Codierungen am e-Golf

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon Blue shadow » Sa 11. Nov 2017, 11:46

Ich wiederhole nochmal die frage nach dem gra —tempomat....im egolf 300

In D nur mit Acc....bauen die ein anderes lenkrad ein oder in Ö einen anderen lenkstock ein....dort soll es serie sein

Die tastenbelegung am lenkrad, kann die frei konfiguriert werden?

Und wenn die option dieselstandheizung mal aufkommen sollte....muss dann auch kodiert werden?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon Karsten 404E » So 12. Nov 2017, 21:18

egolf2016 hat geschrieben:
Danke, super Tip. Biete es jedem an der mal bei Bonn vorbeikommt, ist ja in wenigen Minuten angepasst.

Ähnliches hab ich auch schon bei anderen Steuergeräten gehabt.
Codierung geändert > Fehlermeldung > noch mal raus wieder rein und dann geht es.


Ich suche jemanden im Raum Bonn, der mir die Klima auf letzten Stand umstellt, damit ich nicht immer mit 22 Grad starte. egolf2016 kann man ja leider nicht mher per PN anschreiben.
eGolf 190 und Passat GTE - 45000km/Jahr im Außendienst.
Karsten 404E
 
Beiträge: 43
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:32
Wohnort: Königswinter, NRW

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon Bernd_1967 » So 12. Nov 2017, 21:45

Wird das denn generell nicht auf Wunsch in der Werkstatt gemacht?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1856
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon danieldownload » So 3. Dez 2017, 19:01

Gibts mittlerweile eine Codiermöglichkeit um den Fahrmodus nach dem neustart beizubehalten?
e-Golf 300 - 2017
danieldownload
 
Beiträge: 147
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 08:53
Wohnort: Cottbus

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon c5rene » Mo 25. Dez 2017, 16:29

Kürzlich habe ich beim VW Händler mit dem Fahrzeug-Elektriker über das Thema Codierungen gesprochen.
Er warnte mich ausdrücklich davor, das selber durchzuführen. Er meinte, das bei einem Garantiefall diese
verfallen könnte, wenn es z.B. um die Climatronic gehen würde und ich da Änderungen vorgenommen hätte,
ob das Sinn mache oder nicht.

VW könne jede Verbindung zur Boardelektronik sehen und auch Änderungen via Log nachweisen, selbst wenn
diese rückgängig gemacht wurden.

Hat sich dazu einer von Euch schon einmal gedanken gemacht oder mit seinem Freundlichen darüber gesprochen?
c5rene
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 18:07

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon PowerTower » Mo 25. Dez 2017, 17:24

Ja, die Steuergeräte loggen jede Änderung mit zugehörigem Zeitstempel. So hatte ich z.B. einige Codierungen in der OCU vorgenommen und trotzdem auf Garantie eine neue bekommen, weil die alte von Haus aus fehlerhaft war.

Ich spiele gegenüber der Werkstatt mit offenen Karten. Sie bekommen bei der Durchsicht eine Liste mit allen von mir durchgeführten Anpassungen und Codierungen und bisher war das nie ein Problem. So brauchen sie sich nicht unnötig Sorgen um den Akku zu machen, weil die Anzeige 40 km weniger bescheinigt als üblich. Ein Blick in die Liste und schon haben sie die Erklärung dafür. Wer einen Rohdiamanten an den Kunden ausliefert muss damit rechnen, dass dieser noch geschliffen wird. Und ja, es kann natürlich sein dass man bei bestimmten Themen zur Kasse gebeten wird, weil man da ein paar Bits geändert hat. Das will ich nicht ausschließen, hatte ich bis jetzt aber noch nicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon Matze77 » Do 11. Jan 2018, 15:00

Hallo zusammen, ich war gestern bei meinem Freundlichen um für den abzuwrackenden Golf meiner Frau nochmal TÜV zu bekommen. Bei der Gelegenheit habe ich auch mit einem Werkstattmeister gesprochen und gefragt ob er mir, wenn ich im März unseren Golf bekomme, die Klimaanlage, Fahrmodi und evtl auch die Sitzheizung auf "lastmode - ein" stellen kann. In unserem Fall wäre das sehr sinnvoll, meine Frau fährt nur wenige Kilometer und macht dabei oft 3-4 Stopps für teilweise mehrere Minuten (Kind zur Schule, Kind zum Kiga, Bäcker, Post für Arbeit usw.) Sie braucht die Heizung im Winter schlichtweg nicht, ist reine Energieverschwendung....

Jetzt habe ich soeben eine Mail vom Autohaus erhalten:

nach einem langen Gespräch mit meinen Vorgesetzten und unserem Werkstatt-Team muss ich Ihnen leider mitteilen, dass ich Ihnen eine solche Codierung nicht anbieten kann. Unser Autohaus bietet leider nur die vom Hersteller vorgegebenen Codierungen an und Veränderungen einzelner Paramter sind uns nicht gestattet. Auch wenn ich Ihnen nicht die gewünschte Antwort liefern konnte, hoffe ich Sie erkennen mein Bemühen dennoch an.

Mit freundlichen Grüßen


Hat jemand in der Nähe von Regensburg seinen e-Golf schon von einem VW-Händler umprogrammieren lassen? Ich würde dann die gleiche Werkstatt aufsuchen wollen. Auch der Größte Händler in Regensburg hat mir verbal eine Absage erteilt. Ich solle wieder kommen wenn ich eine FIN habe, dann könne man gezielt eine Technik-Anfrage nach WOB stellen.

Viele Grüße
Matthias
Bestellt am 06.10.2017 - Voraussichtlicher Liefertermin lt. Händler: KW10 / 2018, aktuell noch Golf Plus 1,9tdi (Bj: 2005) und als Familienkutsche bleibt derweil ein A6 Avant 3.0tdi CODE: VC2UYAHQ
Matze77
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 09:19
Wohnort: Bad Abbach

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon mobafan » Fr 12. Jan 2018, 08:27

Matze77 hat geschrieben:
Hallo zusammen, ich war gestern bei meinem Freundlichen um für den abzuwrackenden Golf meiner Frau nochmal TÜV zu bekommen. Bei der Gelegenheit habe ich auch mit einem Werkstattmeister gesprochen und gefragt ob er mir, wenn ich im März unseren Golf bekomme, die Klimaanlage, Fahrmodi und evtl auch die Sitzheizung auf "lastmode - ein" stellen kann. In unserem Fall wäre das sehr sinnvoll, meine Frau fährt nur wenige Kilometer und macht dabei oft 3-4 Stopps für teilweise mehrere Minuten (Kind zur Schule, Kind zum Kiga, Bäcker, Post für Arbeit usw.)


Wenn das nicht mittlerweile geändert wurde, wird die Sitzheizungseinstellung des Fahrersitzes für 15 Minuten gemerkt und erst danach zurückgesetzt.
Falls das nicht reicht oder nicht mehr existiert, suche dir einen VCDS-User in deiner Region über das VAGCOM-Forum.
mobafan
 
Beiträge: 247
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon acurus » Fr 12. Jan 2018, 09:03

Matze77 hat geschrieben:
Hat jemand in der Nähe von Regensburg seinen e-Golf schon von einem VW-Händler umprogrammieren lassen? Ich würde dann die gleiche Werkstatt aufsuchen wollen. Auch der Größte Händler in Regensburg hat mir verbal eine Absage erteilt. Ich solle wieder kommen wenn ich eine FIN habe, dann könne man gezielt eine Technik-Anfrage nach WOB stellen.


Nicht in Regensburg, sondern in OWL, aber es war auch mit etwas Diskussionen verbunden.

Auch hier hat das Autohaus zuerst gesagt durch so eine Programmierung würde die gesamte Garantie UND (!) Gewährleistung auf das gesamte (!!) Auto erlischen. Und im Internet würde viel geschrieben, blabla.

Einfach konsequent bleiben. Die Werkstatt muss eine Anfrage bei VW stellen, dazu muss logischerweise der Wagen erstmal ausgeliefert sein. VW sagt dann "ja, könnt ihr machen, geht so und so. Informiert den Kunden das es zu reduzierter Reichweite führen kann". Dann kann/darf die Werkstatt die Klimaanlage umcodieren und sagt noch "schönen Gruß von VW, die Reichweite kann weniger werden".
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 668
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Codierungen am e-Golf

Beitragvon Matze77 » Fr 12. Jan 2018, 12:24

Vielen Dank für die Antworten!
Dann warte ich mal ab wann ich unseren bekomme. Aktuell ließt man ja eher schlechte Nachrichten im Forum was die Lieferzeiten angeht. Wenn er aber dann da ist, werde ich mich asap bei meinem Händler melden und eine Technik-Anfrage stellen lassen. Bin mir zwar nicht sicher warum hier was auf die Reichweite gehen soll, eher das Gegenteil wird der Fall sein.

Wenn das Auto jedes mal auf 22Grad zurückgesetzt wird obwohl wir "off" oder "aus" als Zustand wollen, naja.

Besser wäre eine wenn/dann Schaltung gewesen: Das Fahrzeug sollte vor dem Start überprüfen wie die Temperatur ist und der Fahrmodus: sollte vorher die Klimaanlage "off" gesetzt sein, so sollte dieser Zustand beibehalten werden. alle Temperaturen im Winter unterhalb von 22 Grad könnten ebenfalls erhalten bleiben und im Sommer eben andersrum. Dann hätte das ganze eine Gewisse Logik. beim Fahrmodus finde ich keine Erklärung warum jedesmal wieder auf "Normal" gestellt wird - außer das die Heizung sonst nicht 100% ist.

Aber naja.
Bestellt am 06.10.2017 - Voraussichtlicher Liefertermin lt. Händler: KW10 / 2018, aktuell noch Golf Plus 1,9tdi (Bj: 2005) und als Familienkutsche bleibt derweil ein A6 Avant 3.0tdi CODE: VC2UYAHQ
Matze77
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 09:19
Wohnort: Bad Abbach

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Infotainment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast