e-Golf Akku goes 55 kWh

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Zoelibat » Mi 15. Jun 2016, 20:57

Naheris hat geschrieben:
Deine Zeitplanung passt sehr gut zu dem was VW vor ca. 2 Monaten gesagt hat. Aber wie passt die Batteriefabrik von Kreisel da ins Bild? Die wird gerade gebaut und soll Anfang nächsten Jahres mit der Produktion beginnen. Wenn sie dann steht, für wen wurde sie gebaut? Um zwei Jahre auf Vorrat zu bauen?

Die beiden letzten Fahrzeuge von Kreisel waren VAG-Fahrzeuge (Porsche und Golf). Die Akkus wurden jetzt in einen (vermutlich normalen) e-Golf eingebaut der in Wolfsburg war, und jetzt sind sie (wieder) in einen normalen e-Golf von Kreisel. Das passt genau zu der Nachricht von Kreisel, dass ihre Batterien perfekt in die Batterieschächte des e-Golf passen, ohne viel Umbauten.


Kreisel baut nun auch Heimspeicher, wahrscheinlich deswegen auch das neue Werk.

Ich denke Kreisel will sich von den Autobauern unabhängig machen - für Batteriespeicher braucht man keine Hülle mit Rädern rundherum und keinen Automobilkonzern.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Bernd_1967 » Do 16. Jun 2016, 05:16

Zoelibat hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben:
Deine Zeitplanung passt sehr gut zu dem was VW vor ca. 2 Monaten gesagt hat. Aber wie passt die Batteriefabrik von Kreisel da ins Bild? Die wird gerade gebaut und soll Anfang nächsten Jahres mit der Produktion beginnen. Wenn sie dann steht, für wen wurde sie gebaut? Um zwei Jahre auf Vorrat zu bauen?

Die beiden letzten Fahrzeuge von Kreisel waren VAG-Fahrzeuge (Porsche und Golf). Die Akkus wurden jetzt in einen (vermutlich normalen) e-Golf eingebaut der in Wolfsburg war, und jetzt sind sie (wieder) in einen normalen e-Golf von Kreisel. Das passt genau zu der Nachricht von Kreisel, dass ihre Batterien perfekt in die Batterieschächte des e-Golf passen, ohne viel Umbauten.


Kreisel baut nun auch Heimspeicher, wahrscheinlich deswegen auch das neue Werk.

Ich denke Kreisel will sich von den Autobauern unabhängig machen - für Batteriespeicher braucht man keine Hülle mit Rädern rundherum und keinen Automobilkonzern.


Wer baut eigentlich die Batterien für die Post?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1747
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Derpostler » Fr 17. Jun 2016, 07:48

Kreisel ist eine kleine Firma - nach meiner Einschätzung viel zu klein, um etwa VW mit kompletten Akkusystemen auszustatten. Die Muster, die Kreisel da in die aktuellen Automodelle einbaut, sind nur Demos für deren Kompetenz. Sie wollen ihre Technologie verkaufen, z.B. in Lizenz. Die stationären Batteriespeicher, für die sie jetzt ein Werk bauen, dürften separat von Kreisel direkt vermarktet werden und haben vermutlich nicht direkt was mit den Autobatterien zu tun.
Derpostler
 
Beiträge: 399
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Derpostler » Fr 17. Jun 2016, 20:35

Bernd_1967 hat geschrieben:
Wer baut eigentlich die Batterien für die Post?


Die bestellt Herr Appel bei Obi. Eingebaut werden sie dann von einem lokalen Elektriker. ;)
Derpostler
 
Beiträge: 399
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon xado1 » Fr 17. Jun 2016, 21:36

wenn es kreisel schafft,dem e-golf eine 55kwh batterie zu verpassen,dann sollten die es auch schaffen,dem leaf eine 40 kwh batterie einzupflanzen.das wäre mal eine ansage
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4042
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon eDEVIL » Fr 17. Jun 2016, 22:43

In den Leaf passt pot. min das gleiche
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon xado1 » Sa 18. Jun 2016, 06:39

wenn nissan einen 40er bringen würde,brauchen sie kein neues modell,und kein hahn kräht mehr nach modell 3
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4042
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Gummikuh » Sa 18. Jun 2016, 07:07

Ich habe das Thema mal bei meinen Kollegen von der Crashberechnung angesprochen. Weiß einer, ob der Kreiselakku auch die Versteifungselemente drin hat wie der VW Akku?
Patrick
Gummikuh
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 22:35

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon E-Auto-Tester » So 19. Jun 2016, 14:02

Derpostler hat geschrieben:
Kreisel ist eine kleine Firma - nach meiner Einschätzung viel zu klein, um etwa VW mit kompletten Akkusystemen auszustatten. Die Muster, die Kreisel da in die aktuellen Automodelle einbaut, sind nur Demos für deren Kompetenz. Sie wollen ihre Technologie verkaufen, z.B. in Lizenz.

So ist es. Mehr steckt da nicht dahinter. Zum Jahreswechsel gibts im e-Golf erstmal ~35kWh und 2019 kommt dann der 8er e-Golf mit ... ?? kWh.
Der jetzt kommende schafft real 200+x, für den darauffolgenden sollten 300 drin sein (also NEFZ um die 400). Das würde etwa 50-55kWh entsprechen, also nochmal ~50% mehr als die 35 demnächst. CCS dürfte in 3-4 Jahren bei 150kW liegen... wer kauft sich dann noch einen Golf mit Hubkolbenmotor?? :roll:
Getestet:
Nissan Leaf - 05/2012
VW e-Golf - 07/2014
MB B-ED - 02/2015
Kia Soul EV - 08/2015
BMW i3 (60Ah/ReX) - 05/2016
BMW i3 (94Ah) - 10/2016
Hyundai IONIQ electric - 06/2017
VW e-Golf FL - 08/2017
To be continued... :roll:
E-Auto-Tester
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 16. Jun 2016, 18:42

Re: e-Golf Akku goes 55 kWh

Beitragvon Timohome » So 19. Jun 2016, 21:02

wahrscheinlich immer noch viele E-Auto Tester. Weil diese Autos bis 2022 oder so immernoch deutlich teurer sein werden, als die Verbrennungsmotoren.
Die Ladenetzstruktur muss zudem auch besser werden, aber wenn ein so Triple Charger schon um die 50.000 Euro kostet, ist es verständlich, dass sich jedes Rewe 3 Stück auf dem Parkplatz vorhält.

Ich bin mit meinem E-Up bis jetzt zufrieden, es ist schon interessant, dass der vermeindlich günstige TDI Passat nun mehr steht als fährt. Alles was geht wird mit dem Up gefahren, liegt mitunter klar an Kosten, aber auch wie entspannt es ist mit einem Stromer zu fahren.

Was interessant ist: Ich war gestern auf ner ziemlich großen Feier, hier wurde dieses Thema E Mobilität immernoch belächelt. " Viel zu geringe Reichweite" "Viel zu teuer" "brummen muss es" das sind so die hartnäckigen Vorurteile.Aber wie ich mal gelesen hab, Neue Technologien werden erst verachtet, dann ignoriert und dann will sie jeder haben.

Ich denke, wenn Kreisel das schafft, 55 KW/H zu bauen, dann wird das auch zukünftig in Serie gehen. Es bleibt trotzdem die Frage ob es nicht dann mal ne Firma geben muss, die Zellen wieder aufarbeiten kann...Der Tag wird kommen wo die ersten Akkus platt sind...
Timohome
 
Beiträge: 188
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste