ladeabbruch über "Knochen"

ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon Veluzy » Mi 6. Mai 2015, 11:15

Hallo zusammen,

ich bin mittlerweile seit fast 10 Wochen e-Golfer und bin seit dem ca. 7200 km gefahren. Werktags pendele ich ca. 75km von Stade nach Hamburg und 75 km zurück. Ich lade den Wagen zu hause und an meinem Arbeitsplatz über den "Knochen".
Zu hause klappt das laden bisher einwandfrei, einzig die Klimatisierung hat des Öfteren nicht geklappt. Hingegen wurde das Laden bei mir am Arbeitsplatz schon 4x unterbrochen, so wie heute auch wieder. Wenn ich dann über die App das Laden starten will, wird dies zurück gewiesen. Erst wenn ich den Stecker ziehe und erneut verbinde wird wieder geladen. Was mir aufgefallen ist, was aber auch Zufall sein kann, das der Ladeabbruch immer irgendwann zwischen 9 und 10 Uhr Morgens erfolgte und in den fällen bei denen ich es Zeitnah gemerkt habe, hatte ich auch Probleme mit der Verbindung zu Car Net (time outs, Server nicht gefunden und dergleichen). Zu hause habe ich zwischen den "Knochen" und der der Steckdose ein 10 Meter Langes Verlängerungskabel und in der Firma 2, eines mit 10 Meter und eines mit 25 Meter (sonst kann ich nicht Laden ohne den ganzen Tag ein Fenster offen zu haben) und ein Messgerät um die verbrauchten KW zu ermitteln, damit ich diese mit meinem Arbeitgeber abrechnen kann. Weder der Knochen, die Kabel, die Stecker noch das Messgerät werden besonders heiß (das Messgerät wird etwa Handwarm). Hat einer von euch eine Idee was das sein kann?

Danke und Gruß
Veluzy
Veluzy
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 12:53

Anzeige

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon e-golfer » Mi 6. Mai 2015, 11:38

Hmm,

einzige Idee, dass es im Netz Schwankungen gibt, morgens zwischen 9 und 10. Werden da ev. große Lasten an oder abgeschaltet?

Ansonsten ratlos
Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon Maverick78 » Mi 6. Mai 2015, 11:43

Hatte auch schon Probleme mit einem 25m Verlängerungskabel. Da ist der Knochen immer auf Fehler gegangen sobald die Ladung gestartet wurde. Im Leerlauf gab es kein Problem. Hatte dann ein anderes Kabel genommen, gleiches Problem. Hab das Auto dann direkt auf die Wiese neben die Steckdose gestellt und dann ging es.
Maverick78
 

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon Veluzy » Mi 6. Mai 2015, 11:48

Hallo,

nein nicht mehr Last als über den restlichen Tag oder zuvor und über die gleiche Sicherung läuft sonst nix weiter. Zumindest nicht das ich wüsste.
Veluzy
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 12:53

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon Veluzy » Mi 6. Mai 2015, 11:54

Hallo,

bei mir klappt es ja normalerweise, nur das er jetzt insgesammt 4x abgebrochen hat.. nachdem Neustart läuft es dann immer durch.

Würde auch lieber direkt anschließen, aber das geht leider nicht da ich den Wagen nicht nahe genug an die Steckdose bekomme.

Veluzy
Veluzy
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 12:53

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon mlie » Mi 6. Mai 2015, 12:02

steckt vielleicht zufällig die Putzfrau zu diesem Zeitpunkt den Staubsauger oder die Bohnermaschine ein und dein Auto merkt, dass die SPannung dann nicht mehr passt oder so? Man kann ab und an gar nicht so doof denken, wie Sachen zusammenhängen...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon che70 » Mi 6. Mai 2015, 14:04

Hallo,

Wir hatten in der Firma einen PC, der sporadisch Abgestürzt ist. Und zwar nur dann wenn jemand das Licht (Neonröhren) im Büro einschaltet. Seit neue Lampen installiert wurden ist das Problem weg.

Sachen gibt's...

Servus, Christian
Servus, Christian

seit 9.6.2015: e-Golf-Fahrer
Benutzeravatar
che70
 
Beiträge: 113
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 21:16
Wohnort: Wolfratshausen (südl. v. München)

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon Papmobil » Mi 6. Mai 2015, 14:16

Ev. ist in der Steckdose der Firma der Erdanschluss nicht sauber ausgeführt?
Ich hatte dieses Problem letzten Sonntag bei meiner Tochter in Münster (Laden mit ICCB und 10m Verlängerungskabel).
Beide Steckdosen auf dem Balkon und eine in der Wohnung führten immer zu Fehlermeldungen bzw. Abbruch.
Erst eine "sauber verdrahtete" Steckdose funktionierte einwandfrei.
Papmobil
 
Beiträge: 257
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 20:15
Wohnort: Heiligenhaus

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon rollo.martins » Mi 6. Mai 2015, 15:23

Wieviel mm2 hat das Verlängerungskabel? Vielleicht ist die Spannung etwas am Limit nach so viel Verlängerung. Hab ähnliche Erscheinungen mit meiner crOhm-Box, wenn ich sie an längeren Verlängerungskabeln bzw. an einem Gemeinschaftsanschluss in der Garage anhänge. Evtl ein Kabel mit mehr mm2 besorgen?
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: ladeabbruch über "Knochen"

Beitragvon Veluzy » Mi 6. Mai 2015, 15:25

Hi,

wie an der Leitung ist sonst nichts Angeschlossen und der Raum in dem die Steckdose ist, ist immer abgeschlossen. Vielleicht ist es ja die Kombination aus dem Zähler und den beiden Verlängerungen. Leider ist das aber sonnst nicht anders möglich. Komisch ist auch, das der Zähler nach dem Neu Starten des Ladevorganges nicht mehr gezählt hat. Das hatte ich ganz am Anfang auch schon mal, das er aufgehört hat zu zählen aber trotzdem geladen hatte.

Veluzy
Veluzy
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 12:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste