CCS

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon Vanellus » Mo 5. Jan 2015, 20:34

prophyta hat geschrieben:
@Vanellus
Danke für den Beitrag.
Meinst du auf dieser Seite oben die "Stromtankstellen Verzeichnis" ?
Da finde ich keinen Filter mit der Bezeichnung CCS. Steht da was anderes.
Vielleicht Combined Charging ?

So ganz kann das nicht stimmen was du schreibst.

Zitat von VW : Zitat: An der CCS-Ladestation steht Ihnen ein "Combined Charging System" zur Verfügung
Die gibt es aber laut Routenplaner mehr als du schreibst :?


Ja, ich meine das Stromtankstellenverzeichnis auf dieser Seite.
CCS ist die Abkürzung für Combined Charging System. Als Filter-Möglichkeit wird Combined Charging angeboten. Nachdem du bei "Ladestecker" Combined Charging" eingestellt hast musst du auf "Suchen" klicken. Da siehst du in Kiel eine CCS-Lademöglichkeit und in HH werden sieben angeboten. Weitere nördlich der Elbe gibt es erst wieder in DK.
Meinst du das mit "kann das nicht stimmen was du schreibst"? Ob nun 7 oder eine, das macht für dich keinen Unterschied, da du nur eine brauchst, am besten eine mit 50 kW.

Das Zitat von VW: "An der CCS-Ladestation steht Ihnen ein "Combined Charging System" zur Verfügung" ist natürlich richtig aber etwa von der Aussagekraft: wenn Sie in die USA fahren, sind Sie in den United States of America. Loriot hätte dazu gesagt: Ach was.

Der mobile CCS-Lader kam nach meiner Erinnerung aus der Schweiz. Hier kannst du einen sehen:
http://www.evtec.ch/c5website/index.php ... ge-combo2/
Einfach mal in Google mobiler CCS-Lader eingeben
Gruß
Reinhard
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1371
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon DaftWully » Mo 5. Jan 2015, 20:39

Vanellus hat geschrieben:
Falls keine vorhanden sind, kannst du nahezu bei jeder 3,7 kW-Ladung eine Übernachtung einplanen, also alle ca. 150 km. Also die erste in Hamburg usw. Das kannst du also vergessen.


Dem stimm ich nicht ganz zu. E-Mobilität ist auch ein kleines Stückchen leiden...

Wenn man für die 3,7 kWh-Ladung 7 Stunden einplant (man wird wohl kaum auf 0 SoC runterfahren) dann bleiben dir vor der Ladung und danach ca. 3 Stunden Fahrtzeit. Das kann auch für 250 bis 300 Kilomete reichen. Also 13 Stunden unterwegs. Überlege dir vorher, was du mit den 7 Stunden Ladezeit anstellst...

Laden kann man dann im/am Hotel während der Übernachtung. ICCB-Backstein sollte an Bord sein für 3,7 kWh an einer passenden Hoteldose.

DaftWully
e-Golf Verbrauch zzt. Bild
Benutzeravatar
DaftWully
 
Beiträge: 679
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 20:20
Wohnort: Moers

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon energieberater » Mo 5. Jan 2015, 21:00

Mobiler CCS-Lader und gestaffelt losfahren....
Ist auch eine Frage wieviel Volksbanklader kommen bis Herbst noch dazu...
Als neugieriger User habe ich das mal durchgeschaut.

Von Hamburg bis fast FFB mit CCS-Ladestationen, nun etwas Zeit muss mitgebracht werden.
Es bleibt nur noch die CCS Wüste zwischen Schwäbisch Gmünd und FFB

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/98801/
Zusammenfassung der Route

von Itzehoe, Deutschland nach Am Kauf Park, Göttingen, Deutschland - 402 km
Gesamt ca. 5 Stunden 5 Minuten
Fahrzeit ca. 3 Stunden 49 Minuten
Ladezeit ca. 1 Stunden 16 Minuten*

http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/routenplaner/98806/
Zusammenfassung der Route

von Am Kauf Park, Göttingen, Deutschland nach Fürstenfeldbruck, Deutschland - 751 km
Gesamt ca. 13 Stunden 32 Minuten
Fahrzeit ca. 8 Stunden 11 Minuten
Ladezeit ca. 5 Stunden 21 Minuten*

So jetzt könnte überlegt werden, zickzack oder den direkten Weg mit bordeigenem 3,7 kW Lader unter Nutzung der auf der Route vorhandenen CCS-Lader
Mitglied bei Electrify-BW

Wir sind dabei! e-Golf Treffen in Moers 6.10. bis 8.10.2017
Erfahrungsaustausch, Geschichten, Informationen oder einfach nur nette E-Mobilisten/innen treffen,
wir sehen uns zum 4. e-Mobiltreffen am 9.09.2018 in Waiblingen!
energieberater
 
Beiträge: 281
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 17:20

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon eCar » Mo 5. Jan 2015, 21:08

Hallo,

ich bin mit dem e-Golf mal eine Strecke von 450 km an einem Tag gefahren. Eigentlich dürfte ich aber keinem erzählen, wie ich (im Jahr 2014!) die Routenplanung dazu gemacht habe: ich hab mir eine Liste von VW E-Händlern auf der Strecke zusammengestellt und dann bei jedem angerufen und gefragt:
a) Haben Sie eine CCS-Säule?
b) Ist diese 24/7 zugänglich?
c) Darf ich dort laden?

Herausgekommen ist dann eine Streckenaufteilung von etwa 60/110/130/150 km mit 3 CCS-Lademöglichkeiten (je eine bei BMW/VW und eine Öffentliche in Schwäbisch-Gmünd). Auf Langstrecke fährt man mit dem e-Golf am besten in Eco+ mit 90-90 km/h per ACC hinter einem LKW auf der Autobahn. Dann sind auch 150 km kein Problem - zumindest bei trockener Fahrbahn.

Mit Verbrennern fuhr/fahre ich auf Langstrecke üblicherweise so 200 km/h wenn möglich. Ich muss aber sagen, die E-Fahrweise hat auch was und ist sogar deutlich entspannter. Hilfreich ist dann übrigens das Dynaudio-Soundsystem. :D

Der e-Golf lädt auch über 80% noch relativ flott. Ich würde sagen, bis 95% lohnt es sich zu warten. Bis 100% dauert es dann nochmal 10-15 min. Die 80% erreicht man (an 50 kW Säulen) übrigens in unter 30 min, da man äußerst selten eine Punktlandung an der Ladesäule hinlegt. Ich bin zumindest so gefahren, dass ich an der Säule immer noch mindestens 10-20% Ladung hatte.

20 kW Säulen würde ich wenn möglich meiden. Der Unterschied ist enorm - zumindest gefühlt. Wenn's nicht anders geht oder wenn man sowieso einen etwas längeren (>1 h) Aufenthalt plant, ist es natürlich in Ordnung und viel besser als an einer AC-Ladesäule. Wenn man auf letztere zurückgreifen muss, hat man auf Langstrecke mit dem e-Golf eigentlich schon verloren. ;)

Wir müssen einfach mal abwarten, wie sich das CCS-Ladesäulennetz 2015 entwickelt. Ich hätte es zum Bestellzeitpunkt meines e-Golf noch nicht für möglich gehalten, 2014 eine längere Strecke zu fahren. Es gab damals nur eine Hand voll CCS-Säulen in Deutschland. Ich denke, die Chancen stehen gut, dass man im Oktober eine 1000 km Strecke halbiert und an 2 Tagen relativ komfortabel zurücklegt.

Gruß
eCar
Zuletzt geändert von eCar am Mo 5. Jan 2015, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
eCar
 
Beiträge: 594
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon Vanellus » Mo 5. Jan 2015, 21:14

@ DaftWully:

Du meinst: 8 Uhr abfahren bis 9:30 Uhr dann laden bis 16:30 Uhr, dann noch mal bis 18 Uhr fahren, essen und übernachten? Na ja, daneben 300 bis 350 km pro Tag.
VW hat gnadenlos wie kein zweiter das Kurzstreckenauto gebaut, ohne Ausweg. Selbst der i3 bietet ja noch seine "Schnelllademöglichkeit" mit 7,4 kW. Unter Blinden ist der Einäugige König. Der könnte am Tag dreimal den Akku leerfahren.
Ich würde auf die CCS-Säulen setzen, es werden ja nicht weniger.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1371
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon Curio » Mo 5. Jan 2015, 22:09

eCar hat geschrieben:
20 kW Säulen würde ich wenn möglich meiden. Der Unterschied ist enorm - zumindest gefühlt. Wenn's nicht anders geht oder wenn man sowieso einen etwas längeren (>1 h) Aufenthalt plant, ist es natürlich in Ordnung und viel besser als an einer AC-Ladesäule.

Grundsätzlich stimme ich zu - ABER: Etliche der Volksbank-Lader sind wohl 30kW, also ein Schluck mehr als 20kW!
Und: So groß ist evtl. der Unterschied gar nicht, je nachdem, wie der e-Golf die CCS Ladung steuert.
Im direkten Vergleich 50kW/30kW hier erste Werte mit dem i3 - wäre super, wenn jemand mit dem Golf mal die entsprechenden Werte ermitteln könnte!

Also meine Empfehlung: Ruhig die CCS "Volksbank-Lader" in die Planung einbeziehen!
seit 04/2014 BMW i3 Atelier - Rasenmäher-Edition
Curio
 
Beiträge: 397
Registriert: Di 20. Aug 2013, 23:15
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon Maverick78 » Di 6. Jan 2015, 10:13

Ein Tip für das Loch nach Kassel. Fahrt am besten den Umweg über Erfurt und schlagt euch zur A9 durch oder gleich über Braunschweig, Magdeburg, Leipzig Schkeuditz und dann die A9 runter. Das ist meine Route für die Werksabholung in WOB.
Maverick78
 

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon prophyta » Di 6. Jan 2015, 11:00

@ alle
das die Fahrt nicht einfach wird hatte ich mir schon gedacht, aber so wie das z.Z. aussieht,
fast unmöglich ohne längere Stopps :evil:
Da hatte mir mein :D bei der Bestellung was anderes erzählt. :(
:!: Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass bis zum Sommer noch einige VW Händler eine CCS- Säule aufstellen :!:

Werde mich dann kurzfristig bei er eRUDA anmelden, schon alleine um mich bei einigen i3 Fahrern mit Freibier zu entschuldigen ;) Oder mit einer eGolf Probefahrt :D
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon e-golfer » Di 6. Jan 2015, 16:03

@alle
Mal ne blöde Frage, wie einfach ist es mit einem e-VW bei BMW zu laden? Das Charge Now Netzwerk ist ja nur für i-Fahrer, aber sind die Niederlassungen genauso zugeknöpft?
Ich persönlich finde das armseelig, dass es die deutsche Autoindustrie nicht schafft für alle deuschten e-Autos ein nutzbares Netzwerk zu schaffen, sondern nur einen gemeinsamen Stecker...
Gruß
e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: e-Golf Schnellladung mit CCS

Beitragvon endurance » Di 6. Jan 2015, 16:12

energieberater hat geschrieben:

Irgendwo in einer der vielen Beiträgen auf dieser Seite hatte ich gelesen dass ein i3 Fahrer sich so einen mobilen CCS Lader geliehen hatte, zum Reichweitentest nach Hilden.
ja der i3 Fahrer war ich

Hatte das teil aber in der schweiz abgeholt.

Mal so neben so gefragt, Warum zum Teufel verbaut VW fast nur 20kW CCS lader?
Bisher sind viele bmw niederlassung noch recht offen. Aber Wenn immer mehr golfs kommen kann sich da ja noch aendern.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3398
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste