e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Maverick78 » Fr 10. Jul 2015, 18:38

Heute ist es passiert, das mein Lastmanagement mal arbeiten musste.
So schaut es aus, wenn mein Lastmanagement zuschlägt und die Wallbox drosselt. Der e-Golf folgt brav den PWM Befehlen in Bruchteilen einer Sekunde.
Aus irgendeinem Grund hat er dann aber für 5min den Ladevorgang komplett beendet, nachdem meine Wallbox kurzfristig auf 0 geregelt wurde. Hat dafür jemand eine Erklärung?
Maverick78
 

Anzeige

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Maverick78 » Fr 10. Jul 2015, 19:12

Ok ich habe den Fehler gefunden. Scheinbar mag es der e-Golf nicht wenn sich die der eingestellte PWM Wert zu schnell ändert. Habe es jetzt mal von 2 auf 5 sek erhöht. Mal schauen ob der e-Golf damit klar kommt.
Maverick78
 

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Maverick78 » Fr 10. Jul 2015, 21:42

Hmm hilft nicht? jemand eine Idee wie oft der e-Golf eine Änderung des Ladestroms zulässt?
Maverick78
 

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon DaCore » Sa 11. Jul 2015, 06:32

Wenn man längere Zeit auf Null regelt, denkt das Fahrzeug sicher das Laden ist beendet und geht aus dem Lademodus (Schütze auf). Kannst Du nicht stattdessen auf einen minimalen Wert regeln?
DaCore
 
Beiträge: 192
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Maverick78 » Sa 11. Jul 2015, 08:23

Das ist es nicht. im 2. Fall wurde die WB auf 13A geregelt und der e-Golf blieb auf 13A obwohl die WB schon wieder auf 20A stand. Erst ein Reset des Ladevoranges lies den e-Golf dann wieder mit 16A laden. Nutzt keiner eine PV-Überschußladung am e-Golf?
Maverick78
 

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Maverick78 » Sa 11. Jul 2015, 09:09

Ok habe den Fehler.
Lag am Phoenix Charge Controller, der geht bei <6A auf Fehler. So ein Mist :(
Maverick78
 

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Solarstromer » Sa 11. Jul 2015, 09:23

Wie regelst du deine Wallbox? Was hast du für einen Aufbau? Kannst du der Wallbox konkrete Stromwerte vorgeben?

Ich habe ein SMA Energy Meter mit dessen Meßwerten ich über Ethernet einen Raspberry PI füttere. Meine Selbstbau Wallbox braucht ein analoges Spannungssignal um den Ladestrom einzustellen. Da der RasPI keinen D/A Wandler hat, gehe ich über ein PWM Signal mit nachgeschaltetem RC Glied. Konkrete Stromwerte schreibe ich der Wallbox nicht vor, sondern sofern noch etwas freier Solarstrom vorhanden ist, erhöhe ich das Steuersignal um einen Tick.

Mit dem e-Golf habe ich keine Erfahrung, aber beim Smart ED oder bei den Drillingen darf man den minimalen Ladestrom von ca. 5A - 6A nur kurzzeitig unterschreiten, sonst bricht der Ladevorgang komplett ab. Also so wie bei dir.

Ich bin noch in der Entwicklungsphase (seit Wochen nix mehr daran gemacht), aber möchte verschiedene Modi machen. Wenn wenig Solarstrom vorhanden ist wie im Winter, dann sollte das Auto geladen werden, auch wenn der Solarstrom nicht mehr dazu komplett ausreicht. D.h. ich werde dann mit ca. 6A weiterladen.

Für Fälle wenn viel Solarstrom vorhanden ist wie im Sommer, dann möchte ich nach unterschreiten des Mindest-Ladestroms den Ladevorgang anhalten. Ich finde da dann deine 5 Minuten Auszeit auch gar nicht schlimm, sonst schaltet der Ladevorgang bei schwankendem, freien Solarstrom andauernd ein und aus.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Maverick78 » Sa 11. Jul 2015, 09:41

Ich habe 2 SDM630DC die ich per RS485/Modbus-RTU auslese, 1x Istleistung der Wallbox und 1x Istleistung am Hausanschluss und dann die zur Verfügung stehende Leistung berechne inkl Schieflastkontrolle. Das ganze macht der Raspi. Die freie "Leistung" wird per Modbus/TCP über LAN an den Phoenix Controller geschickt. Leider kann der Controller scheinbar nur 6-80A. Unter 6 geht er auf Fehler und schaltet PWM aus und nur über einen Reset bekommt man den wieder zum laufen.

Es gibt aber die Möglichkeit den Ladevorgang komplett zu stoppen. Dafür muss ich aber den Taster an der Wallbox deaktivieren um die "Netzwerkschaltung" zu aktivieren. Dann kann ich unter 6A einfach abschalten.
Maverick78
 

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon MaxPaul » Sa 11. Jul 2015, 21:34

Das liegt nicht (nur) am Ladecontroller bzw. machen das alle Ladecontroller so, weil es in der Ladenorm so festgeschrieben ist... 6A entsprechen dem minimalen Tastverhältnis (10%) für Wechselstromladen. 5% wird nur für die 15118 verwendet (DC Ladung CCS, später soll hierüber auch die AC Ladung laufen).

Das Auto würde ein kleineres Tastverhältnis auch nicht akzeptieren, würde ich sagen...

Hier noch ein Auszug aus der Ladenorm:
Bild

Man kann nur zwischen 0 und 6A hin und Her schalten, wenn das Lastmanagement Zugriff auf die Schützensteuerung bekommt bzw. wenn der Ladecontroller das Lastmanagement berücksichtigt beim Schalten des Schützes...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 396
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Re: e-Golf Reaktion auf Lastmanagement

Beitragvon Maverick78 » So 12. Jul 2015, 11:19

Ja das stimmt schon, ich dachte allerdings, der Controller habe die Intelligenz und Signalisiert dem Auto auch 0 wenn ich ihm sage das kein Strom zur Verfügung steht. Hier muss ich aber basteln und dann den Ladevorgang komplett beenden sobald der Stom unter 6A fällt.
BTW kann der e-Golf auch 5A. ;)
Maverick78
 

Anzeige


Zurück zu e-Golf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste