e-Golf Akku goes 55 kWh

e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon E-auto2014 » Mo 13. Jun 2016, 22:20

Die WAVE ist in vollem Gange und was habe ich da entdeckt:
Unser e-Golf mit 350 km Reichweite dank Kreisel-Akku. Die 350km sind machbar wenn man nicht ständig auf der Autobahn mit 120kmh unterwegs ist. Das Kreisel Team hat sogar ihren Diesige-Werk-Lader an andere Teams verliehen. Die Großzügigkeit führte zu einem leeren Akku, wenige Meter vor der rettenden Steckdose. Also mal eben mit geschoben... Hier noch ein paar Bilder
IMG_20160611_194342.JPG

IMG_20160611_194358.JPG

IMG_20160611_202340.JPG

Also es handelt sich um den Akku aus einem älteren Beitrag: e-Golf mit 430km Reichweite, rein elektrisch pro Ladung!
Er ist ein Prototyp von Kreisel, dieser war bis letzte Woche noch in einem e-Golf in Wolfsburg verbaut. Sollte somit die gleichen Abmessungen habe wie der aktuell verbaute. Ist also tauschbar, allerdings Flüssigkeit gekühlt und bis 106kW schnell ladefähig. Das Gewicht hat sich nur minimal verändert, soll bei etwas über 300kg liegen.
In dieser Kapazität wird er wohl Ende 2017 in den eGolf kommen.
Unter der Haube ist bei dem Kreisel eGolf noch ein 3,7kW Lader verbaut, aber es sei noch genügend Platz für ein Brusa-Lader....

P.S.
Der Akku ist in einem Standard e-Golf (aktuelles Modell) verbaut, also in so einem den wir fahren...
Die Reichweitenanzeige ist noch nicht ganz feinabgestimmt...
Nachrüstung also möglich?
2014, mein erstes e-Auto ist ein e-Golf. Bild

Wir waren dabei! e-Golf Treffen in Moers am 06. und 07. Oktober 2017


Bild
e-Auto Freunde Rhein-Ruhr Stammtischtreffen

Nächstes Treffen am Sonntag 17.12.2017
Benutzeravatar
E-auto2014
 
Beiträge: 414
Registriert: So 7. Sep 2014, 15:05
Wohnort: NRW Essen

Anzeige

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon E-auto2014 » Mo 13. Jun 2016, 22:22

Hier noch ein paar Bilder:
IMG_20160612_202630.jpg

IMG_20160611_203212.JPG
2014, mein erstes e-Auto ist ein e-Golf. Bild

Wir waren dabei! e-Golf Treffen in Moers am 06. und 07. Oktober 2017


Bild
e-Auto Freunde Rhein-Ruhr Stammtischtreffen

Nächstes Treffen am Sonntag 17.12.2017
Benutzeravatar
E-auto2014
 
Beiträge: 414
Registriert: So 7. Sep 2014, 15:05
Wohnort: NRW Essen

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon palim_palim » Mo 13. Jun 2016, 23:39

Hammer! Danke für die Bilder und Infos.

Ich Trauer immer noch unserem eGolf nach, den ich vor ein paar Monaten verkaufen musste, weil wir mit der Reichweite in Verbindung mit mangelnder Schnell Lade Funktion nicht durch den Alltag kamen.
Wenn nächstes Jahr wirklich ein EGolf mit 55 KW Akku kommt, den man auch noch an A.C. schnell laden kann, dann storniere ich sofort mein Modell 3 und verkaufe den Renault. 8-)
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Timohome » Di 14. Jun 2016, 05:17

Ein Traum, 55 KW/h Akku, das wäre absolut Alltagstauglich, und n mit der geringen Zyklenbelastung die man tag täglich damit hat, dürfte der Akku auch kalendarisch mindestens 10 Jahre halten. Die Frage bleibt: Was kostet der Akku, warum kriegen die das hin, gibt es in ein paar Jahren Spezis, die vielleicht sogar mit einfachen Verfahren alte Akkus wieder regenerieren können?

Finde es auch Klasse zu sagen, 300 KM reale Reichweite, da wird dann nichts vorgelogen, denn das ist tatsächlich zu erreichen.

Es ist für mich immernoch die Frage der Absatzpolitik von hier VW. Warum macht man es nicht so, dass der Kunde bekommt, was er wünscht? Es gibt einige, den reichen 24 KW/h im Golf. mir reicht auch der 18 er im Up. Aber dann könnte man doch 3 Stufen anbieten, jetzt schon hin zu 40 KW/h Akku. Eben mit Aufpreis. Bei einigen Leuten liegt es doch eben nicht schlicht am Preis sondern eher an der Reichweite.
Timohome
 
Beiträge: 188
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Bernd_1967 » Di 14. Jun 2016, 07:35

Timohome hat geschrieben:
Ein Traum, 55 KW/h Akku, das wäre absolut Alltagstauglich, und n mit der geringen Zyklenbelastung die man tag täglich damit hat, dürfte der Akku auch kalendarisch mindestens 10 Jahre halten. Die Frage bleibt: Was kostet der Akku, warum kriegen die das hin, gibt es in ein paar Jahren Spezis, die vielleicht sogar mit einfachen Verfahren alte Akkus wieder regenerieren können?

Finde es auch Klasse zu sagen, 300 KM reale Reichweite, da wird dann nichts vorgelogen, denn das ist tatsächlich zu erreichen.

Es ist für mich immernoch die Frage der Absatzpolitik von hier VW. Warum macht man es nicht so, dass der Kunde bekommt, was er wünscht? Es gibt einige, den reichen 24 KW/h im Golf. mir reicht auch der 18 er im Up. Aber dann könnte man doch 3 Stufen anbieten, jetzt schon hin zu 40 KW/h Akku. Eben mit Aufpreis. Bei einigen Leuten liegt es doch eben nicht schlicht am Preis sondern eher an der Reichweite.


Die Frage ist doch nur, ab wann ein Hersteller da verschiedene Größen liefert - meine Meinung.
Vielleicht ja schon , wenn der Sprung zu 55KWh gemacht wird? Wir werden sehen.

Mein Wunsch: Den Variant auch bauen und den dann grundsätzlich mit dem größten Akku anbieten, idealerweise mind. 80KWh.
Denke, dass ich auf der Autobahn so 25KWh/100km brauche und ich damit dann 300km käme.
Außerdem wird ja mit größerer Batterie und stärkerem E-Motor die Möglichkeit beim Bremsen zu rekuperieren auch größer.

Übrigens: Energie ist gleich Leistung * Zeit. Wenn Du doppelt so lange mit gleicher Leistung fährst, ist die Energie = Kapazität der BAtterie, auch doppelt so hoch: KWh = KW * h =KWh
Zuletzt geändert von Bernd_1967 am Di 14. Jun 2016, 07:54, insgesamt 1-mal geändert.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Michael_Ohl » Di 14. Jun 2016, 07:53

Verschiedene Akkugrössen für ein Auto würde meiner Meinung nach Sinn ergeben, wenn die Hersteller verschiedene Akkutypen anbieten würden. Eine Zelle mit weniger Kapazität die aufgrund der verwendeten Chemie dafür 6000 Zyklen aushält und eine Reichweitenoptimierte, die dafür aber nur 2500 Zyklen aushält.


mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon PowerTower » Di 14. Jun 2016, 07:57

Bernd_1967 hat geschrieben:
Mein Wunsch: Den Variant auch bauen und den dann grundsätzlich mit dem größten Akku anbieten, idealerweise mind. 80KWh.

Wünsche habe ich auch viele. Aber wer soll deiner Meinung nach diesen 2 Tonnen schweren und 80.000 Euro teuren Variant kaufen? Manchmal ist es sinnvoller, den Wunsch ein wenig an die Realität (anno 2016) anzupassen. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4171
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon xado1 » Di 14. Jun 2016, 08:18

wenn der so kommt,wird es das model 3 schwer haben.
der kunde wird VW die treue halten,egal wieviel vorher gelogen und betrogen wurde.
im gegenteil ,VW wird reue beteuern und sagen,"schaut her,was wir für euch gemacht haben".
außerdem ist die wertschöpfung für österreich und deutschland auch als kaufargument vermarktbar.
wenn nissan da nichts nachlegen kann,siehts schlecht aus.
aber toll wäre dieser golf natürlich schon.
nissan muss mindestens 35-40kwh verfügbar bringen,um weiter im rennen zu bleiben,und das sollte sich ohne viel änderungen im vorhandenen gehäuse machen lassen.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon eDEVIL » Di 14. Jun 2016, 08:21

Schauen wir mal, was man dann tatsächlich bei VW bestellen kann und wann.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11276
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Bernd_1967 » Di 14. Jun 2016, 09:06

PowerTower hat geschrieben:
Bernd_1967 hat geschrieben:
Mein Wunsch: Den Variant auch bauen und den dann grundsätzlich mit dem größten Akku anbieten, idealerweise mind. 80KWh.

Wünsche habe ich auch viele. Aber wer soll deiner Meinung nach diesen 2 Tonnen schweren und 80.000 Euro teuren Variant kaufen? Manchmal ist es sinnvoller, den Wunsch ein wenig an die Realität (anno 2016) anzupassen. ;)


Mal nicht übertreiben:
Wenn jetzt schon (Prototypen) mit 55KWh möglich sind und bezahlbar sind, dann kann man auch für Langstreckenfahrer
25KWh drauf packen (<200kg?, <10.000Euro?).
Wenn der Golf 8 (?) dann mit 55KWh in meiner Ausstattung dann für 35.000 Euro zu haben ist (ohne Kaufprämie),
dann zahle ich halt für den Variant ca. 45.000 oder 47.000 Euro mit 80KWh.
Das hole ich bei ca. 8ct/KWh locker wieder rein über die Jahre und der Spaß zählt ja auch und die Umwelt sowieso.
Gegenüber einem Diesel dauert das bei 20TKm/Jahr ca. 10 Jahre - bei den jetzt günstigen Spritpreisen.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste