Welches Kältemittel im e-Golf?

Re: Welches Kältemittel im e-Golf?

Beitragvon umberto » Do 20. Nov 2014, 22:59

Hast Du eine Quelle für Deine Behauptung?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3841
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Anzeige

Re: Welches Kältemittel im e-Golf?

Beitragvon e-golfer » Fr 21. Nov 2014, 11:10

Ganz einfach ist das nicht mehr, aber hier steht das im wesenttlichen
http://old.motorkultur.com/de/home/klassiker/46-via-blog/12416-globale-einigung-bei-kaeltemittel.html

Vereinfacht:
Statt R134A sollte CO2 kommen, das wurde wegen dem "besseren" R1234yf aber verworfen.
Und nun ist CO2 die Rettung...

Gruß
e-Golfer
Zuletzt geändert von e-golfer am Fr 21. Nov 2014, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Welches Kältemittel im e-Golf?

Beitragvon umberto » Fr 21. Nov 2014, 19:43

Danke für den Link, aber den Artikel finde ich ziemlich undifferenziert. Hat den DuPont selbst verfaßt?

Der bestechende Vorteil von R1234yf ist natürlich, daß es in den bestehendenen Anlagen verwendet werden kann, während CO2 da größere Umrüstungen erfordert. Mit einem GWP von 4 ist es aber viermal klimaschädlicher als CO2. Es dann als "überlegen" zu bezeichnen ist eine reine profitorientierte Sichtweise. Eigentlich verbietet man R134a ja nur wegen dem Umweltschutz.

Und: Contergan galt auch mal als ein tolles Schlafmittel. Es tauchen halt ab und zu neue Erkenntnisse auf.

Und da es für DuPont und Honeywell um viel Geld geht (Patentschutz), wird halt mit harten Bandagen gespielt. An CO2 verdienen die nichts...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3841
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Welches Kältemittel im e-Golf?

Beitragvon e-golfer » Fr 21. Nov 2014, 22:22

Ich wollte "besserem" in Anführungszeichen schreiben. Warum die weg waren....
Was ich "toll" finde ist, dass CO2 fast fertig entwickelt war und jetzt wieder von vorn angefangen wurde und damit jede Menge Zeit verloren wurde.
Gruß e-Golfer
e-Golf macht süchtig und hat bis zum Car-Net Chaos Ende September 2015 Bild verbraucht
Benutzeravatar
e-golfer
 
Beiträge: 613
Registriert: So 2. Nov 2014, 21:39
Wohnort: Sindelfingen

Re: Welches Kältemittel im e-Golf?

Beitragvon umberto » Fr 21. Nov 2014, 23:00

e-golfer hat geschrieben:
Was ich "toll" finde ist, dass CO2 fast fertig entwickelt war und jetzt wieder von vorn angefangen wurde und damit jede Menge Zeit verloren wurde.


Seufz, nicht nur fast. :-(

Aber zur "Wirtschaftlichkeit" gehören halt immer auch aktuelle Randbedingungen, oft nicht materielle, die die Entscheidung beeinflussen. Im Jahr 1995 wäre z.B. auch niemand auf die Idee gekommen, ein Reifendruckkontrollsystem vorzuschreiben.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3841
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sneak-L8 und 8 Gäste