Ladeverluste

Re: Ladeverluste

Beitragvon Maverick78 » Mo 22. Jun 2015, 15:50

Spürmeise hat geschrieben:
Wie hast Du die Differenz zum BC denn genau ermittelt, da Du ja auch auswärts lädst?


Auswärtsladungen sind nicht mitgerechnet ich habe nur die Ladungen an meiner WB gezählt.
Maverick78
 

Anzeige

Re: Ladeverluste

Beitragvon Maverick78 » Mo 22. Jun 2015, 17:07

mig hat geschrieben:
Zuhause lade ich mit dem Volvo-Kabel bei 16A.
Beispiel: Bei Anzeige BC 14kWh/100km tanke ich 16 kWh (Zählerablesung).

Ladeverluste liegen ziemlich konstant 12,5%.


Das finde ich sehr wenig.
Maverick78
 

Re: Ladeverluste

Beitragvon e-golfer » Mo 22. Jun 2015, 19:27

Heute steh ich bei 21,6% Ladeverluste (Zählerkasten vs. Car-Net/BC Daten) über 15.000km. Dabei war ich im Winter über 23%, da wurde auch jeden Morgen vorgeheizt.
Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Ladeverluste

Beitragvon Maverick78 » Mo 22. Jun 2015, 20:18

Das würde sich mit meinen Daten decken. Ich habe es von 21,786% hoch gerundet ;) Mit vorheizen ist es logischerweise etwas mehr. Im Schnitt je nach Außentemperatur um die 0,6kWh.
Maverick78
 

Re: Ladeverluste

Beitragvon Derpostler » So 7. Feb 2016, 09:42

Ich will den eingeschlafenen Thread noch mal wecken. Hier meine Ladeverluste e-Golf nach 20 Monaten Fahren und 23.000 km:

Durchschnittsverbrauch laut Bordcomputer: 14,11 kWh/100 km.
Durchschnittsverbrauch laut Stromzähler: gerundet 19 kWh/100 km. Ein katastrophaler Ladeverlust von 35 %.

*** UPDATE sorry ich habe den klassischen Fehler gemacht und die 14,11 als 100 % genommen. Anders herum muss es sein: Wenn man 19 reinsteckt und 14,11 kommen raus, sind es rund 25 % Ladeverlust. Ist aber immer noch ganz schön viel. ***

Ich habe bis auf eine einzige Ausnahme zu 100 % in unserer eigenen Garage im Haus geladen, bei Temperaturen von immer mehr als 10 °C. Ich lasse den Ladevorgang meistens bis "voll" durchlaufen. Und ich habe praktisch zu 100 % mit der Walli 4.16 Ladestation geladen - einphasig mit 3.7 kW natürlich, was anderes geht ja beim e-Golf nicht. Meint ihr, dass diese Ladestation vielleicht schlecht ist? Können Ladestationen so einen unterschiedlichen Wirkungsgrad haben? Ich habe sonst keine Erklärung.
Derpostler
 
Beiträge: 399
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: Ladeverluste

Beitragvon DeJay58 » So 7. Feb 2016, 10:04

Das Auto verursacht die Verluste. Bis 100% laden ist halt nicht vorteilhaft für diese Rechnung.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Ladeverluste

Beitragvon lamouette » So 7. Feb 2016, 10:17

Moin Postler,
die Wallboxen sind nicht viel mehr als Steckdosen mit eingebauter Trennvorrichtung (damit die Kontakte spannungsfrei sind, wenn kein Auto dranhängt). Die Steuerung in der Box braucht nur wenige Watt. Das ist bestimmt nicht die Ursache der hohen Differenz zwischen Stromzähler und Bordcomputer.
Ich denke, der Bordcomputer beschönigt die Verbrauchswerte.
Bei Verbrennern ist es doch genauso - der angezeigte Duchschnittsverbrauch im BC liegt immer unter dem errechneten Verbrauch (Liter auf dem Tankbeleg /durch gefahrene Kilometer). Und die gefahrenenen Kilometer sind vermutlich auch noch geschummelt.
L.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: Ladeverluste

Beitragvon DeJay58 » So 7. Feb 2016, 11:37

Das lässt sich ja leicht überprüfen. Aber 20-25% Verlust ist doch absolut normal im Winter. Da muss man keine anderen Theorien aufstellen.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Ladeverluste

Beitragvon Derpostler » So 7. Feb 2016, 11:46

DeJay58 hat geschrieben:
Das Auto verursacht die Verluste. Bis 100% laden ist halt nicht vorteilhaft für diese Rechnung.


Ob das was ausmacht, scheint nicht ganz klar zu sein. Manche berichten von höheren Ladeverlusten auf den letzten paar Prozent, andere nicht (für i3 zum Beispiel). Bei der aktuell erhältlichen Akkukapazität will ich jedenfalls nicht auch noch was verschenken. Wenn wir mal bei einer Reichweite von 500 - 800 km sind ... träum ... dann kann man es sich leisten, nur 80 oder 90 % voll zu laden.
Derpostler
 
Beiträge: 399
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: Ladeverluste

Beitragvon Derpostler » So 7. Feb 2016, 11:49

DeJay58 hat geschrieben:
Das lässt sich ja leicht überprüfen. Aber 20-25% Verlust ist doch absolut normal im Winter. Da muss man keine anderen Theorien aufstellen.


Ich lade aber immer nur in der Haus-Garage bei angenehmen Temperaturen, und brauche daher auch keine Standheizung vor dem Fahren. Wenn alle sagen, 20 oder 25 % Verlust sind normal, dann will ich es ja "gerne" hinnehmen. Ich will nur sicher stellen, dass hier kein fieser versteckter Verbraucher am Werk ist. Den hätte ich dann gerne eliminiert.
Derpostler
 
Beiträge: 399
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste