E-Plakette wo/wie anbringen?

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: E-Plakette wo/wie anbringen?

Beitragvon ^tom^ » Fr 29. Dez 2017, 12:46

AbRiNgOi hat geschrieben:
Ich hab die blau E plakette hinten über den Drähten der Heckscheibenheizung völlig unsichtbar ...... und in der Verordnung steht ja, dass wenn ein Land eine eigene Kennzeichnung für E-Fahrzeuge hat, wird dieses anerkannt. Habt ihr in der Schweiz keine Kennzeichnung?


Ja das Problemchen ist dann auch noch....sieht man den Pickerl überhaupt.
In der Schweiz gibt es so etwas gar nicht und mir ist auch nichts bekannt, dass es so etwas kommen wird.

Mal sehen ob man das beim KIA noch halbswegs durch die Abdunklung sehen kann.
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch

BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 700kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km

MICROLINO bestellt
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: E-Plakette wo/wie anbringen?

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 29. Dez 2017, 12:54

sonnenschein hat geschrieben:
Gilt das eigentlich auch umgekehrt in Österreich?
Leider nein. Das Problem liegt aber in der Mengenlehre ;)
Das grüne österreichische Knnzeichen ist einen Untermenge des deutschen E-Kennzeichens, will damit sagen, die grünen Kennzeichen bekommt man nur für reine E-Fahrzeuge und nicht für Hybride. Daher funktioniert es für Elektrofahrzeuge aus Österreich in Deutschland, nicht aber für Hybridfahrzeuge aus Österreich, die benötigen weiterhin die blaue Plakette, aber auch nicht umgekehrt, das E-Kennzeichen gilt in Österreich nicht, weil es Hybride beinhaltet die in Österreich nicht bevoreilt sind.
Ob es eine Regelung darüber hinaus für ausländische Fahrzeuge gibt? Keine Ahnung.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3903
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: E-Plakette wo/wie anbringen?

Beitragvon ^tom^ » Fr 29. Dez 2017, 14:50

AbRiNgOi hat geschrieben:
sonnenschein hat geschrieben:
Gilt das eigentlich auch umgekehrt in Österreich?
Leider nein. Das Problem liegt aber in der Mengenlehre ;)
Das grüne österreichische Knnzeichen ist einen Untermenge des deutschen E-Kennzeichens, will damit sagen, die grünen Kennzeichen bekommt man nur für reine E-Fahrzeuge und nicht für Hybride. Daher funktioniert es für Elektrofahrzeuge aus Österreich in Deutschland, nicht aber für Hybridfahrzeuge aus Österreich, die benötigen weiterhin die blaue Plakette, aber auch nicht umgekehrt, das E-Kennzeichen gilt in Österreich nicht, weil es Hybride beinhaltet die in Österreich nicht bevoreilt sind.
Ob es eine Regelung darüber hinaus für ausländische Fahrzeuge gibt? Keine Ahnung.


Ja, richtig in Deutschland würde eine E Plakette aus der Schweiz gültig sein, wenn es diese denn gäbe.
Für Frankreich und Belgien ist es aber wieder anders. Jene für Frankreich ist schon bestellt.

In Deutschland ist aber nicht jedes Hybrid Fahrzeug E Plakette tauglich. Da wollen die ganz genau wissen wie das ist.
Bisher ca. 60'000km rein elektrisch

BMW i3 94Ah-REx LCI dato 5'000km

38m2 FlachK. (> 160'000kWh)
1.5kWp Solar (> 700kWh)

Juli 15 bis August 18 KIA Soul EV, 42'000km
Sept. 14 bis Juli 15 i-MiEV 13'500km

MICROLINO bestellt
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1836
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: E-Plakette wo/wie anbringen?

Beitragvon sonnenschein » Fr 29. Dez 2017, 15:25

Welche Möglichkeiten habe ich dann als deutscher EV Fahrer mich auch in Österreich als solcher zu erkennen zu geben? Gibt’s ne Plakette?
Intens R90 Z.E.40 12/17, Q210 2014-2017
sonnenschein
 
Beiträge: 759
Registriert: So 7. Jul 2013, 10:50

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Förderung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste