Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März 2017

Förderprogramme für den Kauf und Betrieb von Elektroautos

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Tho » So 10. Dez 2017, 22:00

Den Bundeshaushalt könnte doch auch die geschäftsführende Regierung verabschieden, wenn die neue Regierung noch länger braucht. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6455
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Sa 16. Dez 2017, 14:58

Kurze Frage an die bisherigen Antragsteller. Musste man beim Antrag den genauen Standort angegeben (z.B. GPS), oder nur eine Region (z.B. PLZ, Gemeinde oder Bundesland)?
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1554
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Major Tom » Sa 16. Dez 2017, 15:11

Laut Antrag wurden genaue GPS Daten gefordert.

Mancher Antragsteller hat das aber anscheinend recht frei interpretiert - so kommt es mir zumindest vor, wenn ich machen Pressebereicht lese. Dort wird davon gesprochen, dass nach der Genehmigung der Zuschüsse jetzt Standorte gesucht werden.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1107
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Di 13. Mär 2018, 11:47

Eine Kleine Bundestagsanfrage passend zum 1. Jahrestag der "Förderung Ladeinfrastruktur":
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/009/1900986.pdf

Q: Wurden die Anträge des zweiten Aufrufs des Förderprogramms Ladeinfrastruktur bereits vollständig abgearbeitet?
Wenn nein, warum nicht, und über wie viel Prozent der Anträge wurde noch nicht entschieden?


A: Die Anträge des zweiten Aufrufs der Förderprogramme Ladeinfrastruktur sind noch nicht abgearbeitet, da die Bearbeitung der Anträge des ersten Förderaufrufs noch läuft (siehe Antwort zu Frage 11). Ferner sind für die Bildung des im zweiten Förderaufruf erforderlichen Rankings umfangreiche Vorarbeiten notwendig, so dass über diese Anträge noch nicht entschieden worden ist.

Der letzte Satz ist eine Lüge, da die Anzahl beantragter Normalladepunkte in den meisten Bundesländern unter der vorab festgelegten Höchstzahl des jeweiligen Bundeslandes liegt, und daher kein Auswahlverfahren anzuwenden ist.

Q: Wie viele der Ladepunkte, für die im Rahmen der beiden Aufrufe Zuwendungen bewilligt wurden, wurden nach Kenntnis der Bundesregierung bereits in Betrieb genommen (bitte für jedes Bundesland die Gesamtzahl der sich in Betrieb befindlichen Ladepunkte und ihren prozentualen Anteil an allen im Bundesland bewilligten Ladepunkten nennen)?

A: Im ersten Förderaufruf sind für 66 Ladepunkte Verwendungsnachweise geprüft.

Wow! Schon für 0 Ladepunkte wurden beantragte bzw. bewilligte Förderungen ausgezahlt. Totalblockade durch die Verwaltung.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1554
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Fritzchen-66 » Di 13. Mär 2018, 23:06

Inzwischen gibt es die Option, einen Antrag zu stellen, vor der Bewilligung der Förderung mit der Installation zu beginnen.
Anscheinend dauert es noch lange, bis alle Anträge abgearbeitet sind.
Fiat 500e hat TÜV, Zulassung mit einzeiligem 380mm Nummernschild, Smart Roadster und Cabrio sind 15 jährig.
Benutzeravatar
Fritzchen-66
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 04:04
Wohnort: München

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Fr 13. Apr 2018, 11:59

Ladesäulen-Förderung des Bundesverkehrsministeriums unter Beschuss
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektromobilitaet-Ladesaeulen-Foerderung-des-Bundesverkehrsministeriums-unter-Beschuss-4022954.html
"Auffallend viele Gemeinden aus Bayern und Baden-Württemberg hatten Anträge gestellt. Städte, gegen welche derzeit Gerichtsverfahren wegen der Nichteinhaltung von Luftreinhaltepläne laufen, hingegen fallen nicht mit besonderem Engagement auf. Die Zahl der Kommunen aus Nordrhein-Westfalen bewegte sich im unteren Feld, Thüringen und Berlin hatten gar keine Anträge gestellt."

Ersteres ist zwar richtig, doch scheinen die bewilligten Förderung mangels wirklichem Interesse (bzw. wegen des hohen, gegenüber der Förderrichtlinie um 50% erhöhtem Eigenanteils) dann doch nicht abgerufen zu werden. Außer Spesen nichts gewesen.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1554
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon Major Tom » Fr 13. Apr 2018, 13:49

Gerade eine Absage einer Landesförderung erhalten.

Begründung
Nach den Informationen auf unserer Homepage werden bevorzugt Projekte bezuschusst die im Landesinteresse stehen und zu einer flächendeckenden und bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge beitragen. Einzelne Ladesäulen werden nur in Sonderfällen bezuschusst.


Das dürfte das Ende der geförderten privaten Initiativen sein. Gut so kann ich wenigstens damit werben keine Steuergelder mit meinen Ladesäulen zu benötigen :mrgreen:
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1107
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: Förderung Ladeinfrastruktur: Anträge stellen ab 1. März

Beitragvon mweisEl » Fr 13. Apr 2018, 14:01

Major Tom hat geschrieben:
Gut so kann ich wenigstens damit werben keine Steuergelder mit meinen Ladesäulen zu benötigen

Und die den Fördertopf verwaltenden Behörden sabotieren gleich doppelt:

  1. es werden Förderungsbewilligungen erteilt, aber Ladestation(en) werden "überraschend" doch nicht realisiert => Steuersubventionen bleiben bei den Dieselfahrern
  2. Realisierung einer Ladestationen droht => keine Förderungbewilligung => Steuersubventionen bleiben bei den Dieselfahrern
Läuft doch alles wie geschmiert!
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1554
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Elektroauto Förderung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast