erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon SL4E » Mi 7. Jun 2017, 10:43

Nur das du bei der Durchschnittsgeschwindigkeit nach 300km wegen Alterschschwäche den Stecker nicht mehr ins Auto bekommst, wenn ich mir die Durchschnittsgeschwindigkeiten so anschaue. Ich liege aktuell bei ~13,6kWh ab Batterie bei ~69km/h im Schnitt. Das ist etwas näher an der Realität im Überlandverkehr. Der 300er e-Golf ist nicht wirklich effizienter wie ich auf der Probefahrt festgestellt habe.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon Priusfahrer » Mi 7. Jun 2017, 11:09

SL4E hat geschrieben:
Nur das du bei der Durchschnittsgeschwindigkeit nach 300km wegen Alterschschwäche den Stecker nicht mehr ins Auto bekommst, wenn ich mir die Durchschnittsgeschwindigkeiten so anschaue.


Bin am Wochenende 300km bei einem Ausflug gefahen. Ca. 40% Autobahn, 40% bergige Landstraßen und 20% Stadtverkehr. Da kam ich auf einen Schnitt von 42km/h. Und Du wirst es nicht glauben. Alle Insassen habe es ohne Zwischenstopp im Altersheim überlebt ;)

Im Stadtverkehr komme ich oft nicht auf über 25km/h.

Auch wenn die 300km nur im Sommer unter günstigen Bedingungen drin sind. So sollten 250km immer drin sein, wenn man nicht idiotisch fährt. Mal vom tiefsten Winter abgesehen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1050
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon HPH1 » Mi 7. Jun 2017, 11:48

Mit einem Durchschnitt von 10,5kWh/100km müssten die 300km drin sein.
Ich selber habe jetzt 1503 km mit 12,4kWh/100 km.
Also 12,5 sind relativ leicht machbar, vor allem im Nahbereich Stadtverkehr/Landstrasse.
Und mit den niedrigen Durchschnittsgeschwindigkeiten immer daran denken, dass sobald die Zündung an ist, die Berechnung mitläuft. Ich hab schon Stunden im Menü rumgespielt.
Heisst 1 Stunde mit Durchschnitt 100 km fahren, danach 1 Stunde im Menü herumspielen macht Durchschnitt 50 km.

Gruß Hans-Peter
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 15:23
Wohnort: Achern

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon Joerg_R » Fr 9. Jun 2017, 08:06

Moin,

unoptimiert mit AC an habe ich bei der Überführung von Kassel nach München mit Tempomat 120 km/h 15 kWh/100 km verbraucht.

Über die Autobahn und Landstrasse morgens zur Arbeit und abends zurück braucht er zwischen 14 und 16 kWh/100 km. (Morgens spring aktuell noch kurz die Wärmepumpe bei 6 Grad Außentemp. an und nachmittags läuft die Klimaanlage) Allerdings ist da sicherlich noch Optimierungspotenzial.

Grüße, Jörg
Erdgasfahrer seit 2001 - Egolf seit Juni 2017
Benutzeravatar
Joerg_R
 
Beiträge: 40
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:44

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon HPH1 » Fr 9. Jun 2017, 10:04

Tempomat 120 km/h mit 15kWh/100km hört sich doch sehr gut an.
Ich werde nächste Woche Freitag mal ne Fahrt vom Badischen Achern zum Flughafen Basel-Mulhouse machen, hin und zurück je nach Strecke 288 - 316 km.
Werde voraussichtlich aber Reichweite optimiert mit Tempomat hinter LkW oder Reisebus fahren.
Hängt aber auch vom funktionieren der Schnelllader ab.
Gruss Hans-Peter
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 15:23
Wohnort: Achern

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon Weber » Fr 9. Jun 2017, 10:59

Hallo!
ich habe am 12.Mai meinen e-golf in Baunatal abgeholt. Nach 2500 km mein Beitrag zur Reichweite.
Neben dem e-golf habe ich seit 1 Jahr einen GTE. Das war die Einstiegsdroge. Im reinen elektrischen Betrieb verbraucht der ca. 16-18 kwh.
Jetzt sind diese Werte leicht zu unterbieten. Je nach Verkehrslage sind Werte von 10-11 kwh möglich ohne den Verkehr auszubremsen.
Der Langzeitwert liegt bei 13,5 kwh im Mixbetrieb mit Autobahn.
Auf der Autobahn steigt der Verbrauch allerdings stark an. Bei 120 km/h mit Tempomat erreicht man locker 15-20 kwh (mit Steigungen).Bei dem Blick auf die Restreichweite wird dir dann Angst und Bange.
Zu der Anzeige der Reichweite habe ich noch keinen Bezug. Bei 200 km bei Abfahrt habe ich nach 1 km mit einer leichten Steigung locker 10 km verloren. Am nächsten Gefälle liegst du wieder bei über 200 km!! Mein Fall ist diese nervöse Anzeige nicht. Ist im GTE besser gelöst.
Auch das Display ist gewöhnungsbedürftig. Ehrlich gesagt würde ich es nicht wieder bestellen. Die analogen Instrumente sind deutlich besser!!!
Dann auch noch was zum Radio - die Gestensteuerung braucht kein Mensch!!!! Habe ich deaktiviert. Die Sender stellen sich leicht selbst um wenn mann mit der Hand in die Nähe kommt. Ansonsten ist das Radio nicht besser als der Vorgänger - eben nur größer. Sieht aber schon gut aus.
Der Eco Modus geht in Ordnung. Eco+ ist nicht zu gebrauchen!!! Da ist das Auto so träge das du nicht von der Stelle kommst.
Also:
Reichweite von 200 km ist leicht zu erreichen. Ohne Autobahn kann man auch 300 km weit fahren.
Auto fährt super
Ausstattung gut
Reichweitenanzeige nicht überzeugend
Displayanzeige gefällt mir nicht
Verbrauch steigt ab ca. 100 km/h stark an
Gestensteuerung wozu ???????
Laden geht in Ordnung, aber 11 kw wäre schon angebracht
Charge & Fuel Karte ist unbedingt nötig - ganz wichtig
Weber
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 10:10

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon ge7 » So 11. Jun 2017, 04:34

Updates zum Thema Reichweite de e-Golf 300 auf Autobahn und Verhalten beim Leerfahren:

Ich bin heute zwei längere Touren gefahren.
Abfahrt mit 284 km Restreichweitenanzeige im Normal Modus.
Hintour gemütlich gefahren, 20% Innerstädtisch 80% Autobahn mit 100 bis 110 km/h. Durchschnittsgeschwindigkeit laut Car Net 65km/h, Verbrauch 12,7 kWh/100km. Außentemperatur 20Grad, keine Klimaanlage.
Rücktour etwas zügiger gefahren, 15% Innerstädtisch, 85% Autobahen mit 110 km/h. Durchschnittsgeschwindigkeit 71km/h, Verbrauch 13,7 kWh/100km. Außentemperatur 26Grad, Klimaanlage an.
Summe der Strecke 233km, Gesamtfahrtzeit hin und zurück 3:28 Stunden.
Das Verhalten bei leer werdendem Akku ist doch spürbar anders als beim e-Golf 190.
Bereits ab 50km Rest kommt die erste Warnung, Auto schaltet auf ECO Modus um. Klimaanalge kühlt aber noch gut, 110km/h kein Problem.
Bei 23 km Rest kommt die zweite Warnung und das Fahrzeug reduziert auf ECO+ und 95km/h Maximalgeschwindigkeit. Klimatisierung geht aus, Lüfter läuft weiter.
Bei 15 km Rest kommt bereits die Schildkröte, Geschwindigkeit nur noch knapp 84km/h. Das hat mich auf der A59 auf der linken Spur kalt erwischt, wenn Du da eine jugendlichen Drängler hinter Dir hast ists leicht unangenehm. Es gibt im Active Info Display ein Symbol, dass aussieht als solle man die Schildkröte todtreten. :D Soll aber wohl heißen, man soll den Fuß des Strompedals nicht so durchdrücken.
Bei 10 km Rest fährt er nur noch mit Mühe 50 km/h.
Bin mit 7 km Rest zuhause angekommen. Bei dieser Restreichweite spurte mein alter e-Golf 190 fast noch wie ein junger Wildhengst, da muss ich jetzt wohl etwas umdenken.
Hab dann 34,39 kWh (Ablesung Ladesäule) in deutlich unter 5 Stunden an AC wieder vollgeladen. Zeigt jetzt im ECO+ Modus wieder 298km Restreichweite an.

Fazit: Mit Tempo unter 100 km/h denke ich, werden 250km und mehr drin sein. Damit habe ich gerechnet damit bin ich sehr zufrieden. Man kann aber die Restreichweite nicht mehr so angenehm und locker ausreizen, wie es mit dem e-Golf 190 ging, es scheint jetzt beim Leerwerden alles auf Accuschonung getrimmt zu sein. Wenn man's weiß und nicht gerade mit 95 auf der Linken Spur einen LKW überholt, wenn die nächste Drosselung kommt, ist alles gut.
Ich plane im Juli eine Tour nach Dresden, da weiß ich jetzt was mich erwartet und kann besser planen.
2017-06-10 17.38.00.jpg
Gruß vom Rande des Ruhrgebiets. e-Golf elektrifiziert seit November 2014. Facelift e-Golf 300 seit 30.05.17 :)
Benutzeravatar
ge7
 
Beiträge: 148
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 19:54
Wohnort: Dinslaken

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon drosenau » So 11. Jun 2017, 20:46

Weber hat geschrieben:
Charge & Fuel Karte ist unbedingt nötig - ganz wichtig


Kannst Du kurz erläutern, warum du die Karte für so wichtig hälst? :?
Gruß Dieter

e-Golf 2017 bestellt am 12.06.2017 - unverbindliche Lieferung im September 2017 - Pure White
mit CCS, WP und allen Assistenzsystemen
Benutzeravatar
drosenau
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:38
Wohnort: 22041 Hamburg

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 12. Jun 2017, 10:11

Ich antworte mal aus meiner Sicht:
Wegen den innogy Ladesäulen, die per App freigeschaltet werden können, ohne viel Aufwand.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: erzielbare Reichweite e Golf 300, Erfahrungen

Beitragvon Weber » Mo 12. Jun 2017, 12:50

Ich kann - im Umkreis von Kassel - an fast jeder Säule laden. Und das zu festgelegten Preisen. Bei vielen Anbietern kann das sehr teuer sein. Auch wenn der Golf jetzt 7,2 kw lädt ist laden an 22 kw Säulen zu 10 ct./min. ein Horror. Mit der C&F Karte hast du da kein Problem - 95 ct./Std.
Es gibt also viele Stellen an denen du laden kannst und das ohne Risiko.
Weber
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 10:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste