Nachrüstung Zusatzlader

Nachrüstung Zusatzlader

Beitragvon christemb » Sa 7. Mai 2016, 03:04

Guten Morgen zusammen.
Nachdem ich im I-Net lange recherchiert habe, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es nur unter Schwierigkeiten möglich ist, das Ladegerät des E-Golf zu erweitern. Vermutlich ist die Verkabelung dabei das größte Problem, da ja zu wenig Adern bis in den Motorraum liegen.
Wie verhält es sich denn, wenn man die Orginalleitung so belässt und eine neue Leitung verlegt? Der GTE hat die Ladesteckdose an der Front. Entsprechende Ersatzteile sollten verfügbar sein und die Ladesteckdose hinter dem Emblem ist deutlich besser zu erreichen, um fehlende Adern nachzuziehen.
Von dort aus evtl auf einen 22 kw-Lader und dann den Gleichstrom am 3,7kw-Lader vorbei in die Batterie einspeisen.
Die CAN-Bus -Kommunikation findet ja zwischen BMS und Ladegerät eh statt und könnte da mitgelesen werden.
Hat sich in der Richtung schon mal jemand etwas überlegt? Bin doch bestimmt nicht der einzige/erste mit dieser Idee...

Gruß, christemb
christemb
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo 23. Nov 2015, 12:58

Anzeige

Re: Nachrüstung Zusatzlader

Beitragvon k-siegi » Mi 11. Mai 2016, 21:52

Hallo christemb ! Ich habe das so bei meinem Leaf gemacht, ( Stromer auch zuerst), als Master -Slave Schaltung.
Ich habe den Leaf auf Typ2 Umgerüßtet . Die Ladung mit dem Zusatzlader geht nur wenn das Originalladegerät Lädt.
Ich habe als Zusatzlader das ZIVAN NG 9 genommen . Bei Deinem Golf müßte sich eine Ladeleistung von ca. 35A DC realisieren
lassen . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44


Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste