Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon drilling » Mi 6. Jul 2016, 09:32

yoyo hat geschrieben:
Wir sollten froh sein, dass das Bafa nicht den Erstlistenpreis von 2010 genommen hat, als die Drillinge netto noch knapp € 30.000 gekostet hatten...so € 17.000 Preisnachlass gibt doch jeder Händler gern... :lol:


Wieso? In dem Fall wärs kein Problem gewesen, das Problem ist doch die Preiserhöhung nach dem 31.12.2015!
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2578
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

Re: Hier Infos zur Kaufprämie für C-Zero / iON

Beitragvon Commander » Mi 6. Jul 2016, 13:20

drilling hat geschrieben:
yoyo hat geschrieben:
Der BAFA Listenpreis ist der Netto-Listenpreis des Basismodells zum 31.12.2015.


Und was ist mit Fahrzeugen oder Modellvarianten die es am 31.12.2015 noch gar nicht zu kaufen gab?

Oder mit Fahrzeugen deren Listenpreis gestiegen ist weil sich die Ausstattung verändert hat?

Irgendwie ist das von der BAFA zu kurz gedacht, denn die Kaufprämien sollen ja für die nächsten 3 Jahre laufen.


siehe http://www.bafa.de/bafa/de/wirtschaftsf ... antrag.pdf
Zitat: Für Elektrofahrzeuge, die am 31.12.2015 noch nicht auf dem Markt waren, gilt der niedrigste Netto-Listenpreis des Basismodells innerhalb des Euroraums als BAFA Listenpreis.
Commander
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 2. Jun 2016, 15:41

Re: Hier Infos zur Kaufprämie für C-Zero / iON

Beitragvon yoyo » Mi 6. Jul 2016, 13:33

Commander hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:
yoyo hat geschrieben:
Der BAFA Listenpreis ist der Netto-Listenpreis des Basismodells zum 31.12.2015.


Und was ist mit Fahrzeugen oder Modellvarianten die es am 31.12.2015 noch gar nicht zu kaufen gab?

Oder mit Fahrzeugen deren Listenpreis gestiegen ist weil sich die Ausstattung verändert hat?

Irgendwie ist das von der BAFA zu kurz gedacht, denn die Kaufprämien sollen ja für die nächsten 3 Jahre laufen.


siehe http://www.bafa.de/bafa/de/wirtschaftsf ... antrag.pdf
Zitat: Für Elektrofahrzeuge, die am 31.12.2015 noch nicht auf dem Markt waren, gilt der niedrigste Netto-Listenpreis des Basismodells innerhalb des Euroraums als BAFA Listenpreis.


C-Zero und iON waren aber am 31.12.2015 schon auf dem Markt, und das Bafa hat mir bestätigt, dass für C-Zero der Netto-Preis vom 31.12.2015 gelten soll, das wäre also € 15.000 minus € 2.000 Herstellerbeteiligung.
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
yoyo
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 12:42

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon yoyo » Do 7. Jul 2016, 09:39

Kleines Update:

Auf meine Nachfrage beim Bafa teilte man mir mit, dass " die BAFA-Listenpreise (Nettolistenpreis zum 31.12.2015) sind bei Ihrem Autohändler bzw. Autohersteller zu erfragen. Wir veröffentlichen diese nicht."

Soll man jetzt lachen oder weinen?
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
yoyo
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 12:42

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon Commander » Do 7. Jul 2016, 10:00

Ging mir genauso... Ich frage mich echt wie so etwas gehen soll... Jeden Hersteller anschreiben, die freuen sich, wenn jeder sich melden... bei mir verhärtet sich der Eindruck, die wollen keine E-Fahrzeuge verkaufen...

Als ich im Chat auf peugeot.de nach dem Bafa-Preis für den Ion fragte nannte man mir 24.700,- EUR (netto) UVP
Daraufhin erwiderte ich, dass dies nicht sein kann. Nun melden sie sich per Email bei mir. Ich bin gespannt.

Das die Beteiligung des Herstellers netto sind haben bisher auch die wenigsten begriffen.

So ein Chaos, wie mit der Prämie habe ich selten erlebt.
Commander
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 2. Jun 2016, 15:41

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon yoyo » Do 7. Jul 2016, 10:19

Wir haben uns nun entschlossen, den schon beim Händler stehenden C-Zero ohne die Kaufprämie zum alten Preis abzunehmen.
Mir ist das einfach zu blöde mit dem ganzen Umweltbonus. :roll:
Es ist bereits alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem. ;)

Gesendet von meinem Atari ST :geek:
yoyo
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 12:42

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon DreamCatcher » So 10. Jul 2016, 16:46

So. Eine Woche ist nun seit Ausführung der Stufe I rum. Hat schon jemand von Euch eine Rückmeldung von der BAFA? Wir haben (noch) nichts gehört. Bei ~600 Anträgen würde ich pers. mit einer etwas zügigeren Bearbeitung rechnen...


Passat GTE 03/2016
Renault ZOE Intens 06/2016
Passat GTE 03/2016
Renault ZOE Intens 06/2016
Benutzeravatar
DreamCatcher
 
Beiträge: 76
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 13:28
Wohnort: Laatzen bei Hannover

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon drilling » So 10. Jul 2016, 18:17

DreamCatcher hat geschrieben:
Bei ~600 Anträgen würde ich pers. mit einer etwas zügigeren Bearbeitung rechnen...


Meinst du im ernst das die mehr als einen Sachbearbeiter haben der sich um die Anträge kümmert? :o
Die hatten wahrscheinlich mit noch weniger Anträgen gerechnet.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2578
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon DreamCatcher » So 10. Jul 2016, 21:16

drilling hat geschrieben:
Meinst du im ernst das die mehr als einen Sachbearbeiter haben der sich um die Anträge kümmert? :o
Die hatten wahrscheinlich mit noch weniger Anträgen gerechnet.


Ja, meine ich...

Sollte doch alles viiiiiieeeeeelllll schneller als bei der Abwrackprämie gehen, oder nicht?


Passat GTE 03/2016
Renault ZOE Intens 06/2016
Passat GTE 03/2016
Renault ZOE Intens 06/2016
Benutzeravatar
DreamCatcher
 
Beiträge: 76
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 13:28
Wohnort: Laatzen bei Hannover

Re: Erfahrungen mit den Kaufprämie-Anträgen der Bafa

Beitragvon plock » Mo 11. Jul 2016, 10:47

Wieso man überhaupt einen Listenpreis selbst angeben muss ist vollkommen absurd. Die haben die Liste und die Nettopreise, wieso reicht dann nicht einfach die Auswahl des Fahrzeugs und dann die Kopie des Kauf-/Leasingvertrages. Typisch deutsche Bürokratie. War die "Abwrackprämie" damals auch nur so kompliziert zu beantragen?
plock
 
Beiträge: 246
Registriert: Do 7. Jul 2016, 13:54

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast