würde ich jetzt moralisch nicht per se über VW setzen. Beides sind Fahrzeuge, die es als Verbrenner, PHEV und EV gibt und beide wurden aber sauber als solche umgesetzt (kein Vergleich zu einem umgerüsteten Fahrzeug).
Zu dem Abgasbetrug: Die meisten Verbrenner sind über den Grenzwerten. VW hat eine illegale Abschaltvorrichtung eingebaut und sich erwischen lassen. Ob und wie die andern bescheissen ist schwierig zu beurteilen. Was man jedoch weiß ist, dass bei Renault und Co. der gleiche oder gar mehr Dreck hinten raus kommt - ganz legal!

Es gibt aber andere Faktoren bei der Fahrzeugwahl zu berücksichtigen: Z.B. bei Nissan Chademo. In einigen europäischen Ländern ist das noch weiter verbreitet als bei uns und kann für Grenzgänger ein plus sein. Die Lücke schliesst sich aber langsam, da kaum neue Säulen ohne CCS aufgebaut werden. Bei uns selbst hat Chademo allerdings einen schwierigeren Stand. Gerade bei den jetzt entstehenden Rastplatzanlagen hat man wenn überhaupt Redundanz meist nur bei CCS.

Der Leaf2 steht bei mir recht weit oben auf der Liste. Ich hoffe zwar immer noch, dass es den mit CCS geben wird. Allein mir fehlt der Glaube :-(

Je nach Fahrprofil sollte das aber trotzdem kein Problem sein.

Ich vermute persönlich, dass in der Kompakt/Mittelklasse bei ca. 60kWh erstmal Schluss mit der Kapazitätssteigerung für einige Jahre sein wird (der Sprung ist recht groß, die 20-25kWh hatten wir ja auch einige Jahre - trotz deutlich höherem Leidensdruck. Die 40kWh Klasse wurde von einigen ja gleich ausgelassen).

Aufgrund der neuen Konkurrenzsituation und der erhöhten Stückzahl wird es sicher zu einer Preissenkung kommen. Aber ich vermute das die Preise leider erst so ab 2019 stabiler werden (weil es dann keine erneute Kapazitätssteigerung gibt)...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast