Bundesregierung verfehlt eigenes Elektroauto-Dienstwagenziel

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Anzeige

Re: Bundesregierung verfehlt eigenes Elektroauto-Dienstwagen

Beitragvon Great Cornholio » Mi 18. Jun 2014, 07:40

Hi Spürmeise, danke für den Link! Aber, überrascht das hier in diesem Forum eine(n) ? Ich denke leider nicht :|
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Bundesregierung verfehlt eigenes Elektroauto-Dienstwagen

Beitragvon Rudi L. » Mi 18. Jun 2014, 08:32

Überraschend ist das nicht.

Objektiv gesehen ist das aber auch so, welche Auswahl hätten die Ministerien denn? Zwar dürfen sie höhere Anschaffungskosten geltend machen, aber ob das ein Model S rechtfertigt? Dann bekommen Sie vom Bund der Steuerzahler (zu Recht) einen auf die Mütze.

Oder sollen die Minister künftig im Zoe und Leaf kutschiert werden ? Und das im Audi-BMW-Mercedes Land.

Der Verkehrsminister Alexander Dobrindt fährt in Berlin als Dienstwagen einen I3, das macht in der Großstadt auch Sinn. Wenn er weiter weg muß wird er umsteigen müssen.

Die Leitlinie beim Bund und den Ländern ist seit Jahren sparsamere und damit umweltfreundlichere Autos anzuschaffen, was auch geschieht. Manch Funktionsträger, der sich für wichtiger als andere hält, versucht das zu unterlaufen und will sich einen größeren Wagen genehmigen als ihm zusteht. Das ging in letzter Zeit in zwei Fällen schief :lol: :lol: zum Glück.
Rudi L.
 

Re: Bundesregierung verfehlt eigenes Elektroauto-Dienstwagen

Beitragvon Great Cornholio » Mi 18. Jun 2014, 09:36

Rudi L. hat geschrieben:
Überraschend ist das nicht.
Zwar dürfen sie höhere Anschaffungskosten geltend machen, aber ob das ein Model S rechtfertigt? Dann bekommen Sie vom Bund der Steuerzahler (zu Recht) einen auf die Mütze.


Guter Punkt. Aber ich weiß nicht, die Dienstwagen gehen doch über ein Leasing oder? Da ist doch ein Model S nicht wesentlich teurer als ein 7er BMW. Oder? Welcher Landesminister fährt denn jeden Tag mehr als 200km? Außerdem gibt es doch sooooo viele Schnelladesäulen. Die könnten die Minister ruhig auch mal testen. Sind ja auch von Ihren Steuern bezahlt. ;)

Rudi L. hat geschrieben:
Oder sollen die Minister künftig im Zoe und Leaf kutschiert werden ? Und das im Audi-BMW-Mercedes Land.

Was spricht dagegen? 25km in einem der meistverkauften E-Autos vom Ministerium nach Hause zu fahren? Ich habe gelesen das in Norwegen, Schweden oder Niederlande manche Minister sogar Rad fahren :shock: Für die Langstrecken spricht doch nichts gegen einen Superduper Mietwagen.

Rudi L. hat geschrieben:
Der Verkehrsminister Alexander Dobrindt fährt in Berlin als Dienstwagen einen I3,

Das finde ich auch dufte von ihm! Und er zeigt anderen das das geht!
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Bundesregierung verfehlt eigenes Elektroauto-Dienstwagen

Beitragvon TeeKay » Mi 18. Jun 2014, 15:03

Da gehts nicht um Minister-Dienstwagen, sondern Ministerien-Dienstwagen. Dazu gehört dann auch der Smart, den Elke Mustermann nutzt, um Dokumente von Ministerium A nach Ministerium B zu fahren und der Golf von Hartmund Ottonormal, der sich in ganz Berlin um die verstopften Klos kümmert. Oder der A4 von Unterstaatssekretär Achim Ultrawichtig, der damit in Berlin von superwichtiger Konferenz zu superwichtiger Konferenz fährt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: AW: Bundesregierung verfehlt eigenes Elektroauto-Dienstw

Beitragvon Karlsson » Mi 18. Jun 2014, 15:17

Rudi L. hat geschrieben:
Der Verkehrsminister Alexander Dobrindt fährt in Berlin als Dienstwagen einen I3, das macht in der Großstadt auch Sinn. Wenn er weiter weg muß wird er umsteigen müssen.

Wieso? Joschka hat doch auch nen RE. Geht doch alles und ich kann mir schlimmeres vorstellen, als i3 fahren zu müssen.
Und der i5 kommt ja auch.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12827
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Bundesregierung verfehlt eigenes Elektroauto-Dienstwagen

Beitragvon Great Cornholio » Do 19. Jun 2014, 08:49

@TeeKay: Dann ist der Unwillen ja noch größer als ich mir je vorstellen konnte. Oder mit Worten von E.M.: "We couldn’t have been more wrong" :o

@Guy: Wir brauchen noch ein "Der Schrei" Smilie!
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Anzeige


Zurück zu Elektroauto Förderung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast