Stromtarife für Elektromobile

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Stromtarife für Elektromobile

Beitragvon timd » Mo 8. Feb 2016, 00:17

Hallo zusammen,

in meiner Abschlussarbeit beschäftige ich mich derzeit mit Elektrofahrzeugen und intelligenter Ladesteuerung. Im Speziellen geht es um den netzdienlichen Einsatz von Elektromobilen. Im Hinblick auf das Millionen-Ziel der Bundesregierung kann ein unkontrolliertes Laden der Elektrofahrzeuge schnell zu Netzengpässen führen.

Sofern Besitzer eines Elektrofahrzeugs ihrem Energieversorger das Recht einräumen, den Ladevorgang zeitweise unterbrechen zu können, erhalten sie im Gegenzug einen günstigeren Stromtarif für ihr Auto (z.B. 18 ct/kWh statt 28 ct/kWh).

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr an meiner Umfrage zur genannten Thematik teilnehmen würdet. Ich habe versucht die Umfrage möglichst kurz (1 Seite!) und anschaulich (Grafiken) zu gestalten.

Sofern ihr Fragen habt, stellt sie bitte hier. Gerne nehme ich auch Kritik entgegen.

Short-Link zur Umfrage https://goo.gl/3saRAQ

Viele Grüße
Tim
timd
 
Beiträge: 1
Registriert: So 7. Feb 2016, 19:30

Anzeige

Re: Stromtarife für Elektromobile

Beitragvon Stromerian » Mo 8. Feb 2016, 10:28

Hm, letztendlich läuft das genau auf das hinaus, was als "Heizstromtarif" von vielen Energieversorgern dem umweltbewussten Häuslebauer für seine Wärmepumpe angeboten wird: Etwas teuererer Hauptzeittarif, günstiger Nebenzeittarif - und ggf. Sperrzeiten. Dafür braucht es noch nicht einmal ein Smartmeter - ein Rundsteuerempfänger (für "Stromsperre" und "Tarifwechselsignal") und ggf. ein Zwei-Tarif-Zähler (für Haupt- und Nebentarif) reichen vollkommen aus.
--
Status: e-up! unter dem Hintern.
Stromerian
 
Beiträge: 11
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 14:33
Wohnort: Würzburg

Re: Stromtarife für Elektromobile

Beitragvon HubertB » Mo 8. Feb 2016, 11:33

Mein EVU bietet schon einen Nebenzeittarif an. Nur sind die Zusatzkosten für die Zählerumschaltung höher als die lächerliche Einsparung von 2 Cent. Das lohnt erst bei einem Jahresverbrauch deutlich über 10.000 kWh.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2176
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Stromtarife für Elektromobile

Beitragvon Tho » Mo 8. Feb 2016, 11:36

Wenn nicht der komplette Zähler umschaltet, was ja mit variablen Sperren nicht geht, ist der Aufwand für das Verlegen einer neuen Leitung vom Zählerplatz zur Wallbox wahrscheinlich selten zu rechtfertigen...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5741
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Stromtarife für Elektromobile

Beitragvon DiLeGreen » Mo 8. Feb 2016, 12:04

Erledigt. Allerdings finde ich das mit dem Smartmeter auch nicht ganz einleuchtend, Rundsteuerempfänger für eine Gruppensteuerung und ggf. mehreren Schaltstufen sind doch dafür ganz tauglich?
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 433
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg


Zurück zu Elektroauto Förderung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste