Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon Kevin Gelato » Do 30. Nov 2017, 19:40

Gerade gefunden.

http://m.spiegel.de/auto/aktuell/tesla- ... 81166.html

Allerdings sind nur Fahrzeuge förderungswürdig, deren Basismodell nicht teurer als 60.000 Euro netto ist. Ist dieses Kriterium erfüllt, erhalten auch teurere Versionen des gleichen Modells den staatlichen Zuschuss.

Das ist beim Model S 75D von Tesla der Fall. Wichtige technische Extras wie Rückfahrkamera, Spurhalteassistent und Parksensoren fehlen dann aber. Diese lassen sich als Komfortpaket für 13.101 Euro brutto dazu bestellen - angeblich optional. Doch laut "Auto Bild"-Recherchen gibt es das Model S 75D ohne diese Extras gar nicht zu kaufen.
Kevin Gelato
 
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Sep 2017, 08:52

Anzeige

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 30. Nov 2017, 19:58

Auf der Webseite kann man es schon so konfigurieren und bestellen. Es ist natürlich ein Trick, weil es wohl niemand so kaufen will, weil die einfachsten Funktionien deaktiviert sind.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 957
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon bm3 » Do 30. Nov 2017, 20:06

Da muss sich dann wohl nur jemand finden lassen der so mit Rechnung gekauft hat ? Dann wären diese Vorwürfe haltlos.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon Ollinord » Do 30. Nov 2017, 20:09

bm3 hat geschrieben:
Da muss sich dann wohl nur jemand finden lassen der so mit Rechnung gekauft hat ? Dann wären diese Vorwürfe haltlos.


Einen gibt es wirklich, aber anderen wurde wirklich per E-Mail mitgeteilt dass die Bestellung storniert wird.
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 10:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon bm3 » Do 30. Nov 2017, 20:16

Wenns schon einen gibt... :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5699
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 30. Nov 2017, 20:17

Schön dumm von Tesla, es dann nicht in der abgespeckten Version zu verkaufen. Sie hätten ja einfach eine längere Lieferzeit machen können und die entsprechenden Teile dann weglassen können.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 957
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Model S75D wohl doch nicht förderungswürdig

Beitragvon Henry2926 » Do 30. Nov 2017, 21:15

Mein Beitrag aus dem Tesla-Forum:

Mit einer reduzierten Version des Model S75D wollte Tesla seinen Kunden die Möglichkeit geben, von der Elektroautoprämie des BAFA zu profitieren, indem man den Basispreis unter 60.000€ hält.
Gegenüber der Standardausstattung fehlten hier diverse Assistenzsysteme, die in einem rund 13.000€ hätten dazubestellt werden können. Nun ist allerdings bekannt geworden, dass Tesla ein solches Fahrzeug nie wirklich angeboten hat und diese Ausstattungslinie nie verkauft wurde. Das BAFA hat das betreffende Model S inzwischen anscheinend auch von der Liste der Förderungsobjekte gestrichen, nachdem diese Praxis bekannt wurde.

Spiegel Online - Tesla trickste offenbar, um Kunden Förderprämien zu verschaffen

An sich ein cleverer Schachzug von Tesla, allerdings ist das jetzige Vorgehen der BAFA natürlich auch nachvollziehbar.
Wahrscheinlich sollte man hier die Bedingungen klarer definieren und die förderungswürdigen Fahrzeuge besser abgrenzen.

Edit: Danke für's Zusammenfügen. Da hab ich wohl geschlafen. :D
Henry2926
 
Beiträge: 109
Registriert: So 13. Aug 2017, 10:09

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon Brandt » Do 30. Nov 2017, 21:42

Habs auch gerade gelesen und erstmal mein Kommentar abgelassen.

Ich persönlich finde es sinnfrei. Hier wird versucht einen visionären Autohersteller, der Zeigt dass die E-Mobilität reif ist um effektiv auf eigenen Füßen zu stehen, Schaden zu zu fügen. Die deutsche Autoindustrie ist tief verwickelt in Betrug & Abgasskandeln. Sind nicht bereit den Kunden entgegen zu kommen oder klar zu zeigen "Wir sind die Zukunft". Die Politik kuscht im Diselgipfel, stellt Fördermittel in Milliardenhöhe für die öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung. An der Mentalität des Autofahreres wird sich nichts ändern. Nur weil jetzt 10 Busse mehr da sind, wird ein Autofahrer sein Auto nicht stehen lassen. Wenn nach über ein Jahr die Fördermittel für den Umweltbonus kaum Ihre Wirkung gezeigt haben, sollte man doch mal nach der Ursache suchen. Vergleiche mit Norwegen, hier wird zum einen die 25% Mehrwertsteuer erlassen & zusätzlich die Anschaffungssteuer. Ergebniss: siehe Neuzulassungen der Elektrofahrzeuge Anstatt Fördermittel effektiver zu nutzen & z.B. die Förderung von 4T auf 8T je Fahrzeug zu erhöhen, was Kunden locken würde, wird ein Fahrzeughersteller ausgegrenzt. Entäuschende Leistung der deutschen Autohersteller, Politik & Presse.

Nuja, ich hab vor einer Woche von der BAFA meinen positiven Bescheid für den Antrag bekommen und bin Dankbar. Finanziell war es durchaus ne schwere Entscheidung und da bin ich natürlich froh über jeden gesparten Cent.
Brandt
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 16. Nov 2017, 14:03

Re: Tesla soll bei der Prämie laut Spiegel betrogen haben.

Beitragvon Vanellus » Do 30. Nov 2017, 22:45

Die Phase, in der das Elektroauto als lächerliches und chancenloses Nischenprodukt angesehen wurde, ist vorbei. Jetzt wird gefeuert aus allen Rohren: Bis vor drei Wochen hieß es, das E-Auto sei klimaschädlicher als jeder Verbrenner.
Im Moment ist das Thema leider abgelöst von den drohenden Fahrverboten (wegen NOx), wo es schwerfällt, dem E-Auto etwas anzuhängen. Verdammt auch!
Da muss sich doch was anderes finden lassen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1371
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Model S75D wohl doch nicht förderungswürdig

Beitragvon graefe » Do 30. Nov 2017, 22:53

Henry2926 hat geschrieben:
An sich ein cleverer Schachzug von Tesla, allerdings ist das jetzige Vorgehen der BAFA natürlich auch nachvollziehbar.

Was heißt schon „clever“?! Die Schummelsoftware ist auch clever - und trotzdem Betrug. Und wenn jemand beim Betrügen erwischt wird, ist das eigentlich auch nicht mehr clever.

Brandt hat geschrieben:
Habs auch gerade gelesen und erstmal mein Kommentar abgelassen.

Ich persönlich finde es sinnfrei. Hier wird versucht einen visionären Autohersteller, der Zeigt dass die E-Mobilität reif ist um effektiv auf eigenen Füßen zu stehen, Schaden zu zu fügen.

Das ist doch Fanboy-Gequatsche. Tesla hat betrogen. Punkt.

Und dass durch Kaufprämien für den Verbraucher kein Vorteil entsteht, dürfte mittlerweile auch allen klar sein.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2285
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Anzeige

Nächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast