Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März 2017

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Tho » Di 19. Sep 2017, 09:21

Derpostler hat geschrieben:
Schliesslich sind das sämtliche Firmenparkplätze.

Um Förderung erhalten zu können, müssen die Ladestationen öffentlich nutzbar sein. Firmenparkplätze sind oft exklusiv für Mitarbeiter und beschrankt...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Di 19. Sep 2017, 15:52

Tho hat geschrieben:
Hier mal eine konkrete Auswertung was bisher bewilligt wurde und wer die Empfänger sind:
https://www.electrive.net/2017/09/18/er ... astruktur/


"Q 29. Welches Antragsdatum und welche Uhrzeit trägt der letzte noch bewilligte Antrag auf Zuwendungen für Schnellladepunkte einerseits und Normalladepunkte andererseits, bevor aus Gründen des „Windhundverfahrens“ kein weiterer Antrag bewilligt werden konnte?
A: Dieses Stadium der Antragsbearbeitung ist bislang noch nicht erreicht worden.
[bisher bearbeitete Anträgen bis zum 6. September 2017.]"

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/135/1813563.pdf

Soso???

"Q 40: Werden die Anträge aus dem ersten Förderaufruf vor der Bekanntmachung
des zweiten Förderaufrufs zunächst vollständig abgearbeitet, und wenn nein,
warum nicht?
A: Die Bearbeitung der mehr als 1 300 eingereichten Anträge ist zeitaufwendig und
wird wahrscheinlich erst Ende des Jahres 2017 abgeschlossen sein"
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1195
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Major Tom » Mi 20. Sep 2017, 07:43

@Tho
Danke für die Antwort bzgl. des Roaming. So macht es Sinn und ist auch nicht so problematisch zu realisieren.

Die Bearbeitung der mehr als 1 300 eingereichten Anträge ist zeitaufwendig ..

Das ist 'lustig'. Es werden doch gar nicht 1300 Anträge bearbeitet. Mein Antrag war Nummer 1086 und wurde bereits abgelehnt.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1020
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Fritzchen-66 » Mo 25. Sep 2017, 16:44

Major Tom hat geschrieben:
@Tho
Danke für die Antwort bzgl. des Roaming. So macht es Sinn und ist auch nicht so problematisch zu realisieren.

Die Bearbeitung der mehr als 1 300 eingereichten Anträge ist zeitaufwendig ..

Das ist 'lustig'. Es werden doch gar nicht 1300 Anträge bearbeitet. Mein Antrag war Nummer 1086 und wurde bereits abgelehnt.


Mein Antrag wurde auch bereits abgelehnt. Suche noch die Nummer. Wie war das denn mit der Quote?

Gruß Carsten
2* 80kW: in Michigan mit Fiat 500e unterwegs, Smart Roadster steht in München
Benutzeravatar
Fritzchen-66
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 03:04
Wohnort: München

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Fritzchen-66 » Mo 2. Okt 2017, 22:53

elektrozauber hat geschrieben:
Okay der zweite Förderaufruf ist draußen:

  • Vergabe nicht mehr nach Windhundprinzip sondern nach Wirtschaftlichkeit. Vereinfacht gesagt: Gefördert werden nur die billigsten. (Gibt es weniger Bewerber als das Kontingent, vermutlich alle.)
  • Höchstförderung für Normalladepunkte von 3000 € auf 2500 € gesunken.
  • Keine Förderung mehr bei zeitlich beschränkter Zugänglichkeit.
  • Kontingente für Schnellladepunkte sind gegenüber dem ersten Förderaufruf stark geschrumpft, für Normalladepunkte dagegen gewachsen.

Eine Ungereimtheit ist, dass Schnellladepunkte nun mit 150 kW definiert sind. Nach dem Wortlaut der Förderrichtlinie wären damit Ladepunkte mit mehr als 22 kW und weniger als 150 kW nicht mehr förderfähig. Sehr seltsam!


Damit stellt Anträge bis zum 30.10. Wenn wir die Ladepunkte ohne großen Arbeitsaufwand errichten, sind wir billiger und werden somit gefördert. Die Kostenlosen mit Geldeinwurf sind günstig und sollten die Anderen damit ausstechen. Die Kosten für den Netzanschluß zählen bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung nicht.
2* 80kW: in Michigan mit Fiat 500e unterwegs, Smart Roadster steht in München
Benutzeravatar
Fritzchen-66
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 03:04
Wohnort: München

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Tho » Do 5. Okt 2017, 16:05

Wer zum 2. Aufruf einreichen möchte, sollte sich besser das Roaming Thema näher anschauen:
betreiber-roaming-abrechnung/plugsurfing-und-co-werden-nieder-gemacht-t26950.html
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon kub0815 » Do 5. Okt 2017, 16:18

Schauen die auch ein bischen wo die Ladesäulen stehen oder ist die Quote das einzig wichtige?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.1l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1502
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Tho » Do 5. Okt 2017, 21:12

Es gibt eine Verteilungsschlüssel auf Bundesländerebene, dort können aber alle nebeneinander stehen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5729
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Major Tom » So 8. Okt 2017, 18:48

Hat schon jemand versucht die Excel-Datei für den 2. Förderaufruf auszufüllen?
Bei mir funktioniert das nicht richtig. Teilweise muss ich Formatierungen ändern damit ich überhaupt etwas eintragen kann (ansonsten kommen Fehlermeldungen), teilweise funktionieren die Formeln nicht oder nicht richtig.
Liegt das an meiner verwendeten Software (libreoffice) oder ist die Datei so schlecht.

Wenn ich beim Netzanschluss Baukosten und die Kosten für den Anschluss getrennt eintrage (die Datei gibt das her), dann wird jeder Eintrag als Netzanschluss gezählt.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1020
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Di 17. Okt 2017, 19:57

Stadt Bayreuth: "Die Stadt Bayreuth hat bereits im Frühjahr die Bezuschussung von sechs Ladesäulen im Stadtgebiet beantragt – darunter auch eine Schnellladesäule mit einer Ladeleistung von bis zu 50 Kilowatt. Auf Nachfrage heißt es, aktuell läge noch keine Information vor, ob die beantragten Ladesäulen auch tatsächlich alle gefördert würden."

aus http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/neue-ladesaulen-fur-den-landkreis_613409 (Paywall)
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1195
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste