Erfahru

Erfahru

Beitragvon prophyta » So 28. Dez 2014, 16:28

gefunden, aber teilw
Zuletzt geändert von prophyta am So 3. Apr 2016, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Anzeige

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon Frank0100 » So 28. Dez 2014, 16:36

Hallo,
die ladetechniken wurden hier alle schon diskutiert. Ich hatte bisher keine probleme den golf zu laden. Alles problemlos.
Schwarz, Assist Paket, Dynaudio, Verkehrszeichenerkennung, Parkpilot, Online seit 5.9.2014
Ab 7.11 eGolf 2018 :D
Benutzeravatar
Frank0100
 
Beiträge: 216
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 20:18
Wohnort: Neunkirchen

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon prophyta » So 28. Dez 2014, 16:41

Frank0100 hat geschrieben:
Hallo,
die ladetechniken wurden hier alle schon diskutiert. Ich hatte bisher keine probleme den golf zu laden. Alles problemlos.



Dann schreib doch einfach nichts :twisted:

Sondern erklär mir lieber warum dein Avatar kein eGolf ist. 8-)
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon eCar » So 28. Dez 2014, 16:59

Hallo,

habe in über 10.000 km noch nie ein Ladeproblem gehabt, weder beim AC- noch beim DC-Laden. Was genau möchtest du denn zum Thema Laden wissen? Es ist eigentlich recht simpel:

  • Beim AC-Laden (16A) lädt mal pro Ladestunde etwa 1/8 der Batteriekapazität (das ist der Abstand zwischen 2 dicken Strichen in der "Tankanzeige").
  • Beim DC-Laden hängt die Ladegeschwindigkeit vom Typ der CCS-Säule ab. Bei 50 kW Säulen gelten etwa folgende Faustregeln: 80% werden nach 30 min erreicht, bis 95% dauert es weitere 10 min und bis 100% nochmals 10 min. Die Restladezeit bekommt man jeweils im Display der Säule, im Auto oder in der App angezeigt. Ein paar genauere Auswertungen hatte ich hier gepostet.

Gruß
eCar
eCar
 
Beiträge: 593
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon DaCore » So 28. Dez 2014, 18:55

50 kW DC-Laden ist was feines. Schade nur, dass bisher der eGolf nach Ladeende den DC-Ladestecker nicht freigibt und somit die DC-Ladesäule blockiert. Ich hoffe VW passt das noch an, sollte ja nur eine SW-Änderung sein.
DaCore
 
Beiträge: 191
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon berndkim » Fr 27. Feb 2015, 22:09

Hallo,
ich teste übers WE eine B-Klasse ED. Kann ich das e-Golf Typ2 Ladekabel (ist beim Vorführer keins dabei) nutzen. Diese sollte laut MB Forum 3phasig und 16a kodiert sein?
Vielen Dank
Benutzeravatar
berndkim
 
Beiträge: 64
Registriert: Di 10. Jun 2014, 17:14

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon e-golfer » Fr 27. Feb 2015, 22:25

Müsste gehen, aber hat nur eine Phase mit 16A. Also nix mit 11kWh sondern nur 3,6kWh wie der e-Golf.
Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon midimal » Fr 27. Feb 2015, 22:44

DaCore hat geschrieben:
50 kW DC-Laden ist was feines. Schade nur, dass bisher der eGolf nach Ladeende den DC-Ladestecker nicht freigibt und somit die DC-Ladesäule blockiert. Ich hoffe VW passt das noch an, sollte ja nur eine SW-Änderung sein.


D. Notfall-Knopf auf der Säule drücken - sollte helfen ;)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon Maverick78 » Fr 27. Feb 2015, 23:17

midimal hat geschrieben:

D. Notfall-Knopf auf der Säule drücken - sollte helfen ;)


Schwachsinniger Kommentar. Der e-golf verriegelt den Stecker über die ZV. Da nützt dir der Notaus herzlich wenig.

Zum Thread. AC hatte ich bisher nur zeitgesteuert 1x ein Problem. DC hatte ich auch einmal ein Problem, laut fehlerspeicher gab es ein Kommunikationsproblem mit der Ladesäule. Nachdem beim rausziehen des stekcers ein Metallteil raus viel, vermute ich mal das es nicht am Golf lag.
Insgesamt auf die letzten 10 Tage, 5x CCS Problemlos, 1x CCS Problem, 9x AC, 1x AC Problem (Zeitsteuerung)
Maverick78
 

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon E-Mobil-Fan » So 1. Mär 2015, 18:16

Hallo Prophyta und alle Anderen,
als "100%-zu-Hause-Lader" mit der 3,7 kW Bosch-Wallbox hier meine erste Erfahrung mit dem CCS Laden: Hier in Ostwestfalen gibt es im Umkreis von 125 km nur 3 CCS Ladestationen (1 x Hannover , 1xDortmund und die "vor-Ort" in Bielefeld bei Gildemeister. http://energy.gildemeister.com/de/anwen ... ysolutions
Zukunfts-Tanke.jpg
Tankstelle der Zukunft

Nach über 5000 km Normalladen wollte ich unbedingt mal ausprobieren, wie sich "Schnell-Laden" mit CCS anfühlt. Das ist phänomenal. Man kann zusehen, wie der Ladebalken den 100% zustrebt.
CCS-Laden.jpg
hier gibt es 50 kW ChadeMO und CCS in einer Station zusammen

Nach Voranmeldung bin ich von Herrn Lindemann sehr freundlich empfangen worden - während der kurzen Ladezeit blieb nur wenig Gelegenheit, die vielen Infos über die Gildemeister - E-Mobility-Solution aufzunehmen - immerhin blieb hängen, dass die Fa. die elektrische Infrastruktur für die Fussball WM in Katar baut. Auch die Mustertankstelle sowie zwei riesige der Sonne nachwandernde "Sun-Carrier" machten richtig Eindruck.
Zapfstellen.jpg
Schöne Auswahl - täte dem E-Golf auch gut....

Insgesamt also ein großes Lob für DMG Mori-Seiki (Mutterkonzern) und das absolut unkomplizierte und problemlose "Volltanken" an der futuristischen E-Tankstelle der Firma! Hier wird das Potential von Elektromobilität richtig verstanden - um solche Firmen braucht man sich für die Zukunft keine Sorgen machen! Obwohl für uns derzeit kein Bedarf besteht, wäre es schön, wenn der E-Golf neben "Schnarchladen" mit 3,7 kW und CCS mit 50 kW möglichst noch eine "dritte" Stufe in der Mitte (z.b. 22 kW ?) beherrschen würde. Oder das CCS flächendeckend z.b. zumindest bei ausgewählten VW Händlern zur Verfügung stehen würde? In Dortmund müsste ich mit dem E-Golf nämlich zur BMW Niederlassung, um CCS zu tanken - nicht gerade das, was man möchte......Ansonsten gibt es keine Probleme mit dem Laden, ausser dass ich natürlich lieber tagsüber bei Sonnenschein direkt von der PV - Anlage laden würde statt den Umweg über den teureren Nachtstrom zu gehen. Hat jemand schon Erfahrung mit Batteriespeichern gemacht?
Beste Grüße aus OWL
Uwe
Jetzt 100% dieselfrei! E-Golf seit 2014 - Passat GTE seit 2017.
PASSAT GTE VARIANT Bild E-GOLFBild
Benutzeravatar
E-Mobil-Fan
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 14:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste