Ladeverhalten

Re: Ladeverhalten

Beitragvon matthias_mtk » Mo 27. Nov 2017, 14:56

Die Energiemengen die durch Laden der Elektroautos in Zukunft anfallen sind interessant um sie im Strommarkt als verschiebbare Lasten zu vermarkten oder den Netzbetreibern zur Verfügung zu stellen.
Die von uns Fahrern zu konfigurierenden Parameter erlauben es die bestehende Flexibilität zu modellieren
• Untere Ladegrenze: minimal benötigte Mobilität
• Abfahrtzeit/Obere Ladegrenze: Spätester Zeitpunkt zu der die gewünschte Ladung bereitsteht
• Abfahrtzeit/Klimatisierung: temperaturabhängige, nicht verschiebbare Last
• Nachtstrom: bevorzugter Ladezeitraum bei zeitvariablen Tarifen (On-peak / Off-peak)

Dadurch, dass wir daran gewöhnt werden unsere Ladepräferenzen in dieser Form anzugeben, kann der Mehrwert der Lastflexibilität bestmöglich gehoben werden. Sicherlich läßt sich an der Benutzerführung vieles noch verbessern, aber das ist dann eher Aufgabe eines Stromlieferanten als die von VW, die die Infrastruktur bereitstellen.
matthias_mtk
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 18:10

Anzeige

Re: Ladeverhalten

Beitragvon mimikri » Mo 27. Nov 2017, 21:27

matthias_mtk hat geschrieben:
• Untere Ladegrenze: minimal benötigte Mobilität
• Abfahrtzeit/Obere Ladegrenze: Spätester Zeitpunkt zu der die gewünschte Ladung bereitsteht

Das Problem das ich habe ist nicht das Verständnis über den beabsichtigter Zustand oder Funktion sondern den komplexen Zusammenhang über 3 Parameter für nur 1 Lade-Ende-Zustand. Es ist nach meienr Meinung unnötig kompliziert und - mindestens - ich, habe Schwierigkeiten mal eben zu sagen wie viel jetzt, bis wann, und unter welchen Bedingungen wieviel in der Batterie ist. Das liegt an der komplexen "verpanelten" Struktur von CarNet. Eigentlich sollten sich die Parameter auf einer Seite in einer Art Matrix darstellen lassen wo man einstellt und sofort und übersichtlich sieht, was, wann wie passiert.
Gruß, Jürgen
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 213
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Ladeverhalten

Beitragvon Stromsegler » Di 5. Dez 2017, 14:48

Da ich immer noch in der Entscheidungsfindung E-Golf vs. Golf GTE bin, eine Frage an die Ladungsspezialisten:

Wieviel kWh kann ich durchschnittlich in 4 Stunden aus einer 11 kW Type 2 Säule laden? Schafft man 30 kWh oder sehr viel weniger? Der Wagen hätte noch ca. 10% (3,5 kWh) Restkapazität im Akku. Keine Wetterextreme.

Habe zwei 11 kW Ladestationen a 2 Ladeplätze in Laufnähe (800m) welche tagsüber auf 4 Stunden Verweildauer begrenzt sind.
Zuletzt geändert von Stromsegler am Di 5. Dez 2017, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Lupo 3L (seit 2001)
Benutzeravatar
Stromsegler
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 28. Nov 2017, 07:13
Wohnort: Berlin

Re: Ladeverhalten

Beitragvon Tho » Di 5. Dez 2017, 14:52

Du meinst wieviel Strommenge (kWh) bei einer Ladedauer von 4h im eGolf ankommen, wenn er zu Ladebeginn leer war?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladeverhalten

Beitragvon acurus » Di 5. Dez 2017, 14:55

Grob über den Daumen: 4 Stunden mit 2 Phasen 16A die du aus der 11kW Säule rausbekommst reichen für 7.2kW*4h=28.8kWh, da gehen aber noch die Ladeverluste runter.
Zuletzt geändert von acurus am Di 5. Dez 2017, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 568
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Ladeverhalten

Beitragvon Stromsegler » Di 5. Dez 2017, 14:59

Wo liegen die etwa? 10%, 20% oder höher?
Lupo 3L (seit 2001)
Benutzeravatar
Stromsegler
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 28. Nov 2017, 07:13
Wohnort: Berlin

Re: Ladeverhalten

Beitragvon SL4E » Di 5. Dez 2017, 15:03

10-15% in Etwa
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2109
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Ladeverhalten

Beitragvon Tho » Di 5. Dez 2017, 15:03

75% SOC sollten es schon werden über 4h.
Zuletzt geändert von Tho am Di 5. Dez 2017, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladeverhalten

Beitragvon DeJay58 » Di 5. Dez 2017, 15:03

Bitte hörts mit diesen falschen Einheiten auf! Das ist nicht zum Aushalten da kennt sich doch keiner aus. kW ist Leistung, kWh ist Menge.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3851
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Ladeverhalten

Beitragvon Helfried » Di 5. Dez 2017, 15:17

Stromsegler hat geschrieben:
kWh ist Energie/Stunde=Leistung


Nein, eben nicht. Die Zeit wird multipliziert! Das ist das häufigste Missverständnis.
Helfried
 
Beiträge: 5257
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste