Ladespannung 12V Akku

Ladespannung 12V Akku

Beitragvon Papmobil » Fr 17. Apr 2015, 20:24

Ich habe mal die Ladespannung der 12V Fahrzeugbatterie gemessen, während der e-Golf am externen Ladegerät (230V ICCB) hängt.
Ich bin doch sehr erschrocken: 14,8V nach wenigen Minuten. Ein Kontrollmessung mit einem 2. kalibriertem Digitalmultimeter ergab den gleichen Wert. :shock:
Für einen Standard-Bleiakku ist das aus meiner Sicht zu hoch (In Hinterkopf habe ich 13,8V +/- einige mV je nach Temperatur).

Könnte einer der Mitleser mal bei seinem Golf nachmessen.
Danke im Voraus
Walter

Nachtrag: Der Wechselspannungsanteil beträgt nur wenige mV.

Nachtrag 2:
Entwarnung: nach ca. 15min ging die Ladespannung auf 13,25V zurück. Jetzt stimmt mein Weltbild wieder. :D
Puh, ich habe schon einen Schreck bekommen.
Aber die 14,8V sind reichlich hoch.
Zuletzt geändert von Papmobil am Fr 17. Apr 2015, 20:53, insgesamt 2-mal geändert.
Papmobil
 
Beiträge: 257
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 20:15
Wohnort: Heiligenhaus

Anzeige

Re: Ladespannung 12V Akku

Beitragvon m.k » Fr 17. Apr 2015, 20:26

Bei Banner AGM Batterien ist 14,8V als absolute Obergrenze angegeben.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Ladespannung 12V Akku

Beitragvon Sigi » Fr 17. Apr 2015, 21:23

Bei eingeschalteter Zündung macht der DC/DC Wandler 13,20V. Mit einem nicht kalibrierten Gerät gemessen.
Sollte auch passen so.
Gruss Sigi
Sigi
 
Beiträge: 401
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:25

Re: Ladespannung 12V Akku

Beitragvon bm3 » Sa 18. Apr 2015, 08:21

14,8V sollten da eigentlich nicht auftreten, das bedeutet starke Gasung im Akku und Verkürzung seiner Lebensdauer. 14,4 V dürfen schonmal kurzzeitig anliegen.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5586
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ladespannung 12V Akku

Beitragvon rolandp » Sa 18. Apr 2015, 08:44

AGM Batterien also Bleigel Typen müssen über 14,2V geladen werden, sonst gehen die Defekt...14,8V ist der Volllademodus bei 20°C. Bei den C-Tek Ladegeräten wird die Ausgangsspannung an die Umgebungstemperatur angepasst und auch bei mir sind 14,8V bei Start normal.

Ein normales Ladegerät für Blei Nassbatterieb ist bei AGM Typen ungeeignet !

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Ladespannung 12V Akku

Beitragvon Papmobil » So 19. Apr 2015, 20:09

Ich habe im Steuergerät C6 (Batterieladegerät; JAX4) nachgeschaut:
Dort ist u. a. auch der Batterietyp "AGM" eingetragen.
Daraus schließe ich (Vermutung!):
Wenn ich mal eine 12V-Ersatzbatterie benötige, muss ich
- entweder wieder einen AGM-Typ nehmen
- oder bei einem anderen Typ diesen auch im Steuergerät eintragen.
Papmobil
 
Beiträge: 257
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 20:15
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Ladespannung 12V Akku

Beitragvon m.k » So 19. Apr 2015, 20:28

Soweit ich das mitbekommen hab, gehört leichtes Ausgasen zum normalen Betrieb einer AGM Batterie, beim normalen Betrieb ist jedenfalls H2 und O2 drinnen vorhanden, deshalb sollte man die auch nicht öffnen, dann ist sie defekt. Nur sollte man halt nicht drübergehen mit der Spannung, dann ist das Gas über das Überdruckventil futsch. 14,8V werden daher auch passen...

Ich persönlich würde auch wieder eine AGM verbauen falls die mal defekt ist, wenn dem Hersteller vorkommt das ne zyklenfeste nötig ist würde eine normale wohl recht schnell sterben. Und wegen einer defekten 12V Batterie zu stranden macht auch keinen Spaß.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Anzeige


Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste