Erfahru

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon MichaRZ » Di 7. Apr 2015, 21:51

Vanellus hat geschrieben:
Welche Stelle stellt denn Fördergelder für Ladesäulen zur Verfügung? Ich kenne keine.

Es gibt hunderte, europaweit sicherlich tausende von Förderprogrammen. Die Töpfe werden im Regelfall durch halböffentliche Oragnisationen verwaltet. Die uns betreffenden Themen sind F+E (Forschung + Entwicklung), Energie+Umwelt und Tourismus. In Schleswig-Holstein sind das z.B. die AktivRegionen und die WTSH. Und das sind nur die allgemein zugänglichen Förderprogramme.

[Spekulationsmodus an]
Darüberhinaus vermute ich, dass der BUND auch speziell Energieversorger fördert, um die erklärten Ziele der Bundesregierung zu verfolgen. Wenn dann beim Versorger ein prall gefüllter Topf auftaucht, weiß erstmal niemand damit etwas anzufangen. Dann wird der örtliche Autohändler halt mal gefragt, ob er eine Idee hat...
[Spekulationsmodus aus]

Hier gibt´s inzwischen übrigens auch das obligatorische Einweihungsfoto der Säule in Mölln: http://www.vereinigte-stadtwerke.de/pri ... tankstelle
Von "kostenfreien Laden" in Mölln war übrigens vor einem Jahr auch noch keine Rede... Riemer wollte für die Herausgabe des Schlüssels Bargeld verlangen.
Den Vereinigten Stadtwerken ist der Ausbau der Elektro-Ladeinfrastruktur halt ein großes Anliegen.. man befindet sich derzeit in der Abstimmung über die Einführung von Ladestationen für Elektrofahrräder :-(

@Reinhard: für Deine Touren nach Ratzeburg werden wir wohl auch eine einfachere Lademöglichkeit finden können..
MichaRZ
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 21:51
Wohnort: Ratzeburg/Hamburg

Anzeige

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon Maverick78 » Di 7. Apr 2015, 21:53

Dann sind alle BMW Säulen auch gefördert und ich darf dennoch nicht an den einzigen beiden CCS Säulen hier laden. :lol:
Selbst wenn es von VW bezahlt wurde ist es keine Förderung und im Zweifelsfall gilt immer noch das Hausrecht. Die Benutzung zu erzwingen ist sinnlos. Ich habe auch im Falle BMW auch BMW und SLAM angeschrieben. Das interessiert einfach keine Sau.
Maverick78
 

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon Sigi » Mi 8. Apr 2015, 06:00

Eagle_86 hat geschrieben:
e-Stations.de hat geschrieben:
Die VW Station in Bonn war aber ohne Poller auch sonntags frei zugänglich?!


Heute war ich nochmal auf der Durchfahrt am späten Nachmittag beim VW-Händler in Bonn, wo die CCS Ladesäule steht. Wie gehabt standen wieder zwei Verbrenner davor, einer davon ohne Kennzeichen. Mit dem kurzen Kabel dort gibts auch keine andere Möglichkeit zu laden, außer dass diese Parkplätze frei sind. Ich hatte Zeit, stellte den e-Golf hungrig auf einen anderen Platz und ging mal in den Verkauftsraum um zu erfragen, wie eigentlich die Philosophie des Betreibers der Ladesäule zum laden von Fremdfahrzeugen aussieht. Folgende Informationen bekam ich vom Verkaufsleiter:


Ich finde es super, dass ihr da nachfragt. Mir ist schon beim gleichen Händler passiert, dass ich bei der einen Person auf Ablehnung gestossen bin, bei einer anderen wurde der Vorvührer freundlich weggeparkt. Je nach Schulung der entsprechenden Personen kann es durchaus zu unterschieden kommen.
Gibt es ein DE keine übergeordnete Stelle, zur Förderung der E-Mobilität.

Maverick78 hat geschrieben:
Dann sind alle BMW Säulen auch gefördert und ich darf dennoch nicht an den einzigen beiden CCS Säulen hier laden. :lol:
Selbst wenn es von VW bezahlt wurde ist es keine Förderung und im Zweifelsfall gilt immer noch das Hausrecht. Die Benutzung zu erzwingen ist sinnlos. Ich habe auch im Falle BMW auch BMW und SLAM angeschrieben. Das interessiert einfach keine Sau.

Beim BMW Händler lege ich zwischendurch was in die Portokasse. Seither kann ich da wirklich Schnellladen (50KW)
Gruss Sigi
Sigi
 
Beiträge: 401
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:25

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon Aragon » Fr 10. Apr 2015, 15:29

Super - diese Woche einen erfreulichen Vorschlag zur Errichtung einer weiteren CCS Säule von der Gemeindeverwaltung unserer "Energiestadt Gaiserwald" erhalten! ca. 5km oder 10 Min. von der A1 Ausfahrt Kreuzbleiche in St. Gallen. Nun müssen wir nur noch den Landabtausch, die Bewilligungen von Staat und Polizei, eine einfache Baubewilligung der Gemeinde, die Finanzierung, die Stromversorgung.... :evil: Aber zumindest einen Schritt weiter und irgendwo muss man ja anfangen. Wenn es mit der Einrichtung klappt, mache ich eine Einweihungsparty mit Freibier für e-Golfer! :lol:
Dateianhänge
IMG_3050.JPG
Strassenpläne sehen immer teuer aus!
seit 3. Feb. 2015 in Gebrauch / 25'000 km nach BC 14,89 kWh/100km (50% Kurzstrecke, 30% Überland und 20% Autobahn)
Benutzeravatar
Aragon
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 06:45
Wohnort: CH-Engelburg

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon ToolTime » Fr 31. Jul 2015, 13:28

So, habe gerade meine erste CCS Ladung in Bonn bei Fleischhauer gestartet.

Am Halter für den Ladestecker steht 50kw im Menü 20kw.
Mein Akkustand ist 60%.
Die Kiste lädt aktuell 1kw je 8 Minuten, Ladedauer 1:10 :(

Dachte das ich hier in 30 Minuten wieder weg fahren könnte.
Woran liegt es? Hatte ja wen angerufen aber auf der Säule steht nichts drauf.

So hatte ich mir das nicht vorgestellt.
ToolTime
 

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon mfb » Fr 31. Jul 2015, 13:30

Die Station ist leider recht lahm. Ich bin nicht sicher, ob die schon aufgerüstet wurde...
Am besten direkt um die Ecke zur BMW Niederlassung, die Station liefert 50 kW, dann sind 30 Minuten schon zu lange. ;)
mfb
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 17. Dez 2013, 10:19

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon ToolTime » Fr 31. Jul 2015, 13:40

Naja, die schafft ja hochgerechnet nicht mal 11kw in der Stunde.

Bei BMW lade ich nicht :-)
ToolTime
 

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon Maverick78 » Fr 31. Jul 2015, 13:44

Ist mir letztens auch passiert. Kam mit ca 60% an einer Efacec Säule an und statt 50kW kamen ca 14kW. Ich hatte es af die Temperatur geschoben, weil es über 30°C hatte.
Maverick78
 

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon ToolTime » Fr 31. Jul 2015, 13:49

Mhhh gut wir haben hier 20° C und die Säule steht in der Sonne.
Wenn man es eilig hat ist es sehr unschön. Schreibe heute mal ne E-Mail an VWFS.
ToolTime
 

Re: Erfahrungen mit den unterschiedlichen Lademöglichkeiten

Beitragvon Maverick78 » Fr 31. Jul 2015, 13:56

Schreib mal die Seriennummer der Säule auf und schick sie an eDevil (oder war es Teekay?) Der kann bei ABB direkt nachhaken.
VWFS kann da nichts machen, die machen nur Abrechnung.
Maverick78
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast