Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon Bernd_1967 » Mi 8. Feb 2017, 17:57

Motorraum: DA müsste dann schon eine 2. kleine Klappe in der Motorhaube sein, damit man nicht die große Haube immer öffnen muss.
Aber, ich weiß was Besseres:
Einfach bei Opel den Fahrradträger abgucken und umfunktionieren:
Schublade dort, wo normalerweise eine Anhängerkupplung sitzt.
Schublade raus ziehen, Kabel rausholen und wenn es verschmutzt reingelegt wird , auch nicht schlimm!

Das wäre doch eine super Idee, oder? Patent gehört mir :-)

Oder irgendwie in dem vorderen oder hinteren Stoßfänger integrieren?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1764
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon Gerdi » Mi 8. Feb 2017, 19:07

energieberater hat geschrieben:
die CarNet Ingenierue sollten einfach die Finger weglassen, dann wird es eine tolle Lösung.


:lol: :lol:

Bei mir liegt es meist so im Kofferraum, da das Bodenfach ofmals beim Öffnen aus der Führung rutscht wenn oben etwas drauf liegt und dann bekommt man es schlecht wieder zu. Mit einer besseren Führung würde ich das Bodenfach öffter nutzen.
PV 9,75 kW mit 11kW nutzbaren Speicher (VRLA)
Model S 60 seit 7.3.2017
eGolf seit 1.4.2015
Bild
Gerdi
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:20
Wohnort: Neumünster

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon Zoidberg » Mi 8. Feb 2017, 20:47

Hallo Helbig, schön wieder von dir zu hören!

Die paar Mal die ich bislang mit einem E-Auto gefahren bin, habe ich das Kabel einfach in den Kofferraum geworfen oder in den Fußraum des Beifahrers gelegt. Das geht natürlich nur, wenn keiner mitfährt, oder der Kofferraum nicht mit Gepäck gefüllt ist.

Der Platz im Motorraum sollte auf jeden Fall mit einem wasserdichten Fach genutzt werden. Da kann man dann ein selten benötigtes langes Kabel oder Adapter reinpacken.

Für das regelmäßig genutzte Kabel muss eine einfache und schnelle Lösung her: super wäre so eine Schublade wie bei Opel mit dem versenkten Fahrradträger im Heck. Gab es beim Golf 3 Citystromer nicht ein Fach hinter dem vorderen Kennzeichen?
Alternativ könnte ich mir noch ein Klappfach im unteren Bereich der Tür hinten rechts vorstellen, die ist der Ladebuchse am nächsten. Bei Skoda gibt es sowas ähnliches in der Fahrertür, um einen Regenschirm immer griffbereit zu haben.
Man könnte auch ein ausziehbares Kabel vorne hinter dem VW Emblem integrieren. Hinten bleibt dann aber die Typ 2 / CCS Buchse bestehen.
Zoidberg
 
Beiträge: 517
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon Starmanager » Do 9. Feb 2017, 07:16

Zoidberg hat geschrieben:

Man könnte auch ein ausziehbares Kabel vorne hinter dem VW Emblem integrieren. Hinten bleibt dann aber die Typ 2 / CCS Buchse bestehen.


Gute Idee kann man dann auch zum Abschleppen bzw Rekupierladen verwenden :mrgreen:
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1085
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon Bernd_1967 » Do 9. Feb 2017, 07:50

Starmanager hat geschrieben:
Zoidberg hat geschrieben:

Man könnte auch ein ausziehbares Kabel vorne hinter dem VW Emblem integrieren. Hinten bleibt dann aber die Typ 2 / CCS Buchse bestehen.


Gute Idee kann man dann auch zum Abschleppen bzw Rekupierladen verwenden :mrgreen:


Ausziehbares Kabel müsste beim Laden allerdings ganz ausgezogen werden, da sonst Wärmestau.
Müsste also ein Sensor dran, dass es sonst nicht funktioniert.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1764
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon Bernd_1967 » Do 9. Feb 2017, 07:51

Bernd_1967 hat geschrieben:
Motorraum: DA müsste dann schon eine 2. kleine Klappe in der Motorhaube sein, damit man nicht die große Haube immer öffnen muss.
Aber, ich weiß was Besseres:
Einfach bei Opel den Fahrradträger abgucken und umfunktionieren:
Schublade dort, wo normalerweise eine Anhängerkupplung sitzt.
Schublade raus ziehen, Kabel rausholen und wenn es verschmutzt reingelegt wird , auch nicht schlimm!

Das wäre doch eine super Idee, oder? Patent gehört mir :-)

Oder irgendwie in dem vorderen oder hinteren Stoßfänger integrieren?


Oder wäre noch unter einem Rücksitz eine Möglichkeit? Blech etwas versenken. 1 Rücksitz hochklappen, Kabel raus, rein?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1764
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon umrath » Do 9. Feb 2017, 07:56

Eigentlich ist es ziemlich Panne, dass wir überhaupt Ladekabel mitführen müssen.
In einer idealen Welt würde ich erwarten, dass an der Ladestation das Kabel immer dran ist. Ich fahre ja mit einem Stinker auch nicht mit meinem eigenen Schlauch zur Tankstelle, um dort den Tank zu füllen.

Allenfalls für die Schukodose (u.ä.) lass ich mir ein Notladekabel eingehen, das mitgeführt werden muss - und dass kann dann auch gern in einem Fach im Kofferraum liegen. Ich werde es hoffentlich nur selten brauchen.

Ansonsten: Wenn Kabel im "Frunk" verstaut werden sollen (was grundsätzlich sinnvoll wäre), dann aber tatsächlich so, dass man nicht die ganze Motorhaube öffnen muss, sondern mit einer eigenen von außen zugänglichen Klappe. Und dann bitte auch gegen Schmutz und Wasser schützen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon E03 » Do 9. Feb 2017, 09:22

Sehe ich genauso wie umrath, ich frage mich, wer auf die idiotische Idee gekommen ist, an Ladepunkten grundsätzlich das Kabel wegzulassen. Genauso wie das Weglassen gängiger Zahlungsmethoden...
:) 2014er e-Golf seit Oktober 2015 :)
E03
 
Beiträge: 94
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 08:49

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon 150kW » Do 9. Feb 2017, 09:33

Ausziehbare Kabel (Staubsauger Technik) haben das Problem das sie verschmutzen können. Beim einziehen wird dann der Dreck mit reingezogen und irgendwann geht nichts mehr.
Beim Staubsauger im Haus kein Problem, da es i.d.R. nur Staub ist, das Auto ist aber draußen und da kann's schon arg schmutzig werden.
Oder man denke an Frost, nasses Kabel wurde eingezogen, Auto steht bei Frost draußen, nichts geht mehr...
150kW
 
Beiträge: 1093
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Umfrage Unterbringung Ladekabel im E-Fahrzeug

Beitragvon umrath » Do 9. Feb 2017, 09:53

Und das dreckige Kabel im Kofferraum liegen zu haben, ist besser?
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2172
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste