Scheichfrei Laden

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon Maverick78 » Mo 31. Aug 2015, 10:51

Die meiste Energie geht eh in die WP für Brauchwasser und ansonsten noch gesteuerter Geschirrspüler, Waschmaschine etc. da bleibt eh nicht viel übrig bei 2,5kWp.
Maverick78
 

Anzeige

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon prophyta » Mo 31. Aug 2015, 10:56

Maverick78 hat geschrieben:
Das ist leider nicht so einfach und macht auch keinen Sinn aus Umweltschutz Aspekten. Jeder gefällte Baum muss wieder aufgeforstet werden, dadurch kauft man sich nur den "Sonnenplatz" für ein paar Jahre.


Bei uns gibt es Stürme und Wildverbiss. :lol:
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon eDEVIL » Mo 31. Aug 2015, 11:03

Fotos vond er ANlage mit den "Übeltätern" auf dem Bild wären toll.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon Maverick78 » Mo 31. Aug 2015, 11:11

Maverick78
 

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon TJ0705 » Mo 31. Aug 2015, 11:23

Maverick78 hat geschrieben:
Ja TJ, es gab eine frustrierende Simulation. Es dauert 18 Jahre bis sich die Anlage laut Simulation amortisiert hat. Egal ;)
Batteriepuffer kommt noch da ich auf 0-Einspeisung will. Bekomme ja eh nur 8,53cent/kWh.


Das sieht bei meiner nicht besser aus. Reiner Idealismus hier. Aber ist doch ok - ne gute Tat, die sich zudem langfristig rechnet, ein Zeichen setzt und auf eine bessere Zukunft hinwirkt. Da gibt es schlechtere Geschäfte, imo.

Aber diese Rechnungen sind ja sehr abhängig von den individuellen Annahmen für die Zukunft. Eventuell amortisiert sie sich ja doch schneller als heute gedacht. Und die Unabhängigkeit bei Energie und Mobilität war mir zum Beispiel auch einiges wert.

Btw, wenn man statt viel zu billigem Strom teures Benzin damit substituiert, rechnet sich das wahrscheinlich besser als in der Rechnung, die Deiner PV zugrunde liegt.

Ach ja, und heizen nicht vergessen. Wie wäre es mit ner guten Splitklima zu dem Zweck? Das spart evtl. vergleichbar der BW-WP in der Übergangszeit ne Menge Heizkosten. Bei mir laufen 3 Stück davon, dazu 2x BW-WP, und in Kürze baue ich zwei alte Splits so um, daß sie tagsüber auf meinen Heizungspuffer arbeiten.

Das Sat-Bild sieht echt böse aus. Egal, wenn es sich über die Jahre rechnet, ist doch alles gut. Danach kommen mit Glück noch 20 Jahre, wo Du Strom kostenlos hast.

Grüße Dirk

P.S.: Für meine Anlage habe ich ne superaufwändige Planung und Simulation durch ein sehr empfehlenswertes Ingenieurbüro machen lassen. Anders machte das hier keinen Sinn aufgrund multipler Verschattungen. Da wurde das Haus auf Basis von Google Earth komplett in 3D nachgebaut mit allen Bäumen, dem Nachbarhaus, usw. Ne Menge Aufwand, durch die ich aber das Dach maximal belegen konnte, also alle sinnvoll belegbaren Flächen. Das war das Ziel. Die Berechnung, die daraus hervorging, wird bisher jedes Jahr deutlich übertroffen um rund 2.000 kWh. Lohnt sich aber wenn überhaupt nur für komplizierte Fälle.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon eDEVIL » Mo 31. Aug 2015, 11:32

Bist Du nicht Jäger und möchtest einen Hochstand bauen? :twisted:

Naja, gibt schon ein paar "VErrückte" :lol: Ein Horizonbild bei den untersten Modulen von meiner Anlage zeigt keinerlei himmel. :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon Karlsson » Mo 31. Aug 2015, 11:36

DaftWully hat geschrieben:
Die Anlage hat 5 kWp. Über eine Batterie mache ich mir im nächsten Jahr Gedanken, wenn die Tesla Powerwall im Feld ist ...

Hab auch so Überlegungen. Bzw wir suchen gerade noch nach Bauland.
Beim Viehbrock ist 1,9kW Solar immer dabei, bei größeren Häusern 3,3kW und auf Wunsch auch 5kW mit 5kWh Akku.
Aber zumindest beim Akku bin ich noch skeptisch, ob da nicht in kürze die Preise noch fallen und man für weniger Geld was größeres bekommt, zb von Tesla.

Werde auf jeden Fall drauf achten, dass die Solaranlage auf 10kW erweitert werden kann, wenn es nicht gleich 10kW werden....Glaube ich aber weniger, bzw muss da erst noch mit der Bank klären, was Phase ist.
Und das ganze sollte auch optisch ok sein. Hab doch schon einige Anlagen gesehen, die sehr nach Flickwerk aussahen.

Aber gut, wir stehen ja noch am Anfang...
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon Maverick78 » Mo 31. Aug 2015, 11:42

eDEVIL hat geschrieben:
Bist Du nicht Jäger und möchtest einen Hochstand bauen? :twisted:


Den hab ich schon :lol: Samt rutsche für die Kinder. Seit der steht fressen die Rehe auch nicht mehr den Salat aus dem Garten :lol:
Maverick78
 

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon eDEVIL » Mo 31. Aug 2015, 11:49

Der Hochstand benötigt eine seeehr großes Dach - nicht das man noch naß wird. :lol:


1,9kWp sind doch ein witz beim Neubau. Wenn das Grundstück nicht total ungünstig sit, sollte man bei Neubau die 10 Kwp voll machen. Wer weiß wie lange es noch nenenswert EInspeisevergütugn für NEuanlagen gibt.

Man sieht ja, wie es in Ö. ist mit nur 5 ct/kwh EInspeisung.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Scheichfrei Laden

Beitragvon Karlsson » Mo 31. Aug 2015, 12:07

eDEVIL hat geschrieben:
1,9kWp sind doch ein witz beim Neubau. Wenn das Grundstück nicht total ungünstig sit, sollte man bei Neubau die 10 Kwp voll machen. Wer weiß wie lange es noch nenenswert EInspeisevergütugn für NEuanlagen gibt.

Man sieht ja, wie es in Ö. ist mit nur 5 ct/kwh EInspeisung.

Würde ja auch lieber heute als morgen anfangen, hab aber noch kein Land.

Spricht die geringe Vergütung nicht gerade dafür, nur so viel zu bauen, wie man auch braucht? Finanziell attraktiv ist halt der Eigenverbrauch, aber nicht die Einspeisung.
Klar sind mir 1,9 auch zu symbolisch. Die sind halt immer dabei. Ich dachte an 5.

Und wegen Einspeisevergütung - das kann doch nicht immer weiter runter gehen, oder?
Reicht es denn aktuell noch für eine schwarze Null, oder ist das nur ein Obolus zur Schadensreduktion, weil man den energetischen Erlös seiner Investition nicht selbst verwerten kann?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste