E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon redvienna » Di 11. Nov 2014, 18:21

D.h. man kann mit 22 kW laden oder wie ?



eCar hat geschrieben:
Wobei man sich mit einem US e-Golf natürlich auch von der hiesigen CCS-Ladeinfrastruktur ausschließt. Denn in Amerika wird der e-Golf mit Typ1-Buchse verkauft, wodurch die hier üblichen (Typ2-)CCS-Stecker nicht passen. D.h. 1 Schritt vor, 2 Schritte zurück. :D

Wer beim e-Golf schneller AC laden möchte, muss in Deutschland noch einige Monate warten, bis das zweiphasige Ladegerät verfügbar ist. Das ist dann auch deutlich praxistauglicher als 1-phasig mit 32A zu laden.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5885
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon jumparound246 » Di 11. Nov 2014, 18:49

eCar hat geschrieben:
Wobei man sich mit einem US e-Golf natürlich auch von der hiesigen CCS-Ladeinfrastruktur ausschließt. Denn in Amerika wird der e-Golf mit Typ1-Buchse verkauft, wodurch die hier üblichen (Typ2-)CCS-Stecker nicht passen. D.h. 1 Schritt vor, 2 Schritte zurück. :D

Wer beim e-Golf schneller AC laden möchte, muss in Deutschland noch einige Monate warten, bis das zweiphasige Ladegerät verfügbar ist. Das ist dann auch deutlich praxistauglicher als 1-phasig mit 32A zu laden.

Es liegt nicht am Ladegerät, es liegt am Golf. Er lädt nur einphasig mit 16 Ampere. Auch an nem Typ 2 Stecker der dreiphasig 32 Ampere bieten kann. Was soll das zweiphasige Ladegerät sein?!
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon jumparound246 » Di 11. Nov 2014, 19:44

Gibt ne Fehlinformationen: die US Version lädt auch nicht dreiphasig...Weiß nimmer wer das gesagt hat aber es stimmt leider nicht. Er kann zwar 7,4 kW laden, allerdings nur einphasig mit 32 Ampere. Das is bei uns wegen der Schieflast im Netz nicht möglich, außer an Ladesäulen die 22 kW können.
Sorry für die confusion

Edit: Bei mir wird es wohl sicher der Zoe.
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon redvienna » Di 11. Nov 2014, 20:02

Wie auch immer. Wir wissen jetzt, dass sich der Import von neuen E-Autos aus den USA nicht lohnt.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5885
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon eCar » Di 11. Nov 2014, 20:58

Laut Aussage eines VW-Ingenieurs auf der eCarTec wird es nächstes Jahr im e-Golf ein zweiphasiges AC-Ladegerät (16A) geben. Damit ist natürlich das eingebaute Ladegerät gemeint, d.h. der e-Golf kann dann an jeder 11/22 kW Ladesäule mit 7,2 kW laden. Ob optional oder serienmäßig weiß ich leider nicht.
eCar
 
Beiträge: 592
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon jumparound246 » Di 11. Nov 2014, 21:36

eCar hat geschrieben:
Laut Aussage eines VW-Ingenieurs auf der eCarTec wird es nächstes Jahr im e-Golf ein zweiphasiges AC-Ladegerät (16A) geben. Damit ist natürlich das eingebaute Ladegerät gemeint, d.h. der e-Golf kann dann an jeder 11/22 kW Ladesäule mit 7,2 kW laden. Ob optional oder serienmäßig weiß ich leider nicht.

Ok, technisch verstanden, den Sinn leider nicht. Kann mir nur vorstellen dass VW Angst hat weil sie 8 Jahre Garantie auf den Akku geben...warum zweiphasig nachrüsten und net gleich dreiphasig? Das wird doch das Kraut net fett machen, oder?
Benutzeravatar
jumparound246
 
Beiträge: 282
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 21:29
Wohnort: Sulzfeld im Grabfeld

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon redvienna » Di 11. Nov 2014, 21:43

Naja um den FFE leicht zu überholen. ;)

Derzeit bietet Ford einen 6,6 kW internen Lader an.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5885
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon eCar » Di 11. Nov 2014, 21:53

Ist doch immerhin ein Fortschritt im Vergleich zum jetzigen Stand. Ich denke, es geht weniger um die Batterie, sondern eher um die Kosten des Ladegerätes. Die sind wohl richtig teuer. Als ich sagte, dass Brusa doch ein nettes 22 kW Ladegerät im Angebot hat, konnte er nur müde lächeln. Die VW Strategie ist eben, ein halbwegs bezahlbares Auto anzubieten UND dabei noch Geld zu verdienen (was sie momentan tun). Und da kommt es eben schon drauf an, ob ein dreiphasiges Ladegerät das Auto nochmal 500-1000 Euro teurer macht im Vergleich zum zweiphasigen.

Aber als Lichtblick: als ich ihm sagte, dass sich die E-Mobilität in Deutschland nur mit dreiphasigen Ladegeräten durchsetzen wird, meinte er, dass er das genauso sieht. Und da dies immerhin der technische Leiter der Elektromobilität bei VW war, habe ich die Hoffnung, dass es langfristig in die richtige Richtung geht.
eCar
 
Beiträge: 592
Registriert: So 3. Nov 2013, 10:43

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon Sigi » Di 11. Nov 2014, 22:35

Gem. meinen Informationen, gibt es 1 Gerät für den Nordamerikanischen Markt und eins für den Rest der Welt.
Das Gerät ist allerdings nicht nur Ladegerät sondern hat noch diverse andere Funktionen. In Nord Amerika soll es 1x 32A und 2x16A können. Das für den Rest der Welt nur 1x16A. Wieso das so gemacht wird ist mir allerdings nicht bekannt.
Dies ist übrigens der Kasten über dem Antriebsmotor links neben der Plastikabdeckung.(von Vorne) Ob die Verkabelung vom Ladestecker zu dem Ladegerät auch unterschiedlich ist, ist mir nicht bekannt. Also auch nicht sicher, ob man das Gerät später tauschen könnte. Ich finde es wirklich schade, dass sich da VW nicht zu einem leistungsfähigen Ladesystem durch gerungen hat.
Sigi
 
Beiträge: 401
Registriert: So 2. Nov 2014, 09:25

Re: E-Golf 2. und 3. Batteriestufe

Beitragvon Frank0100 » Mi 12. Nov 2014, 02:45

Man müsste mal die Teilenummer des 2x16A usa Laders mit dem Euro laders vergleichen. Vielleicht ist er nur softwareseitig auf 1 x16A begrenzt. Aber ich finde den 16A Lader nicht unbedingt als störend, ich lade zu Hause meist sogar nur mit 6A wegen meiner PV Anlage. Hab gerade meine Wallbox Eigenbau fertig gestellt, kann also jetzt auch zu Hause mit 16A laden. Wenn Abends das Laden beginnt ist das Auto morgens immer voll. Wenn zB in einem Straßenzug mehrere 32A E Autos geladen werden kann ich mir vorstellen das es zu einer Überlastung der EVU Leitung kommen kann. Der Gleichzeitigkeitsfaktor geht stark nach oben. Nachts unterstützt auch keine PV Anlage das Stromnetz.
Das Problem haben wir aber in absehbarer Zeit noch nicht, ich bin zur Zeit der einzigste E Autofahrer in unserem Ort.
Für unterwegs bietet vw den ccs Lader an. Denke mal für den normalen alltäglichen Einsatz reicht der jetzige Lader. Könnte auch von vw der Grundgeganke gewesen sein. Preislich ist der Golf gegenüber BMW und Mercedes weit vorne, man wollte wohl auch bezahlbare Technik verbauen.
Anfangs hatte mich der 1 Phasige Lader auch geärgert, hab das auch in Wolfsburg angesprochen. Jetzt nach 2 Monaten komm ich gut damit klar. Schont ganz nebenbei auch den Akku.
Trotzdem sollte mindestens ein 2 Phasiger 7,2 KW Lader das Ziel sein. Wenn im nächsten Step die Batteriekapazität auf 300km steigt wird er notwendig.
Schwarz, Assist Paket, Dynaudio, Verkehrszeichenerkennung, Parkpilot, Online seit 5.9.2014
Ab 7.11 eGolf 2018 :D
Benutzeravatar
Frank0100
 
Beiträge: 214
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 20:18
Wohnort: Neunkirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste