Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März 2017

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon elektrozauber » Mo 11. Sep 2017, 15:17

An die Steller der noch nicht bearbeiteten Anträge wurde eine Mail geschickt, dass die Bearbeitung sich noch länger hinzieht. Warum dann jetzt den zweiten Förderaufruf? Vermutlich weil das Geld für Normalladepunkte alle ist. Im zweiten Aufruf wird jetzt offenbar Normalladeinfrastruktur priorisiert.
elektrozauber
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 08:46
Wohnort: Neckar-Alb

Anzeige

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Tho » Mo 11. Sep 2017, 15:20

Wer hat denn diese Mail bekommen?
Auf Nachfrage wurde mir gesagt: Mein Normallladepunkt des ersten Aufrufs ist aktuell auf Bearbeitungsplatz 750. (zur Mitte des Aufrufs eingereicht)
Der Schnelllader wird gerade bearbeitet. (direkt zur Portalöffnung eingereicht)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5721
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Major Tom » Mo 11. Sep 2017, 15:44

Den 2. Aufruf gibt es, weil der erste Aufruf hoffnungslos überzeichnet war.
Ich habe z.B. eine Ablehnung erhalten (müsste in der Einreichung um die Nummer 1050) gewesen sein.

Ich werde den 2. Aufruf nutzen und neue Ladepunkte beantragen (die abgelehnten sind bereits in Auftrag gegeben worden).
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1017
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Mi 13. Sep 2017, 10:24

Dafür, dass es in wenigen Stunden losgehen soll mit dem 2. Aufruf, gibt sich die Behörde aber ziemlich ahnungslos:

"Zurzeit ist leider noch nicht bekannt, wann der nächste Förderaufruf erfolgen wird, so dass wir derzeit darum bitten, von entsprechenden Anfragen abzusehen."

Vielleicht ist der 14. September 2018 gemeint?

In diesem Zusammenhang: "Der neue Förderaufruf ist Teil des Bundesprogramms "Ladeinfrastruktur". Dafür sollen insgesamt 300 Millionen Euro bereitgestellt werden.

Bislang hat die Bundesregierung hat nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums bislang Anträge von rund 6000 Ladesäulen für Elektroautos bewilligt. Darunter sind 5087 Normalladepunkte und 920 Schnellladepunkte. Über die Zahlen hatte zuvor bereits die "Passauer Neue Presse" berichtet.

Für die bisherige Förderung wurden bislang 27 Millionen bereitgestellt. Die größten Summen davon flossen in die Bundesländer Bayern, Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz."

http://www.donaukurier.de/nachrichten/auto/Regierung-will-tausende-neue-Ladestationen-fuer-E-Autos-foerdern;art59,3521914

5087 Normalladepunkte, das wären ja gut 2500 Standard AC-Ladesäulen. Für wo wurden die bewilligt?
Zuletzt geändert von mweisEl am Mi 13. Sep 2017, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1186
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Tho » Mi 13. Sep 2017, 10:29

Major Tom hat geschrieben:
Den 2. Aufruf gibt es, weil der erste Aufruf hoffnungslos überzeichnet war.
Ich habe z.B. eine Ablehnung erhalten (müsste in der Einreichung um die Nummer 1050) gewesen sein.

Ich werde den 2. Aufruf nutzen und neue Ladepunkte beantragen (die abgelehnten sind bereits in Auftrag gegeben worden).

Mein zweiter Antrag ist auf Platz 770.
Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass der Antrag wahrscheinlich genehmigt werden könnte, da die zur Verfügung stehenden Mittel im Bereich der Normallladeinfrastruktur dafür ausreichen werden.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5721
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Major Tom » Mi 13. Sep 2017, 10:29

Das wundert mich auch. Auf der Seite des BMVI ist ebenfalls nichts zu finden.
Nur bei NOW gibt es eine Pressemitteilung https://www.now-gmbh.de/de/aktuelles/presse/bmvi-foerdert-ausbau-der-ladeinfrastruktur-weiter
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1017
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Tho » Mi 13. Sep 2017, 10:31

Das wird wieder ganz plötzlich geöffnet werden, damit die Energieversorger ihre vorbereiten Anträge von ihren Callcentern in der ersten Stunde massenhaft reinklopfen können. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5721
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Mi 13. Sep 2017, 10:43

Dazu noch mal:
mweisEl hat geschrieben:
5087 Normalladepunkte, das wären ja gut 2500 Standard AC-Ladesäulen. Für wo wurden die bewilligt?

bekannt sind Förderzusagen für

- 1.400 Normalladepunkte (Bayern, Baden-Württemberg, Hamburg und Nordrhein-Westfalen) aus dem " ersten Schritt" vom 28. April 2017
- 160 Normalladepunkte (diverse, 9. Juni)
- 335 Normalladepunkte (diverse,30. Juni)
- 84 Normalladepunkte (Nordbayern, 9. August)

... fehlen noch Infos zu 3.108 Normalladepunkten
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1186
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon elektrozauber » Do 14. Sep 2017, 11:23

Okay der zweite Förderaufruf ist draußen:

  • Vergabe nicht mehr nach Windhundprinzip sondern nach Wirtschaftlichkeit. Vereinfacht gesagt: Gefördert werden nur die billigsten. (Gibt es weniger Bewerber als das Kontingent, vermutlich alle.)
  • Höchstförderung für Normalladepunkte von 3000 € auf 2500 € gesunken.
  • Keine Förderung mehr bei zeitlich beschränkter Zugänglichkeit.
  • Kontingente für Schnellladepunkte sind gegenüber dem ersten Förderaufruf stark geschrumpft, für Normalladepunkte dagegen gewachsen.

Eine Ungereimtheit ist, dass Schnellladepunkte nun mit 150 kW definiert sind. Nach dem Wortlaut der Förderrichtlinie wären damit Ladepunkte mit mehr als 22 kW und weniger als 150 kW nicht mehr förderfähig. Sehr seltsam!
elektrozauber
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 08:46
Wohnort: Neckar-Alb

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon harlem24 » Do 14. Sep 2017, 11:33

Naja, wenn es zukunftsfähig sein soll, dann bringen 50kW-Schnelllader nichts.
Von daher ergibt es schon Sinn, dass man nur die wirklich starken Ladesäulen fördert.
Frage ist halt, wer kann überhaupt 150kW Säulen liefern?
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2889
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste