BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleich

Alles über den Elektroauto-Kauf

BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleich

Beitragvon Twizyflu » Mo 3. Okt 2016, 17:22

Habe mir in den letzten Tagen mal gedacht, da der neue ZOE ja mit Kaufbatterie recht hoch hinaus kommt beim Preis, mach ich mal einen Vergleich.

Also hier mal ein Angebot zum sondieren
(Angebote aus ÖSTERREICH)

Die Renault Bank macht nur 48 Monate
Eine Anzahlung von 13.000 (wie beim BMW) geht nicht darum nur 8000 und der Rest als Kaution, die verzinst wird und am Ende dem Restwert gegengerechnet wird.
Der ist halt mickrig. Meinungen? Glaubt die Bank selbst nicht an einen hohen Wert des ZOE?
Die BAWAG Leasing hat dies bejaht (indirekt) und gemeint: Man wisse, dass die Autos große technische Sprünge machen und darum sei der Wertverfall vorprogrammiert.

Zoe kostet also 470 Euro inkl Batteriemiete über die RCI Banque selbst.

PS: Es ist der neue Q90 Intens - nicht der R240 aber das System kennt den neuen noch nicht.
Er könnte ihn noch nicht mal bestellen selbst wenn er wollte.

Und Achtung: Die Batteriemieten wurden TEURER
Denn es steht da GESAMTLEISTUNG nicht jährliche... außer die haben sich vertan.
Laut Verkäufer ist es aber so.

Der BMW i3 ist der 94 Ah BEV mit einer Ausstattung, die besser als die des ZOE Intens Q90 ist.
(großes Navi, LED Scheinwerfer, Teilleder, Kaufbatterie, Autopark Assistent, Connected Drive usw.).

Ausstattungsbereinigt sollten es 41.000 EUR sein. Beim ZOE habe ich extra die Mietvariante genommen, da ich zB. 30.000 km pro Jahr abspule und sich da in 5 Jahren eine Miete eher rechnet als der Kauf (vor allem bei 66% Restkapazitätsgarantie zu 75% bei Miete!).
Dateianhänge
IMG_6939.JPG
IMG_6931.JPG
IMG_6930.JPG
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon Twizyflu » Mo 3. Okt 2016, 17:24

Und hier die Daten zum BMW i3
Dateianhänge
bmwi3_3.PNG
bmwi3_2.PNG
bmwi3_1.PNG
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon Twizyflu » Mo 3. Okt 2016, 17:31

Und hier ausstattungsbereinigt:

Das wären dann 419 EUR mtl. für den ZOE (260 + 119 + Vollkasko 40 EUR)
Und mtl für den BMW i3 (Leasingrate + Vollkasko 50 EUR) = 379 + 50 EUR = 429 EUR mtl.

Es bleibt der Restwert am Ende.

10.000 EUR für BMW i3
2000 EUR für den ZOE
Dateianhänge
bmwi3_4.PNG
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon Twizyflu » Mo 3. Okt 2016, 18:00

Kommt noch eine andere Problematik zu Tage:

Ladezeit BMW i3 60Ah BEV:

20:15 Uhr - 15% SOC - Diff 0
20:20 Uhr - 25% SOC - Diff 10% in 5 Min
(10% Sprung)
20:25 Uhr - 42% SOC - Diff 27% in 10 Min
(17% Sprung)
20:30 Uhr - 58% SOC - Diff 43% in 15 Min
(16% Sprung)
20:35 Uhr - 73% SOC - Diff 58% in 20 min
(15% Sprung)
20:40 Uhr - 82% SOC - Diff 67% in 25 min
(9% Sprung)
20:45 Uhr - 87% SOC - Diff 72% in 30 min
(5% Sprung)

Der neue soll 80% in 30 min schaffen. Ok. Ist genehmigt. Sind also 25 kWh.
Der neue ZOE soll 80% (als Q90) in 65 min schaffen. Sind also 32 kWh in 65 Minuten?!
Die Relation erkennt ihr? Stehe ich also nur 30 min bei 43 kW habe ich 22 kWh reinbekommen. Klar. Nur kommt damit der i3 weiter als der Zoe. Und schlägt somit den ZOE, auch wenn der 43 kW kann.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon Helfried » Mo 3. Okt 2016, 18:08

Twizyflu hat geschrieben:
Nur kommt damit der i3 weiter als der Zoe. Und schlägt somit den ZOE, auch wenn der 43 kW kann.


Der i3 lädt dramatisch schnell. Ich habe einmal ein Problem mit ihm gehabt und nach Ladebeginn den DriveNow-Service angerufen. Als ich fertig war mit dem Telefonieren, war der Wagen schon fast voll. Das war ein prägendes Erlebebnis für mich als Neuling! Und ein andermal habe ich nicht einmal ein Weckerl (Brötchen :)) kaufen und in Ruhe verdrücken können, bis zu den 80%.
Helfried
 
Beiträge: 7328
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon Twizyflu » Mo 3. Okt 2016, 18:12

Schnelles Laden relativiert ja die Reichweite wieder einigermaßen!

Das schreibt Renault zur Reichweite selbst:

In der Realität wird die Reichweite von Elektrofahrzeugen durch folgende Faktoren beeinflusst:
- der gefahrenen Geschwindigkeit
- dem Fahrstil
- dem Streckenprofil
- der Verwendung der Heizung oder der Klimaanlage
Einige dieser Faktoren liegen in der Hand des Fahrers. Um Ihre Reichweite zu optimieren, sollten Sie diese Faktoren beachten. Die erzielbare Reichweite beträgt beispielsweise im städtischen Verkehr ca. 280 km unter winterlichen
Bedingungen bzw. 180 km bei gemäßigtem Klima bei der Motorisierung Q90, beim Motor R90 beträgt die Reichweite zwischen 200 km bei winterlichen Bedingungen und 300 km bei gemäßigtem Klima
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon kabe » Di 4. Okt 2016, 12:49

Twizyflu hat geschrieben:
Schnelles Laden relativiert ja die Reichweite wieder einigermaßen!
...

Meine letzte Langstrecken-Ladepausen:

Stop 1: 37 min; 19,06 kW; 40% -> 99%
Stop 2: 35 min; 23,44 kW; 22% -> 94%
Stop 3: 32 min; 22,75 kW; 21% -> 92%
BMW i3 (01/14-12/17) arravanigrau Atelier
BMW i3 (08/16) protonic blue Suite
Benutzeravatar
kabe
 
Beiträge: 226
Registriert: So 9. Nov 2014, 20:23

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon Twizyflu » Di 4. Okt 2016, 22:29

Geht also recht flott :)
Das was ich mich halt Frage:

1. Garantiebedingungen.

i3 hat 2 Jahre Vollgarantie und 8 Jahre 100.000 km Batteriegarantie
Bei 30.000 km p.a. bist du nach 2 Jahren aus der Neuwagengarantie und nach 3 Jahren aus der Batteriegarantie raus

Der Zoe hat 4 Jahre max. 100.000 km Garantie - also detto i3
Und 5 Jahre 100.000 km auf den Antrieb - auch nach 3 Jahren aus.

Nur die Batterie wird gemietet und darum immer Garantie.

Naja und was machst dann?

Zahlt man eine französische Kiste und hat dann noch nach Jahren 119 EUR mtl für die Miete?
Oder kauft man den Deutschen und muss damit rechnen, dass irgendwann die ganze Batterie fällig wird?

Nochmal: 30.000 km p.a. sind auf 5 Jahre schon 150.000 km (!).
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon Twizyflu » Sa 8. Okt 2016, 14:41

Statusupdate.

Renault ZOE Q90 Intens mit Vollausstattung und 17 Zoll Tech Run Felge in Thunder Blue Metallic wurde bestellt.

Lieferzeit: Januar
7% Rabatt gab es noch.

Dadurch ist die Differenz zum BMW sogar auf 14000 EUR angewachsen.
Wenn man dann schaut, was man für beide noch bekommen würde nach 4 Jahren ist halt die Frage...

BMW wird wohl mehr wert sein aber nicht mehr können.
Tippe mal für den ZOE nach 4 Jahren so um die 6000-8000 EUR.

Beim BMW muss jeder halt eine Summe X zahlen für das ganze Upgrade, beim Renault wird es wohl weiterhin eine Pauschale sein wie jetzt + Miete. Meine Laufleistung war mitunter einfach ausschlaggebend.

Nach 3 Jahren beim BMW garkeine Garantie mehr zu haben schreckt einfach mehr ab als beim Renault zu wissen: Batterie ist nie ein Thema.
Dateianhänge
14516552_877848735683125_7068573247185389920_n.jpg
14484871_877848722349793_2894391652506915958_n.jpg
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: BMW i3 94Ah BEV vs. Renault ZOE40 Q90/R90 - ein Vergleic

Beitragvon eve » Sa 8. Okt 2016, 14:58

Twizyflu hat geschrieben:
Statusupdate.
Renault ZOE Q90 Intens mit Vollausstattung und 17 Zoll Tech Run Felge in Thunder Blue Metallic wurde bestellt.


Du hast in D eine Q90 bestellt. Wie das? Hab ich was verpasst? Dachte die ist in D nicht verfügbar/bestellbar.
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 762
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast