Terminierte Schaufenster

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Anzeige

Re: Terminierte Schaufenster

Beitragvon mlie » Mi 4. Mär 2015, 19:30

Kann ich leider bestätigen, in Celle hat der eine Leaf seit April 2014 ~4000km drauf, davon 3200 oder so von mir alleine. Der hängt den ganzen Tag am Ziegel und hat wohl bisher nur 7x Chademo gesehen (7x von mir). Wird ein paar Meter weiter südlich in Laatzen genauso traurig sein. Was ich persönlich Schade finde.
Immerhin ist der Leaf in letzter Zeit öfter gebucht durch Werbemaßnahmen des lokalen Energieversorgers. Ich sag mal, 2,70€/Stunde (27€/Tag) und 10 ct pro kilometer, was will man denn mehr?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Terminierte Schaufenster

Beitragvon Hildesheim » Do 12. Mär 2015, 07:29

Die meisten Schaufenster enden mit 2015.
Jetzt ist "Markthochlauf" :roll: und wenn der endet, wird unsere Kanzlerin (so sie dann noch da ist) verkünden, dass sich Deutschland ein ambitioniertes Ziel gesetzt hat, die Bundesregierung alles in ihrer Macht stehende getan hat, die Industrie den Markt mit zukunftsweisender (langsam ladender) Technik versorgt hat - aber der Kunde Elektromobilität einfach nicht wünscht.
Für den Markthochlauf 2015-2020 mache ich mir noch relativ wenig Sorgen - aber wer weiß was mit der Ladeinfrastruktur passiert, wenn jegliche Förderung wegbleibt und der Kunde wirklich kaum kauft?
Wenn der Strom unterwegs Geld kostet, das wird er irgendwann und auch das wird sicher kein Schnäppchen, werden die, die es können mehr zu Hause tanken als jetzt. Ob sich das auf den Ausbau der Ladeinfrastruktur positiv auswirken wird?

Ich hoffe sehr, dass mich mein Gefühl täuscht und doch alles anders wird...
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: Terminierte Schaufenster

Beitragvon rolandk » Do 12. Mär 2015, 12:46

Hildesheim hat geschrieben:
Jetzt ist "Markthochlauf"


mit dem Begriff kann ich nichts anfangen. Erklär' mal...

Hildesheim hat geschrieben:
aber wer weiß was mit der Ladeinfrastruktur passiert, wenn jegliche Förderung wegbleibt und der Kunde wirklich kaum kauft?


Das kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie sich die Benzinpreise, die Preise für E-Fahrzeuge und die Ladekapazitäten sich entwickeln. Lassen wir das Popcorn entscheiden....

Hildesheim hat geschrieben:
Wenn der Strom unterwegs Geld kostet, das wird er irgendwann und auch das wird sicher kein Schnäppchen, werden die, die es können mehr zu Hause tanken als jetzt. Ob sich das auf den Ausbau der Ladeinfrastruktur positiv auswirken wird?


wenn die Fahrzeuge die Schnellladung nur noch auf DC-Ebene realisieren und die Ladetechnik dafür nicht wesentlich günstiger wird sehe ich da keine positiven Auswirkungen. Wenn es aber gelingt, (schnelle) DC-Ladung auch privat anbieten zu können, dann könnte daraus etwas werden.
Alternativ wäre eine schnelle AC-Lademöglichkeit im Fahrzeug (min. 22kW) z.Zt. immer noch die beste Lösung, um weitflächig mit dem Fahrzeug unterwegs sein zu können und um günstige Ladepunkte zu realisieren (Projekt 43kW).

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Terminierte Schaufenster

Beitragvon mlie » Do 12. Mär 2015, 13:24

Alleine die Begrifflichkeit Schaufenster ist ja auch unglücklich, Schaufenster in Innenstädten sind doch riesige Glasflächen, die mit Papier zugeklebt sind und wo drauf steht:"Zu vermieten/zu verkaufen". ;-)

Wenn die Schaufenster wirklich meist 2015 auslaufen, ist das relativ dämlich, weil es ja erst seit kurzem, also im Prinzip "ab Markteintritt ZOE" praxistaugliche Elektroautos gab.
Die Vielfalt (na ja...) kam erst in den letzten 12 Monaten.
Kurzum: JETZT könnte man sagen, ist für fast jeden ausser Fetischisten und Handelsvertreter, also ca 80% der Leute, etwas auf dem Markt verfügbar, zumindest als Zweitwagen. Also müsste man doch JETZT die Ausstellungen im Schaufenster forcieren, damit die Leute eben sehen, was schon geht und kaufbar ist. Mit einem verlorenen Imiev oder Leaf auf einem Parkplatz im Gewerbegebiet ist das aber nicht wirklich zielführend.
In Gesprächen merke ich immer wieder, dass die Leute bei Elektroauto gleich an die angetriebenen Seifenkisten aus den 90ern a la City EL denken. Diese Klasse ist aber eben nicht massentauglich - derzeit zumindest - und bleibt bei den Leuten als "das typische Elektroauto" hängen. Bis die eben mal den Kangoo Maxi live und in Farbe gesehen haben und die Leute, die noch einen Fernseher haben, die Werbespots im Fernsehen gesehen haben.

Interessant wäre es mal, wenn man die Daten aller Schaufensterfahrzeuge mal einsehen könnte, welche Fahrleistungen, welche Durchschnittstrecken, an welchen Tagen usw. Das ist doch eigentlich eine ganz gute Datenbasis und ganz ohne Umfrage zu ermitteln...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Terminierte Schaufenster

Beitragvon Hildesheim » Fr 13. Mär 2015, 10:53

Die derzeitigen Aktivitäten bis Ende 2014 waren die "Marktvorbereitung"... so jedenfalls sieht es die NPE. Der 4. Fortschrittsbericht 2014 skizziert den Ablauf... Offiziell wurde ja schon 2010 damit begonnen...
Interessant wäre es mal, wenn man die Daten aller Schaufensterfahrzeuge mal einsehen könnte, welche Fahrleistungen, welche Durchschnittstrecken, an welchen Tagen usw. Das ist doch eigentlich eine ganz gute Datenbasis und ganz ohne Umfrage zu ermitteln...


Naja, das sind schon viele verschiedene Projekte mit völlig unterschiedlichen Ansätzen. Die einen zerlegen die Dinger, andere testen sie im Carsharing, wieder andere bauen sie z.b. als Schulungsgerät um. Die einen befassen sich mit der Ladeinfrastruktur, mit der Abrechnung, andere mit der Integration ins Smart Grid, als Lieferfahrzeuge im Gewerbe, als Politessentransporter, als Polizeiauto, als Stehzeug.
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: Terminierte Schaufenster

Beitragvon rolandk » Fr 13. Mär 2015, 11:33

Hildesheim hat geschrieben:
Naja, das sind schon viele verschiedene Projekte mit völlig unterschiedlichen Ansätzen. Die einen zerlegen die Dinger, andere testen sie im Carsharing, wieder andere bauen sie z.b. als Schulungsgerät um. Die einen befassen sich mit der Ladeinfrastruktur, mit der Abrechnung, andere mit der Integration ins Smart Grid, als Lieferfahrzeuge im Gewerbe, als Politessentransporter, als Polizeiauto, als Stehzeug.


Mmmh, der Sinn ergibt sich für mich nicht, warum es diese Projekte überhaupt gibt. Bietet günstig Fahrzeuge für die Bevölkerung an, und sie werden passend eingesetzt. 100%ig.
Obwohl ich überhaupt nichts davon halte, die Fahrzeuge zu subventionieren (eher sollten die Verbrenner teurer gemacht werden, wie in Norwegen), wäre das hier sicher eine interessante Variation gewesen.

Ich denke auch, das bei diesen Projekten keins dabei ist, die sich um die Langstreckentauglichkeit kümmert. Und wenn, dann nur im Zusammenhang mit der Ladeinfrastruktur, aber nicht durch die tatsächliche Nutzung.

Dann würde es dem Einen oder Anderen sicher wie Schuppen aus den Haaren fallen, das Fahrten durchaus auch mit Fahrzeugen möglich wären, die nur für den Cityverkehr gedacht sind. Dies bedarf an den Fahrzeugen nur vernünftige AC-Lader, wie es bisher nur an einem Fahrzeug existiert. Dann wäre auch die Ladeinfrastruktur günstig zu realisieren. Wahrscheinlich ist das aber zu einfach. Genauso wie es anscheinend nicht möglich ist, ein Fahrzeug für Handwerker zu realisieren, das in einer Stunde wieder geladen werden kann. An CEE32 wohlgemerkt, denn auf Baustellen sind DC-Lader eine absolute Rarität.

Das sind Projekte, die die Mobilität voranbringen würden. Die ganz oben genannten empfinde ich persönlich als Verhinderer- oder Abzockprojekte, die einen nicht weiter bringen.

just my 2cents
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Terminierte Schaufenster

Beitragvon Hildesheim » Fr 13. Mär 2015, 12:27

rolandk hat geschrieben:

Mmmh, der Sinn ergibt sich für mich nicht, warum es diese Projekte überhaupt gibt.


Das liegt an der Perspektive und dem erwünschten Ergebnis.

Mir fällt auf Anhieb keine bundesweite politische Aktion ein, die irgendwas mit Umwelt- im Namen hatte, die nicht auch zugleich wirtschaftliche Ziele der (Automobil)industrie verfolgt hat.
Ob es nun eine Umweltplakette ist, eine Umweltprämie oder eine neue Euro-Norm ist, alles fördert den Absatz neuer Karren oder Teile. Oft sind es nur kleine Veränderungen, die die gewünschten Erfolge bringen und der Verbrennungsmotor ist nunmal schon entwickelt und hat das Potential zum Geld drucken.
Stell dir doch einfach mal die Frage, warum bei allen Elektroautos und Hybriden die Logos blau und nicht grün sind, wo grün doch wesentlich näher liegen würde...
Grün ist Öko und das passt nicht zum Image. Und die kaufkräftige Kundschaft, die auch nicht besonders grün ist, soll nicht langlebige Elektroautos aus den Staaten kaufen sondern Mildhybride aus europäischer Produktion, mit allem drum und dran. Und das wird sie tun. Schon der Diesel war die robustere und sparsamere Antriebsart gegenüber dem Benziner nur lauter, lahmer und lange verpöhnt. Und immer wieder waren es Dieselfahrer, die die Langlebigkeit, den Spritvorteil und die Sparsamkeit teuer bezahlen mussten: teurer bei der Anschaffung, bei der Steuer, teilweise bei Versicherungen und Reparaturen.
Bei Elektroautos ist immer die erste Frage, nach der Reichweite, ob sich das eigentlich rechnet. Weil Öko und so... Nö. Tut es meist nicht, macht aber Spaß! Ist bei einem GTI aber auch so.
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Anzeige


Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast