Förderrichtlinie Bundesförderprogramm für Ladeinfrastruktur

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Förderrichtlinie Bundesförderprogramm für Ladeinfrastruktur

Beitragvon mweisEl » Di 20. Sep 2016, 13:56

http://www.electrive.net/2016/09/15/foerderrichtlinie-zum-bundesfoerderprogramm-fuer-ladeinfrastruktur/

"Das Programm soll – die Zustimmung der EU-Kommission vorausgesetzt – zum Jahresanfang 2017 starten und sieht je nach Leistungsklasse Zuschüsse zwischen 3.000 Euro und 30.000 Euro pro Ladestation vor. Das geht aus der Förderrichtlinie hervor, die derzeit mit "relevanten Fachverbänden" abgestimmt wird"
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1187
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

Re: Förderrichtlinie Bundesförderprogramm für Ladeinfrastruk

Beitragvon BurkhardRenk » Do 6. Okt 2016, 08:08

Leider, wie so oft, heißt dies dass bis Inkrafttreten alle Maßnahmen aufgeschoben werden.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Re: Förderrichtlinie Bundesförderprogramm für Ladeinfrastruk

Beitragvon eDEVIL » Do 6. Okt 2016, 10:05

BurkhardRenk hat geschrieben:
Leider, wie so oft, heißt dies dass bis Inkrafttreten alle Maßnahmen aufgeschoben werden.

Ja, leider wird adurch der weitere Ausbau dann fürs jahr 2016 abgewürgt und entsprechende Abschreibeobjekte zum Jahresende nicht angeschafft :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Förderrichtlinie Bundesförderprogramm für Ladeinfrastruk

Beitragvon mweisEl » Fr 7. Okt 2016, 10:47

http://bizz-energy.com/verkehrsminister_erzwingt_%C3%B6kostrom

Zwischen 2017 und 2020 soll die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen in Aurich mehrere Ausschreibungen durchführen. Dabei sollen „in der Regel“ die geringsten Förderkosten das zentrale Kriterium sein

So eine Ausschreibung dauert ja viele Monate. Heißt im Klartext: vor Ende 2017 (frühestens, denn es ist immer mit Bodenfrost bis zum Sommer 2018 zu rechnen), sind in D keine staatlich geförderten oder überhaupt zusätzliche Ladesäulen zu erwarten; Regionen mit heute schon wenigen Ladesäulen werden mangels konkurrenzfähiger Angebotsabgaben eher bis 2020 keine neuen Ladesäulen erhalten.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1187
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Förderrichtlinie Bundesförderprogramm für Ladeinfrastruk

Beitragvon EVduck » Fr 7. Okt 2016, 11:11

/verschwörungstheorie an
Ist doch alles Prima. Ziel erreicht. Vor Ende 2017 fängt keiner mehr an neue Ladestationen zu bauen. Dannach braucht man auch noch ein Jahr um über die Förderanträge zu entscheiden, Baubeginn damit Frühjar 2019. Dann stehen doch rechtzeitig zur Marktvorbereitung der deutschen T-Fighter genügend Ladestationen zur Verfügung.
/verschwörungstheorie aus
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1424
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14


Zurück zu Elektroauto Förderung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast