Rekuperationsstufen und Bremspedal

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon SL4E » Mi 15. Feb 2017, 12:29

Im e-Golf ist bei Eco+ die Heizung komplett aus. Es lässt sich auch keine Temperatur mehr einstellen nur noch die Gebläsestufe und Luftrichtung.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon egolf2016 » Mi 15. Feb 2017, 12:48

Im Eco+ wird nicht geheizt, wenn der Verbrauch etwas höher liegt, liegt es vermutlich daran das der 12V Akku nachgeladen wird.
Sonst sollten es nur 0,2 oder 0,3kWh/Stunde sein.

Ich fahre bei den Kurzstrecken < 5-10km immer auf LO und Lüfter erste Stufe und alle drei Auströmer auf.
Das geht gerade ohne zu frieren. :-)
egolf2016
 
Beiträge: 213
Registriert: Di 2. Aug 2016, 09:30

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon E-lmo » Mi 15. Feb 2017, 12:57

Ich glaube ich hatte letztens bei -4 Grad selbst bei ECO+ im Stand noch eine Anzeige von 0,7KW. Mit Sitzheizung und Abblendlicht zusammen komme ich meist nur auf 0,3kW. Aber vielleicht könnte das ja auch die beheizte Frontscheibe sein. Bei automatischer Aktivierung soll ja nicht einmal die beim e-UP vorhandene Kontrolleuchte mit angehen.

Muss ich nächstens mal genau drauf achten!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 569
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon E-auto2014 » Mi 15. Feb 2017, 13:07

Es wird die beheizte Frontscheibe sein, ist mir auch schon aufgefallen.
Eine Betriebsleuchte hat die beim eGolf nicht, es wird aber bei manuellem Einschalten über das DiscoverPro ein Symbol oben rechts, wo sonst die Außentemperatur steht angezeigt. Sobald sich die Heizung abstellt kommt die Temperatur wieder zum Vorschein.
Mal von Hand Ein und Aus schalten und den Verbrauch beobachten ;)
2014, mein erstes e-Auto ist ein e-Golf. Bild

Wir waren dabei! e-Golf Treffen in Moers am 06. und 07. Oktober 2017


Bild
e-Auto Freunde Rhein-Ruhr Stammtischtreffen

Nächstes Treffen am Sonntag 18.02.2018
Benutzeravatar
E-auto2014
 
Beiträge: 426
Registriert: So 7. Sep 2014, 15:05
Wohnort: NRW Essen

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon E-lmo » Do 16. Feb 2017, 08:03

Heute morgen bei -3 und Eco+ 0,7kW im Stand. Beim manuellen aktivieren der Frontscheibenheizung keiner Erhöhung der Leistungsaufnahme. Beim Deaktivieren dann eine Verringerung auf 0,2kW.
Also auch bei ECO+ heizt VW (die Frontscheibe) - angeblich abhângig von der Luftfeuchtigkeit an der Frontscheibe.
Die wird auch von der derzeit kräftigen Sonneineinstrahlung, trotz kühler Außentemperatur beeinflusst.
Was dann wieder zu einem geringeren Verbrauch selbst bei Eco+ führt.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 569
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon mimikri » Mi 1. Mär 2017, 16:48

Ich hab' mich nochmal in das Handbuch (S.173) vertieft und komme zu folgendem Ergebnis:
- D0: segeln, Fahrzeug rollt frei (keine Rekuperation) und Rekuperation erfolgt nur beim Bremsen mit Bremspedal
- D1,2,3 & B: Leichte bis sehr starke Rekuperation (4 Stufen) und Rekuperation erfolgt beim Bremsen mit Bremspedal, Ausrollen und Bergabfahren

Daraus schließe ich: bei konstanter Geschwindigkeit bei Bergabfahrt spielt es technisch keine Rolle, ob ich per Gaspedal oder Bremspedal rekuperiere, solange die Verzögerung nicht größer sein muß, als die maximale Rekuperation erlaubt. Die ist natürlich auch abhängig vom Ladezustand der Batterie bzw. überhaupt nur möglich wenn die Batterie nicht voll geladen ist.
Dabei ist die Annahme, daß beim dosierten Tritt auf die Bremse erst die entsprechende bzw. höchstmögliche Rekuperation verwendet wird und wenn die nicht reicht, wird zusätzlich die mechanische Bremse aktiviert. Dies wird mit Hilfe der BKU (Bremskraftumsetzung) realisiert.
Hier sehe ich ein Fragezeichen: wenn die BKU die mechanische Bremse bei D0 schon aktiviert bevor die maximal mögliche Rekuperation erreicht wird, dann habe ich definitiv Verluste gegenüber einer Fahrt unter Ausnutzung von D1...B.

Gruß, Mimikri
Gruß, Jürgen
Die Dauer um von A nach B zu kommen, wird von Wegstrecke und Durchschnitts-Geschwindigkeit bestimmt, NICHT von der Maximal-Geschwindigkeit.
Benutzeravatar
mimikri
 
Beiträge: 227
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 14:20
Wohnort: Allensbach

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon Helfried » Mi 1. Mär 2017, 17:02

mimikri hat geschrieben:
Hier sehe ich ein Fragezeichen: wenn die BKU die mechanische Bremse bei D0 schon aktiviert bevor die maximal mögliche Rekuperation erreicht wird


Tut sie ja nicht. Die mechanische Bremse setzt erst bei stärkerem Druck aufs Bremspedal ein. Zunächst wird rekuperiert, auch auf der Segelstufe.
Helfried
 
Beiträge: 5648
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon E-lmo » Mi 1. Mär 2017, 17:38

Die Fahrstufen D0 -B verändern lediglich das Einsetzen der Rekuperation beim zurücknehmen des Fußes vom Strompedal.
In Stufe D0 kannst Du beim Loslassen problemlos segeln. In den höheren Stufen ist der Punkt zum Segeln schwerer zu treffen und eigentlich nur ein Komfortmerkmal, um nicht so oft zwischen Bremspedal und Strompedal wechseln zu müssen.

Beim Betätigen des Bremspedals, egal in welcher Fahrstufe, wird der Hydraulische Bremsdruck in dem Maße zurückgenommen, indem die Bremswirkung elektrisch realisiert werden kann. Das heißt der Wagen verzögert grundsätzlich ersteinmal elektrisch. Darüberhinausgehende Bremsleistung erfolgt fast übergangslos hydraulisch. Das System ist exclusiv bei VW realisiert.
Am Besten kann man das Beim leichten Bremsen mit dem Bremspedal bis zum Stand beobachten. Zuerst erfolgt die Bremsung ausschließlich elektrisch. Der Leistungsanzeiger geht in den negativen Bereich. Die Bremsleistung nimmt mit sinkender Geschwindigkeit ab. Unterhalb von ca 10km/h ist diese fast wirkungslos. Das ist physikalisch bedingt und bei allen e-mobilen der Fall. Trotz unveränderter Stellung des Bremspedals hört man erst jetzt, ein schleifendes Geräusch von den Bremsscheiben, die den Wagen bis zum Stand abbremsen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 569
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon Helfried » Mi 1. Mär 2017, 17:41

E-lmo hat geschrieben:
Das System ist exclusiv bei VW realisiert.

Wieso, das ist doch bei fast jedem Auto so realisiert?
Helfried
 
Beiträge: 5648
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Rekuperationsstufen und Bremspedal

Beitragvon E-lmo » Mi 1. Mär 2017, 17:50

Dieses Brake-blending genannte System in der Art eben nicht.
Bei Tesla und Zoe, die ich bisher gefahren bin, wird die Rekuperation beim Betätigen des Bremspedals auf max hochgefahren aber auch schon ein Teil hydraulisch gebremst, da ja schon etwas Hydraulikdruck aufgebaut wird. Mit der Folge, dass die Bremswirkung beim Antippen meist etwas stärker ausfällt als erwartet.
Bei VW fährt ein mit Spindelantrieb betätigter Kolben den hydraulischen Bremsdruck in dem Maße zurück, in dem die Bremsverzögerung elektrisch realisiert werden kann. Somit ist die Bremspedalstellung stets proportional zur Summe aus hydraulischer und elektrischer Verzögerung.

Die Rekuperation beim Loslassen des Bremspedals ist dem Umstand geschuldet, dass man sicherstellen will, dass zuerst elektrisch verzögert wird und man das Bremspedal möglichst nur zur Not einsetzt, da hier die Energie nicht zurückgewonnen wird. Bei VW macht das keinen Unterschied auf welche Art man bremst. Das Fahrzeug sorgt dafür, dass zuerst elektrisch verzögert wird.
Die Fahrstufen D0-B kann man bedenkenlos wählen, wie es einem am Besten gefällt.
Zuletzt geändert von E-lmo am Mi 1. Mär 2017, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 569
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste