Wärmepumpe im e-Golf

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Twizyflu » Sa 20. Sep 2014, 19:58

Du wirst total die Freude haben mit dem eGolf
Wirst sehen. Er kann echt was.
Klar kostet auch mehr als ein Zoe zB aber einen Leaf finde ich, putzt er weg. Ist aber klar der eGolf ist neuer und da ist mehr Erfahrung drin (hinsichtlich EV Entwicklung der letzten Zeit).
Merkt man am Infotainment System.
Der Leaf ist toll aber mir gefiel da der eGolf gesamt besser.
Also nicht falsch verstehen. So ein Leaf Tekna ist auch fein :)

LG
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18250
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Frank0100 » Sa 20. Sep 2014, 21:12

Ich würde den eGolf mit keinem Auto auf der Welt tauschen wollen. Bin ja ein GTI Fan aber seit es den eGolf gibt ist die Zeit vorbei. Klar ist der GTI und der R ein klasse Auto mit ner Menge Fahrspass. Aber wenn ich daran denke das ich den eGolf mit meiner PV Anlage laden kann und das für umsonst.... nunja mein Tankwart hat einen guten Kunden verloren 8-)
Hier im Ort bin ich der erste der ein E Auto hat und gebe die Richtung vor. 5 Windräder haben wir um den Ort schon. Wird vielleicht bald Zeit das unsere Tankstelle eine CCS Schnittstelle bekommt. Wunschdenken,grins
Schwarz, Assist Paket, Dynaudio, Verkehrszeichenerkennung, Parkpilot, Online seit 5.9.2014 :D
Benutzeravatar
Frank0100
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 21:18
Wohnort: Neunkirchen

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Joe-Hotzi » So 21. Sep 2014, 01:20

Twizyflu hat geschrieben:
... Ist aber klar der eGolf ist neuer und da ist mehr Erfahrung drin (hinsichtlich EV Entwicklung der letzten Zeit). Merkt man am Infotainment System. Der Leaf ist toll aber mir gefiel da der eGolf gesamt besser. ...

Man könnte denken, Deine Lobhudelei bekommst Du bezahlt. Das "Infotainment System" ist also besser, aha. Ist ja auch Hauptgebiet "hinsichtlich EV Entwicklung der letzten Zeit". :roll:
Wahrscheinlich gibt es deshalb nur einen "Schnarchlader" von AC max. 3,6kW - Ladedauer 8h-13h. Dafür eine toll animierte Grafik mit Stromflüssen - leider ohne jegliche Zahlenangaben. Und im Navi keine Ladestellen verzeichnet? Na, ich war eh überfordert mit dem Schnickschnack des Testwagens. Habe ihn mir als Angebot ausdrucken lassen: 40.395,01€ Fahrzeugpreis lt. Liste (ohne Überführung) /Hauspreis 39.500€. Winterpaket war dabei - WP habe ich nicht gefunden. Auch keine Anhängelast, obwohl mit "umfangreichen Optionen wie für alle VW Golf" geworben wird - AHK ist nicht lieferbar.

Es ist ein sehr solider E-Umbau eines Großkonzerns mit einem erstaunlich geringen Verbrauch lt. Bordcomputer (nachmessen ab Dose leider nicht möglich). Das Ladekabel unter dem Kofferraumboden macht sicher vor allem mit viel Gepäck Spaß - ein Fach in der Seitenwand wäre ja zusätzlicher Aufwand gegenüber dem Verbrennermodell. Der VW CityStromer hatte übrigens ein Klappfach in der Stoßstange ...

Aber der Preis ist VW-typisch hoch und m.E. nicht gerechtfertigt im Vergleich zu Leaf & Zoe mit komplett neuen Produktionsanlagen. Aber der Markt bestimmt den Preis und der gibt es augenscheinlich her.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1082
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Twizyflu » So 21. Sep 2014, 01:44

Du verstehst nicht.
Das ist keine Lobhuddelei sondern ich vergleiche das Produkt als Ganzes.
Und ich vergleiche meinen Kleinwagen Zoe nicht mit einem E Golf. Das sind 2 Kategorien von Autos.

Der Zoe kann auch einiges nicht vom Navi her.
Unterschiede wirds da immer etwas geben.

Der Lader. Ist klar. CCS ist halt nicht weit verbreitet. Haben tut er es ja (in Österreich Serie soweit ich weiß). Nur als Anmerkung.

Also bitte MIR als Erz VW Gegner nicht unterstellen ich betriebe Lobhuddelei.

Das mit den Ladestationen stimmt.
Und mein Zoe zeigt auch nur die RWE/Kelag an und keine Lebensland Ladestationen. Daher hab ich das selbst machen müssen.

Verarbeitungstechnisch und vom Fahrkomfort her finde ich ihn besser als einen Leaf. Es ist so. Für mich. Klar zahle ich die 36.000 Euro nicht. Da ist der Zoe besser vom PL/V her.

Der Leaf hat auch Chademo und keinen Typ 2 Schnelllader
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18250
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Joe-Hotzi » So 21. Sep 2014, 02:11

Twizyflu hat geschrieben:
... Der Lader. Ist klar. CCS ist halt nicht weit verbreitet. Haben tut er es ja (in Österreich Serie soweit ich weiß).

In Deutschland kostet die popelige zusätzliche Ladedose (der Rest ist Programmierung) 600€ optional - nix Serie

Twizyflu hat geschrieben:
Der Leaf hat auch Chademo und keinen Typ 2 Schnelllader

Richtig - aber die Dose ist Serie. Und das Auto einige Jährchen länger auf dem Markt. Und Chademo weltweit etwas stärker vertreten bis jetzt.
Mir wären beim Leaf 11kW-22kW AC auch lieber - aber zumindest die Umrüstung wurde ja schon praktiziert.

Twizyflu hat geschrieben:
Verarbeitungstechnisch und vom Fahrkomfort her finde ich ihn besser als einen Leaf.

Jedem seine Meinung - wo war dann aber die Begründung für "mehr Erfahrung drin (hinsichtlich EV Entwicklung der letzten Zeit)", die Du angeführt hast?
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1082
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Twizyflu » So 21. Sep 2014, 03:45

Nochmal ich schrieb Österreich.
Dass euer eigener Konzern euch das nicht dazugibt dafür kann ich nix.

Und ja was bringt es mir. Ich hab öfter CCS hier als Chademo. Im Endeffekt ist beides DC.

Auch das ist aus einer deutschen Idee gewachsen. Ich wäre wie Tesla und Renault auf rein Typ 2 AC gegangen.
Mehrphasig. Nicht nur 1 Phasig.
Gut Smart ED kanns auch. Trotzdem.

Ich finde nur, dass VW es sehr gut gemacht hat mit Ausnahme des Laders.
Nichtsdestotrotz bleibe ich beim Zoe und dann Tesla.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18250
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: AW: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Karlsson » So 21. Sep 2014, 08:17

Twizyflu hat geschrieben:
Auch das ist aus einer deutschen Idee gewachsen. Ich wäre wie Tesla und Renault auf rein Typ 2 AC gegangen.
Mehrphasig. Nicht nur 1 Phasig.

Schnellladung ist am Tesla ja nun vor allem mit DC vorgesehen (22kW AC ist bei dem Akku ja nicht mehr "schnell").
AC haben die nur drin, weil die Anzahl der Ladepunkte damit dramatisch ansteigt. Wenn die DC Lademöglichkeiten dann mal flächendeckend vorhanden sein werden, schmeißt Tesla das aber vielleicht auch wieder raus, bzw nur als Option, weil es dann ja kaum einer braucht und sich da einiges Geld sparen lässt.
Zuletzt geändert von Karlsson am So 21. Sep 2014, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12295
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Twizyflu » So 21. Sep 2014, 08:29

Also ich kenne genug, die nutzen NUR vorrangig 22kW Typ 2 AC via Doppellader....
Ich glaube nicht, dass die das weglassen?
Wieso glaubst du das? :)

Übrigens dramatisch. Naja. Wieviele CCS gibts denn? ;)
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18250
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: AW: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Karlsson » So 21. Sep 2014, 08:38

Beim Model III wird der Preis eine viel wichtigere Rolle spielen.
Und wenn dann DC immer verfügbar ist eines Tages - warum dann noch für AC extra Geld ausgeben?
22kW ist bei dem großen Akku am Model S auch nicht so richtig schnell.
Wenn man umsonst laden kann, nimmt man das heute natürlich noch gerne mit.
Aber eigentlich sollte ein Zuhause geladenes Model S (über Nacht reichen 11kW oder auch weniger ja völlig aus) im Alltag überhaupt nicht auswärts laden müssen und auf Langstrecken wird DC mit Supercharger geladen.

Der Doppellader ist ja auch heute nicht Serie. Beim Model S nimmt man den heute natürlich mit. Ist in Relation zum Gesamtpreis ja auch bald egal und DC eben noch ziemlich selten.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12295
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Wärmepumpe im e-Golf

Beitragvon Twizyflu » So 21. Sep 2014, 09:31

Nunja 22kW sind 22kW
Wurscht ob ein Zoe Akku oder ein Tesla Model S.
Ok wurscht ist es natürlich nicht aber ich meine, dass das Model S eher heraussticht mit seiner großen Reichweite. Dafür gibts ja die Supercharger.
Und Wechselstrom ist zuhause einfach(er) nehme ich an bzw sind die Ladestationen günstiger?
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18250
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast