[AT] Neue Förderung für PV & Batteriespeicher ab 2018!

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

[AT] Neue Förderung für PV & Batteriespeicher ab 2018!

Beitragvon 0x00 » Mi 11. Okt 2017, 19:46

Hi,

gestern war die "Speichertagung" bei der PV Austria (http://www.pvaustria.at/wp-content/uplo ... tagung.pdf) und dort wurde vorgestellt, dass es ab 1.1.2018 ein Budget für PV-Anlagenförderung & Erweiterung und neu nun auch die erste bundesweite Förderung für Batteriespeicher fürs Haus geben wird! Das Budget ist angeblich schon fixiert, die Richtlinien werden gerade erstellt. Im Anhang ist eine Kopie der Infos, morgen sollte ich noch das PDF dazu erhalten. 500 Euro pro kWh für den Speicher hört sich echt gut an, mal sehen ob es Einschränkungen geben wird sonst wäre eine Powerwall 2 ja mehr oder weniger gratis?

seite1.jpg

seite2.jpg

seite3.jpg
Nissan Leaf 2.ZERO Edition 40kWh bestellt! (Black)
Blog: 6 Tage Hyundai Ioniq Erfahrungsbericht - https://e-klar.xyz/
0x00
 
Beiträge: 458
Registriert: Do 18. Aug 2016, 13:15
Wohnort: Niederösterreich

Anzeige

Re: [AT] Neue Förderung für PV & Batteriespeicher ab 2018!

Beitragvon 0x00 » Do 12. Okt 2017, 12:11

hier nun die offizielle Broschüre, ab Seite 16:
http://www.pvaustria.at/wp-content/uplo ... terich.pdf
Nissan Leaf 2.ZERO Edition 40kWh bestellt! (Black)
Blog: 6 Tage Hyundai Ioniq Erfahrungsbericht - https://e-klar.xyz/
0x00
 
Beiträge: 458
Registriert: Do 18. Aug 2016, 13:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: [AT] Neue Förderung für PV & Batteriespeicher ab 2018!

Beitragvon JoDa » Do 23. Nov 2017, 19:56

Hallo,

hab dazu im PV-Forum ein Thema eröffnet:
https://www.photovoltaikforum.com/austr ... 20883.html

Zusammenfassung:
*) Das Budget für die Speicherförderung 2018 beträgt max. 6Mio.€. Damit können nur ca. 6Mio.€ : 500€ = 12MWh gefördert werden. Die Fördereinreichung erfolgt Anfang Jänner Online auf https://www.oem-ag.at/de/foerderung/ . Die benötigten Unterlagen zur Einreichung der OeMAG-Förderungen werden üblicherweise erst kurz vorher (üblicherweise zu Weihnachten) bekanntgegeben. Dieses Jahr wird man jedenfalls keinen Ökostrombescheid dazu mehr benötigen.
*) Die Speicherförderung von 500€/kWh ist nach § 27a Abs. 5 des Ökostromgesetzes mit 45 % der umweltrelevanten Mehrkosten begrenzt.
z.B. Bei einer Tesla Powerwall 2 um 6870€ bzw. ca. 8500€ inkl. Montage (lt. https://www.tesla.com/de_AT/powerwall#design ) betragen daher die Kosten 8500€ * 55% = 4675€.
*) Amortisationsberechnung:
Typisches Einfamilienhaus (Jahresverbrauch: 5000kWh/a, 5kWp PV mit 5000kWh Jahresproduktion wurde mit KLIEN Förderung errichtet, Eigenverbrauchsanteil: 1/3).
Bei einem Einspeisetarif von 4 Cent/kWh (Bei KLIEN-Förderung gibt es keine Tarifförderung!) und einen Bezugstarif von 18 Cent/kWh (Bei der geringen Einspeisung von 5000kWh x 2/3 = 3300kWh ist der Preis/kWh so hoch! Ohne Wechselrabatt. Bei einem seriösen Ökostromanbieter. https://www.global2000.at/stromanbieter-check ) erspart man sich 18-4=14 Cent/kWh.
Volker Quaschnig von der HTW Berlin hat die "Optimale Dimensionierung von PV-Speichern" untersucht. Dabei zeigt sich z.B. das für diesen Fall Speicher mit >10kWh pro Jahr kaum mehr Speicherkapazität liefern. Er hat dazu auch ein einfaches Berechnungstool entwickelt. Demnach gibt ein 10kWh Speicher 1750kWh/a ab. Man erspart sich also mit der Powerwall 2 ca. 1800kWh/a x 0,14€/kWh = 250€/a.
-> Amortisationszeit von ca. 18 Jahren. (4675€ : 250€/a = 17,6 Jahre )
-> Unrentabel da die Lebensdauer eines Li-Ionen Akkus und eines Wechselrichters ca. 15 Jahre beträgt.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 585
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich


Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste