Anschaffung E-Auto

Alles über den Elektroauto-Kauf

Anschaffung E-Auto

Beitragvon Ch3fk0ch » Fr 18. Dez 2015, 08:56

Hallo,

seit langem bin ich ein großer Fan der Elektromobilität. Leider waren E-autos bisher einfach nicht bezahlbar für mich, und vor allem für mein Fahrprofil nicht wirklich sinnig.
Ich fahre täglich 75km eine Strecke (150km ges) und kann nur bedingt auf der Arbeit laden. Wir planen gerade die Infrastruktur (dank der Hilfe des Forums) dafür, dass es in Zukunft gehen würde.

Hier das Streckenprofil ( http://geo.ebp.ch/gelaendeprofil/?latlngs=[[50.3336307,8.225317700000005],[50.3336285,8.225314499999968],[49.8877924,8.620530599999938],]&travelMode=driving )

In Anbetracht was mit Dieselfahrzeugen in Zukunft geplant ist, blaue Plakette und Zonen in denen nur "saubere" Autos fahren dürfen, habe ich schon arge bedenken was den Wiederverkaufswert meines jetzigen VW Touran 2,0 TDi BJ 2013 angeht. Auch wird ja kolportiert das der Steuervorteil von Diesel gerade im Privatsektor jetzt wegfallen soll.
Auch ist er vom "Motorsteuerupdate-programm" betroffen und zum anderen ist es noch ein EU5 Fahrzeug mit 149g Co2/KM.

Unser 2.Wagen ist ein Hyundai i10 mit 1l Motor der von meiner Frau bewegt wird und sparsam in der Anschaffung sowie dem Unterhalt ist.

Ich würde jetzt ungern den großen Familienwagen gegen einen "kleine Kutsche" wie den Zoe eintauschen wollen. Zumal ich nicht der kleinste bin.
Welche Möglichkeiten ergeben sich da?
Zumal der VW noch in einer Finanzierung steckt die jetzt ungefähr so hoch ist wie der Wert den Fahrzeugs. ca 18k€. Ich hatte ja immer schon einen Faible für den Ampera (Der ja gebraucht schon so um die 17/18k€ zu haben ist). Leider sind sämtliche Opelhändler nicht gewillt gewesen, mich mit dem Fahrzeug mal mein Streckenprofil fahren zu lassen, ob die 1Strecke wenigstens elektrisch abdeckbar ist.

Was könnt Ihr empfehlen? Sollte ich den Touran weiter halten? Gibt es Fahrzeuge die meine Anforderungen irgendwie erfüllen können?

Ich danke schon einmal im Voraus.

Beste Grüße
Ch3fk0ch
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 08:54

Anzeige

Re: Anschaffung E-Auto

Beitragvon 300bar » Fr 18. Dez 2015, 09:23

Ich bin auch nicht der Kleinste (1,89) und komme mit dem Kia Soul sehr gut zurecht.
Dein Profil ist im Sommer ohne zusätzliches Laden zu fahren. Im Winter zur Sicherheit zwischenladen.

Da andere machen sich die gleichen Gedanken wie Du.
Deshalb linke ich jetzt mal auf diese Seite:
http://www.goingelectric.de/forum/kia-soul-ev/probefahrt-testbericht-fahrprotokoll-kia-soul-ev-t14342-10.html#p285699
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion bestellt. Liefertermin Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 804
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Anschaffung E-Auto

Beitragvon Spüli » Fr 18. Dez 2015, 09:43

Moin!

Zumindest derzeit sehe ich genau an Deiner Route noch keinen Schnelllader stehen. Mit kleinen Umwegen gibt es aber wohl alle Stecker mit Mindestens 20kW. Demnach sehe ich zur keine Vor- oder nachteile für eine der ladetechniken.

Den größten Akku bekommst Du zur Zeit beim Kia (27kWh) oder Nissan (30kWh). Mit diesen Fahrzeugen ist die Strecke also weitestgehend ohne Einschränkungen zu bewältigen. Für die wenigen wirklich blöden Tage im Jahr (Sturm, Schnee, Saukalt,..) wird es aber wohl ohne Zwischenladung unterwegs oder im Büro nicht gehen.

Mit 1,95cm kannte ich sowohl im Kia Soul als auch im Nissan Leaf gut sitzen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2627
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Anschaffung E-Auto

Beitragvon Ch3fk0ch » Fr 18. Dez 2015, 11:04

Das Zwischenladen würde ich mir gerne schenken, da das auf Langstrecke ja ok ist, aber für die tägliche Strecke im
Winter eher hinderlich und absolut nicht komfortabel.
Ich habe auch gesehen, dass KIA wohl das einzigste von der größe her brauchbare Fzg ist.
Die sind aber doch noch etwas teurer.

Gibt es da Erfahrungswerte was den Ampera betrifft? Da hätte man ja wenigstens den REX für den winter. Aber ich habe hier von Verbräuchen zwischen 5-8Litern gelesen.
Ich komme mit meinem touran inzwischen mit 5,5l/100km hin. da ich quasi 90% Autobahn fahre.

BEste Grüße

Max
Ch3fk0ch
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 08:54

Re: Anschaffung E-Auto

Beitragvon Spüli » Fr 18. Dez 2015, 11:11

Moin!
Den Kia gibt es ja nicht nur zum Listenpreis. Wie bei anderen Herstellern und Modellen gibt es auch hier Fahrzeuge mit Tageszulassung oder ähnliches. Ein Kollege hat einen Kia-Vorführer wohl für 24k bekommen können.

Die Zwischenladung wirst Du bei der 150km-Strecke sicher nur wenige Male in Jahr brauchen. Aber wenn es für die paar Tage ein paar kWh am Arbeitsplatz gäbe wäre das kein Thema.

Versuche doch mal die Strecke mit einem Vorführer zu bewältigen. Dann kannst Du genau abschätzen wie sich die Steigungen und Gefälle wirklich auswirken. Auch Deine Arbeitszeit spielt eine Rolle. Wenn Du da zur RushHour mit 50-80km/h rollst ist es etwas anderes wie Nachts mit >130km/h. Also besser mal mit Vorführer oder Leihwagen probieren, sonst endet das hier im Kaffeesatz.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2627
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Anschaffung E-Auto

Beitragvon Jogi » Fr 18. Dez 2015, 11:44

Ch3fk0ch hat geschrieben:
Sollte ich den Touran weiter halten?


Vorläufig auf jeden Fall.

Wenn Du den in den nächsten zwei oder drei Jahren verkaufst, hast Du nicht nur das Geld verbrannt, sondern stehst auch noch ohne langstreckentaugliche Familienkutsche da.

Schau Dich lieber bei den E.-Autos auf dem Gebraucht-/Vorführermarkt um und plane hier nicht zu langsfristig, in drei Jahren kann das Angebot schon ganz anders aussehen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3229
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Anschaffung E-Auto

Beitragvon Ch3fk0ch » Fr 18. Dez 2015, 12:15

Danke für die Antworten.

Ich habe jetzt auch nochmal den Gerauchtmarkt durchforstet und denke ich werden den Touran einfach weiter fahren bis die Finanzierung durch ist. Dann kommt der i10 weg und ich hol mir ein Elektromobil und der große bleibt einfach für die Touren da stehen.

Ich miete mir einfach ab und an (1mal im Jahr)mal einen Tesla für ein We und habe damit spaß und befriedige die Lust =)
Ch3fk0ch
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 08:54

Re: Anschaffung E-Auto

Beitragvon Kim » Fr 18. Dez 2015, 12:16

Und bei Deinem Streckenprofil würde eine normale Steckdose am Arbeitsplatz LOCKER ausreichen.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1734
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige


Zurück zu Elektroauto Kaufen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: santa und 2 Gäste