Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgerufen

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon rolandk » Di 4. Nov 2014, 12:58

just_cruise hat geschrieben:
rolandk hat geschrieben:
...dass nämlich nach Empfehlung der Europäischen Kommission CCS der einheitliche Standard bis 12/2017 sein soll....
Habe ich da irgendetwas in der letzten Zeit falsch verstanden, als es hieß Typ2 wäre europäischer Standard?

Das ist kein Widerspruch.
Typ-2 = AC Laden,
CCS = DC Laden, wobei der Typ-2 Stecker um die beiden Kontakte für DC erweitert ist.


Im Faktischen ist es ein Widerspruch. An einem CCS-Lader kann ich keinen Zoe laden. Nur weil der Stecker ähnlich aussieht, heißt das nicht, das er zwangsläufig auch funktioniert.
Es ist nur für die Fahrzeuge kein Widerspruch, die CCS haben.
Letztlich sind CCS und Typ2 nicht kompatibel. Ich kenne keinen CCS Anschluß, an dem ich Zoe laden könnte. Es hat schon seinen Grund, warum beim CCS-Stecker im Typ2-Bereich jede Menge Kontakte fehlen.

Die Argumente die Du aufführst sind wahrscheinlich identisch mit den Aussagen mit denen CCS als Erweiterung von Typ2 propagiert wurde.

Es ist um es mal freundlich auszudrücken: eine Verarschung....

[edit:]
Btw.: auch der Typ2 Stecker wurde für die DC-Ladung vorbereitet ohne diesen Wurmfortsatz. Selbst Tesla ist es gelungen (wenn auch anders als in der ursprünglichen Definition) über den Typ2 Stecker 120A-DC zu schicken. Es gibt keinen Grund für CCS (außer um Andere zu behindern)!

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon EV_de » Di 4. Nov 2014, 13:24

Seh ich auch so .. CCS darf mal einfach nicht unterstützen !

Technische währe es Interssant , wenn ... die 200KW oder mehr drüber jagen würden ( theoretisch )...

Aber dann werden ja auch noch 20KW CCS Monster aufgestellt ... reine verars...g

Aber 200+ KW würde die Hersteller selbst in Zugzwang bringen , größere Akkus zu bauen ... wollen Sie ja auch nicht ....

Achh .... leidiges Thema ...
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon kai » Di 4. Nov 2014, 17:57

Roland,

VW und BMW lassen sich im Rahmen des SLAM Projektes ihre DC Hausladestationen finanzieren.

Siehe VW Wichert in Hamburg. In SLAM eingetragen.

PB040451.jpg
Schön zugeparkt


PB040452.jpg
Da kommt keiner ran


PB040455.jpg
Nur 20kw obwohl 50kw bei CCS dransteht


Also

1.) Parkplätze zugeparkt
2.) Nicht farblich gekennzeichnet
3.) Förderaufkleber fehlt
4.) Immerhin kostenlos, da kein Abrechnungssystem

Damit hat VW einen kostenlosen 20kw DC lader bekommen. Vom Steuerzahler.

Ich sehe da nix von 50kw CCS und 43kw AC oder Autobahn usw.

Abzocke

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon TeeKay » Mi 5. Nov 2014, 09:04

Kai, hör doch bitte auf, solchen Unsinn zu verbreiten. Wie ich im SLAM-Thread nun schon mehrfach schrieb, gibt es noch gar keine einzige geförderte SLAM-Säule. SLAM ist mal wieder als Forschungsprojekt konzeptioniert, bei dem zufällig auch ein paar Schnelllader gefördert werden. Zusätzlich zu den 400 geförderten Ladern nehmen aber auch bis zu 200 ungeförderte teil. Alle aktuell in Deutschland stehenden Lader können nur die ungeförderten sein, da die 1. Vergaberunde für SLAM-Subventionen noch gar nicht gestartet wurde.

VW und BMW würden die Lader auch nicht kostenlos bekommen, sondern nur mit 40% der Baukosten gefördert werden, wobei eigene Lohnkosten unberücksichtigt bleiben. KMU bekämen 50%. Das ist weit weg von kostenlos.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon Superingo1977 » Mi 5. Nov 2014, 23:47

Richtig @ Teekay,

ergänzend ist zusagen, Chademo wird nicht verbaut sein bei den SLAM geförderten Säulen und
daher bin ich jetzt schon dagegen, bevor hier wieder unnötig Gelder verballert und Diskriminierung betrieben wird.

Liebe Hersteller werdet wach, es gibt genug die deswegen nie einen deutsches Auto kaufen werden!

Meine Meinung, auch wenn ich es vielleicht nicht ändern kann, nur zusammen sind wir stark!

Aufruf zur Unterschriftensammlung!

Ich befürworte jetzt schon die Volksbanken und Raiffeisen Banken die noch mehr 3in1 Schnellladesäulen, wie in Oberursel und Gießen aufstellen werden!

Großes LOB !!!
Vermiete:Opel Ampera-e,Tesla MX P100DL,MX P90DL Founders Edt.,MS P100DL,MS P85D,Renault Zoe&Twizy.PV9,5 kWh+2xTesla PW2.Empfehlungslink SuC+m.Ladestation free:http://ts.la/ingo6098 HP:www.Taunus-eMobil.de
Ladeinfrastruktur,go-eCharger usw.
Benutzeravatar
Superingo1977
 
Beiträge: 300
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 19:33
Wohnort: 61381 Friedrichsdorf

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon Mike » Do 6. Nov 2014, 10:18

Superingo1977 hat geschrieben:
Ich befürworte jetzt schon die Volksbanken und Raiffeisen Banken die noch mehr 3in1 Schnellladesäulen, wie in Oberursel und Gießen aufstellen werden! Großes LOB !!!

:thumb:
Hilfsbereit sind die dort auch. Auf kurze Nachfrage hat ein Mitarbeiter in Gießen den Volksbank i3 vom CCS abgehängt, damit ich sofort mit CHAdeMO laden und 25 Minuten später weiterfahren konnte. :)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon kai » Do 6. Nov 2014, 11:26

TeeKay hat geschrieben:
Kai, hör doch bitte auf, solchen Unsinn zu verbreiten. Wie ich im SLAM-Thread nun schon mehrfach schrieb, gibt es noch gar keine einzige geförderte SLAM-Säule. SLAM ist mal wieder als Forschungsprojekt konzeptioniert, bei dem zufällig auch ein paar Schnelllader gefördert werden. Zusätzlich zu den 400 geförderten Ladern nehmen aber auch bis zu 200 ungeförderte teil. Alle aktuell in Deutschland stehenden Lader können nur die ungeförderten sein, da die 1. Vergaberunde für SLAM-Subventionen noch gar nicht gestartet wurde.


Sorry, war ne Überschneidung.

Aber nicht ich verbreite das, sondern die SLAM Webseite. Die listet diese Säulen.
http://www.slam-projekt.de/karte.php

Damit sind die Betreiber der SLAM Webseite für die Verbreitung der Informationen verantwortlich.

Wenn es so ist wie Du sagst, und ich glaube Dir zu 100%, dann sollte SLAM seine Webseite korrigieren und keine Falschinformationen verbreiten. Wenn mein Posting das bewirkt, bin ich zufrieden.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon rolandk » Do 6. Nov 2014, 12:21

Hallo Kai,

interessanter Link ... SLAM behauptet mal wieder das CCS europäische Norm werden soll. Interessant auch der Hinweis, das sich darauf die Hersteller geeinigt hätten. Also nichts von wegen europäische Norm. Und welche Hersteller das sind, können wir uns ja denken. Wenn man dann auf die Seiten vom fördernden BMWi geht, ist von CCS an keiner Stelle die Rede. Jedenfalls nicht bei den E-Fahrzeugen.

Allerdings wird CCS dort auch erwähnt. In einer Rubrik rechts:
nämlich CCS-Technologien. Wenn man sich dann die Mühe macht und das anklickt und das nicht nur als Info für E-Mobilität sieht (der Eindruck kann nämlich locker entstehen), dann bekommt man nähere Infos....

nämlich zu:

CO2 Capture and Storage,

Wenn da mal nicht der Eine oder Andere darüber gestolpert ist.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Berlin: nur Bruchteil der Mittel für E-Mobilität abgeruf

Beitragvon TeeKay » Do 6. Nov 2014, 22:14

@Kai: Ich habs nun schon 100x gesagt. SLAM besteht aus 200 ungeförderten Säulen und 400 geförderten. Die ungeförderten Säulen sind logischerweise so gebaut, wie es der Investor will. Für die 400 subventionierten Säulen können Bedingungen festgelegt werden. Derzeit gibt es keine einzige geförderte SLAM-Säule, sondern ausschließlich ungeförderte Säulen, die am Forschungsprojekt SLAM teilnehmen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste