Norwegen macht Ernst: Verbot von Benzin- und Dieselautos

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Norwegen macht Ernst: Verbot von Benzin- und Dieselautos

Beitragvon Alex1 » Do 24. Mär 2016, 12:02

Da ist was dran, Vanellus!

Mit 5L/100 km bist Du aber schon äußerst sparsam. In der Realität schafft das kaum Eine.

Trotzdem ist es immer noch so: Alle schimpfen auf die hohen Spritpreise (zur Zeit etwas weniger...), aber niemand würde sich deshalb ein kleineres Auto kaufen oder gar sparsam fahren. Stattdessen fährt man 20 km Umweg, um an 2 Cent billigeren Sprit zu kommen... :roll:

Eine Anekdote: Als mal ein Mitarbeiter einer Tanke 99 statt 1,99 über Nacht eingestellt hatte, kamen die Leute nicht nur zum Volltanken und mit Reservekanistern, sondern mit offenen Behältnissen und Lebensmittelgefäßen. :roll: :lol: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8120
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Norwegen macht Ernst: Verbot von Benzin- und Dieselautos

Beitragvon Karlsson » Fr 25. Mär 2016, 18:59

Alex1 hat geschrieben:
Mit 5L/100 km bist Du aber schon äußerst sparsam. In der Realität schafft das kaum Eine.

Schau Dir bei Spritmonitor die entsprechenden Modelle an. Das ist eigentlich kein Problem.

Und selbst wenn - diese Aussage
Alex1 hat geschrieben:
Sprit ist viel teurer pro km

ist derzeit Humbug.
Abgesehen davon ist Sprit halt nur ein Teil der Gesamtkosten. Machte bei mir in den letzten 8 Jahren <30% aus. Bei neueren Autos geht es erstmal vor allem um den Wertverlust. Und der ist bei den teuren Elektroautos halt besonders hoch.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12801
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Norwegen macht Ernst: Verbot von Benzin- und Dieselautos

Beitragvon Alex1 » Fr 25. Mär 2016, 19:18

Karlsson hat geschrieben:
Abgesehen davon ist Sprit halt nur ein Teil der Gesamtkosten. Machte bei mir in den letzten 8 Jahren <30% aus. Bei neueren Autos geht es erstmal vor allem um den Wertverlust. Und der ist bei den teuren Elektroautos halt besonders hoch.
Stimmt natürlich objektiv, subjektiv wird dem Spritpreis aber die höchste Bedeutung beigemessen. Hunderte und Tausende für den richtigen Lack oder ein paar zusätzliche PS, für wenige Cent aber etliche km zur nächsten Tanke fahren :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8120
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Norwegen macht Ernst: Verbot von Benzin- und Dieselautos

Beitragvon energieingenieur » Fr 25. Mär 2016, 19:39

Moderation: Die Diskussion zum Thema LED wurde ausgelagert nach: off-topic-stammtisch/led-vs-gluehlampe-t16041.html
energieingenieur
 
Beiträge: 1639
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste