Überlegungen zur Hochvoltbatterie

Re: Überlegungen zur Hochvoltbatterie

Beitragvon NotReallyMe » Mi 22. Apr 2015, 20:07

So, jetzt wird es interessant. Ich brauche genau einen solchen Anhaltspunkt für unseren E-Up um die tatsächlich nutzbare Kapazität zu bestimmen. Was braucht man technisch dazu um diese Daten auszulesen? Kannst Du bitte einmal prüfen was angezeigt wird, wenn der E-Golf laut App oder Batterie-Anzeige im Wagen leer ist?
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Re: Überlegungen zur Hochvoltbatterie

Beitragvon NotReallyMe » Mi 22. Apr 2015, 20:14

Noch eine Idee: Über den Historienzähler Kilowattstunden Ladung müsste man die Kapazität auch herausbekommen. Dazu soweit wie möglich leer fahren und Wert auslesen. Dann voll laden und Wert wieder notieren und Differenz bilden. Nach einigen Versuchen müsste man ein ganz gutes Bild haben.
Bisher I001-16-11-502 Max.Kapa. 29.9 kWh, jetzt I001-17-07-500 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Überlegungen zur Hochvoltbatterie

Beitragvon Derpostler » Do 23. Apr 2015, 18:59

In diesem Artikel
http://www.power-vehicles.com/2015/02/15/bosch-kuendigt-die-batterie-revolution-an/
steht folgendes zur nutzbaren Kapazität:

"Jetzt, mit etlichen Tausend Fahrzeugen im Feld und entsprechender Realitätserfahrung, können die Hersteller brachliegendes Potenzial Stück für Stück heben. Ein Beispiel dafür ist das sogenannte Ladefenster der Batterie. Deren Kapazität wird zurzeit nie voll ausgenutzt – beispielsweise kann sie nur bis zu 90 Prozent geladen werden und lässt sich nur bis zu einem Stand von 20 Prozent entladen. Sollten es bald stattdessen 10 bis 95 Prozent sein, wären wieder etliche Wattstunden Speicherkapazität gewonnen."

Für den e-Golf kann das aber nicht stimmen. 20 bis 90 % wären nur 70 % nutzbare Kapazität: 24,2 kWh * 0.7 = 16,94 kWh
Stattdessen wird in diesem Forum häufig als "Netto"-kapazität 20,8 kWh genannt, das sind rund 85 % der "Brutto"-kapazität. Wenn diese Zahl stimmt, dann hat VW hier das Ladefenster schon ausgereizt.

Update: Es haben schon mehrere GE-User bei einem Verbrauch von rund 10,9 kWh/100 km eine Reichweite von 190 km erzielt. Das würde genau zur nutzbaren Kapazität von 20,8 kWh passen.
Derpostler
 
Beiträge: 398
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste