E-Golf 200 km Reichweite?

Re: E-Golf 200 km Reichweite?

Beitragvon Sigi » Do 3. Sep 2015, 05:46

mig hat geschrieben:
DeJay58 hat geschrieben:
KWh bitte!


häh? wenn dann kWh und er meint in seinem Beitrag sicher nicht kWh, sondern kW

Ja sorry, habe es von kW/h nun auf kW heändert. Bitte damit wieder zurück zum Thema.
Hast du Angaben ab welchen Temperaturen da Schäden auftreten können? Es geht mir dabei auch um die Alterung bei höhreren Temperaturen. Geladen oder nicht.
Manche Hersteller kühlen ja die Accus und manche nicht.
Danke
gruss Sigi
Sigi
 
Beiträge: 401
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:25

Anzeige

Re: E-Golf 200 km Reichweite?

Beitragvon Joe-Hotzi » Do 3. Sep 2015, 07:41

MatKeu hat geschrieben:
... Wenn man mit einer Energie/Zeiteinheit eine Batterie auflädt, erwärmt sich die Batterie. Im speziellen der Seperator. Einfach ausgedrückt, desto Wärmer die Batterie (Seperator) umso schlechter die Fähigkeit Energie aufzunehmen bzw. abzugeben. Wenn ich also mit einer erwärmten Batterie losfahre, werden größere Verluste erzeugt bei der Energieabgabe. ...

Dies ist m.E.n. falsch und widerspricht allen physikalischen Erklärungen und praktischen Erfahrungen.

Ja, der Akku erwärmt sich durch seinen eigenen inneren Widerstand, sobald Strom fließt (ist also stark abhängig von der Stromstärke). Der (superdünne!) Separator als Grenzschicht gibt aber eine Erwärmung auch rasch an das umliegende Material /Elektrolyt ab. Mit der Erwärmung nimmt die Beweglichkeit der Ladungsträger zu - der Innenwiderstand im Akku sinkt - der Akku hat WENIGER interne Verluste, seine Leistungsfähigkeit /Belastbarkeit nimmt zu. Allerdings aber eben auch die Alterung - weshalb man Temperaturen >35°C meidet.
Bei Steckdosenladung ist die Strombelastung für den Akku eher vernachlässigbar - die Erwärmung kaum spürbar, da sie sich rasch verteilt /an die Umgebung abgegeben wird! Es müssten also schon hohe Umgebungstemp. herrschen, dass evtl. Kühlbedarf entsteht.

Wenn Deine praktischen Erfahrungen mit der Reichweitenabnahme stimmen, hat dies also wohl andere Ursachen. Eine mögliche Erklärung wäre eine Temperierung (aber eher des Innenraumes) an der Steckdose, die bei sofortigem Losfahren der Akku übernehmen müsste. Oder der Akku war noch nicht fertig mit dem Balancing, wodurch die Zelle mit dem niedrigsten SOC für den BC die Reichweite bestimmt. Sollte sich aber eigentlich bei neuem, gut balanciertem Akku kaum bemerkbar machen.

Wer weiß, evtl. ist es auch nur ein "Sicherheitsabzug" durch irgendeine Annahme des BC, in der Praxis gäbe es dann evtl. mehr "Strecke für die Schildkröte". Wer weiß, was sich manchmal die Entwickler denken ... :roll:

Die eigentlichen Ladeverluste zwischen Schnell- und "Schnarch-"ladung dürften sich wenig unterscheiden, da bei Schnellladung zwar deutlich mehr Strom fließt, bei Schnarchladung aber dafür auch länger Verluste an der Elektronik entstehen. Allerdings kommt es bei (echter, >1C) Schnellladung zu einer Erwärmung, da weniger Zeit zur Wärmeabfuhr - also evtl. zusätzlicher Kühlbedarf. Zusätzlich wird ja i.d.R. die Fahrt zügig fortgesetzt, was durch den Fahrstrom evtl. weitere Erwärmung bedeutet.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: E-Golf 200 km Reichweite?

Beitragvon E-Mobil-Fan » So 10. Sep 2017, 14:53

Hallo zusammen,
inzwischen sind 3 Jahre vergangen und der erste TÜV gerade ohne Probleme durch. Noch mal zur Klarstellung - wir reden hier über den E-Golf der 1. Generation mit 190 km angegebener Reichweite. Inzwischen hat der Wagen knapp 43.000 km gelaufen - alles ohne Probleme. Die Sommerreifen sind jetzt fällig - ich fahre noch bis Anfang November damit. Im Frühjahr gibts Neue. Wie sieht es nun mit der Batteriekapazität aus? Wurden anfangs immer 190 bzw. 189 km nach Voll-Ladung angezeigt waren es zuletzt nur noch 180 km. Das wären dann etwa 5,5% Degradation in 3 Jahren bzw. nach 43.000 km. Zeit für einen aktuellen Reichweitentest. Bin etwa die Strecke vom ersten 203 km - Test gefahren. Wetterbedingungen waren ähnlich - Temperatur etwa 17 Grad.
2017-09-10 14.24.04.jpg

Einziger Unterschied zur damaligen Fahrt: bin von Anfang an und ausschließlich im ECO+ Modus gefahren. Wobei sich der Modus nach meinen bisherigen Erfahrungen fast ausschließlich auf das Beschleunigungsverhalten auswirkt. Bei Tempomat 70 wird ECO+ wohl kaum noch etwas zur Effizienzsteigerung beitragen können. Habe allerdings den Normverbrauch (siehe Foto) deutlich unterboten. Die Fahrweise auf absolute Energie - Effizienz macht aber nun wirklich keinen Spass und man ist nahe dran zum Verkehrshindernis zu werden. Fazit: Nach 3 Jahren sind statt knapp >200 noch 190 km Reichweite drin. Insgesamt ein ordentliches Ergebnis. Wie seht Ihr das? Gibt es ähnliche Langzeiterfahrungen?
Jetzt 100% dieselfrei! E-Golf seit 2014 - Passat GTE seit 2017.
PASSAT GTE VARIANT Bild E-GOLFBild
Benutzeravatar
E-Mobil-Fan
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 14:25

Re: E-Golf 200 km Reichweite?

Beitragvon HPH1 » So 10. Sep 2017, 21:38

Also ca 5% Verlust in 3 Jahren finde ich eigentlich ganz ok.
Wie hast du die ganzen 3 Jahre hauptsächlich geladen?
Viel CCS, oder hauptsächlich an der Wallbox, von 20-100% ???
Oder eher nur bis zu besonders akkuschonenden 80%?

Gruß Hans-Peter
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 15:23
Wohnort: Achern

Re: E-Golf 200 km Reichweite?

Beitragvon E-Mobil-Fan » So 17. Sep 2017, 19:55

Hallo - geladen wird zu 99,9 % an der heimischen Wallbox - ich war insgesamt 3 x an einer CCS - Ladestation. Geladen wird immer auf 100% - sonst ist die Reichweite zu gering, was wiederum noch mehr Ladevorgaenge erfordern wuerde. Ich gehe davon aus, dass VW einen ordentlichen "Puffer" eingebaut .....
Jetzt 100% dieselfrei! E-Golf seit 2014 - Passat GTE seit 2017.
PASSAT GTE VARIANT Bild E-GOLFBild
Benutzeravatar
E-Mobil-Fan
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 14:25

Re: E-Golf 200 km Reichweite?

Beitragvon HPH1 » So 17. Sep 2017, 21:50

Alles klar, danke.
An CCS habe ich allerdings in 4 Monaten schon ca 25 mal geladen.
Gruß H-P
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 15:23
Wohnort: Achern

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste