Probefahrt mit dem E-Golf

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Maverick78 » Di 6. Okt 2015, 13:31

In anderen Unterforen schwärmen aber e-Golf Fahrer in Probefahrtthreads nicht von ihrem Auto ;)
Maverick78
 

Anzeige

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon swiss_shine » Di 6. Okt 2015, 15:38

Hallo Zusammen,

Ich habe hier im Forum bereits viel gelesen und werde nachfolgend meinen ersten Beitrag leisten. Dies umfasst in erster Linie meine Gedanken, welche ich mir vor dem Kauf meines Elektrofahrzeuges gemacht habe. Diese Überlegungen verstehe ich Modellübergreifend, auch wenn ich mich am Schluss nicht für den E-Golf entschieden habe.
Ich stand selbst vor gut 1.5 Monaten vor der Entscheidung meinen Benziner gegen ein Elektrofahrzeug zu tauschen.
Nach einer ersten Probefahrt, welche all meine Erwartungen in Sachen Fahrgefühl übertroffen hat, war für mich relativ schnell klar, dass ich früher oder später elektrisch fahren würde. Ich habe mir dann viele Gedanken gemacht und für mich eine Kosten/Nutzenrechnung erstellt. Dabei spielte die Reichweite aber eine eher untergeordnete Rolle, da mir schnell klar wurde, dass diese (ca. 150km) für mich an den meisten Tagen im Jahr völlig ausreichend ist und ich für die geschätzten restlichen 15 Tage entweder über Mobility, Bekannte, Verwandte oder im Geschäft auf einen fossilen Brenner zurückgreifen kann.
Im Kanton Zürich sind die Elektrofahrzeuge von der Verkehrsabgabe befreit. Zusammen mit den Ersparnissen bei Treibstoff, Service und Versicherung ergab dies eine schöne monatliche Einsparung bei den Betriebskosten. Demgegenüber standen die Kosten für die Neuanschaffung (Leasing). Unter dem Strich ergab sich ein kleiner Aufpreis für das Elektrofahrzeug. Dieser war/ist es mir aber insbesondere in Bezug auf das Fahrgefühl Wert, so dass ich mich für die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges entschieden habe. Dann stellte sich noch die Frage betreffend die Ladesituation und ich habe das Glück, dass
meine Region mit öffentlichen Ladestation ziemlich gut abgedeckt ist. Für den Notfall habe ich aber auch die Erlaubnis vom Vermieter eine Steckdose in der Garage einbauen zu lassen. In diesem Fall würde ich auch die mobile Schnellladestation von CrOhm bestellen, damit der Ladevorgang abgesichert ist.
Da ich mich nicht blindlings für ein Modell entscheiden wollte, verglich ich die einzelnen Modelle auf dem Markt. Wichtig war für mich ein grosser Kofferraum, Verarbeitungsqualität, ein bequemer Einstieg im Fond, Service- und Garantieleistungen, sowie ein angenehmes Fahrgefühl und die Optik. Auf Grund dieser Überlegungen war subjektiv und objektiv für mich die Mercedes B Klasse 250ed das Modell meiner Wahl. Ich denke aber dass jeder für sich vor der Anschaffung genau seiner Bedürfnisse bewusst werden sollte, jedes der sich auf dem Markt befindende Fahrzeug hat Vor- und Nachteile und passt mehr oder weniger zur aktuellen Lebenssituation. In diesem Sinne wünsche ich dem Thread-Ersteller mullae, dass er sich genau seiner Bedürfnissen bewusst ist (wird) und sich dann nach reiflicher Überlegung für oder gegen den Einstieg in die Elektromobilität entscheidet.
swiss_shine
 
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Sep 2015, 18:40

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon muellae » Mi 7. Okt 2015, 11:44

Da hat sich ja während meiner Abwesenheit ein kleiner, aber veritabler Fight zugetragen ;)

Zu den anderen Modellen muss ich sagen, der Golf hat natürlich auch einfach Stil, was ich bei den anderen Herstellern (ausser Tesla) bisher eher vermisse. Da schliesse ich mich diesem Ranking an:

Maverick78 hat geschrieben:
1. e-Golf
2. Zoe (aber zu wenig Platz im Fond, lautes Türscheppern)
3. Tesla MS (Preis)
4. i3 (Preis/Leistung passt nicht, hohe Sitzposition, Innenraumoptik)
5. Kia ("billiges" Plastik innen, "Rollschuhoptik" und hohe Sitzposition)
6. Leaf (häßliches Entlein)
(...)


Also bleibt dann eigentlich auch nur Tesla S oder eGolf. (Tesla X ist ja optisch auch nix..... Ich habe auf einen schnörkellosen Mittelklässler gehofft. Jetzt kommt da ein halb SUV mit halb-Flügeltüren.. ) Und der Tesla S ist mir vor allem zu gross/breit :cry:. Da muss ich erst mal umziehen und die Garagen-Situation verbessern :roll:

Die Kosten rechne ich mir aktuell zusammen. Denn neben Versicherung und Steuern gibts ja auch Ölwechsel, Zahnriemen, Abgaswartung, Bremsscheiben (dank Rekuperation schon fast zur Notbremse degradiert) - fällt ja alles weg.
Was dazu kommt ist, relativer hoher Wertzerfall (wer weiss was in 2 Jahren ist.. Wenn ein Golf oder Konkurrenz doppelte Reichweiten liefert, siehts schnell düster aus), etwas Unsicherheit mit der Batterie Laufzeit: 160'000km Garantie sind ja gut und recht, aber mit nur 75% der ursprünglichen Leistung machts dann doch deutlich (ca 1/4 ;) ) weniger Spass. Und wenn die dann einmal ersetzt werden wollen, wirds auch nochmal richtig lustig.

Ich denke momentan über ein 3 Jahres Leasing nach, mit hoffentlich ordentlichem Restwert von VW. :)

Mit euren Gedanken gehe ich grösstenteils einher. Hier tummeln sich sowieso lauter Optimisten und das muss auch so sein. Niemand lässt sich hier was schlecht reden und alle stehen mit Überzeugung dahinter, hinter welchem Fhz auch immer. Ich finde den Schritt wichtig, auch als Signal. Und es braucht die Early-Adopters. Auch wenn Strom momentan nicht so grün ist, wie er sein könnte: Strom hat immerhin das Potential grün zu werden und zu sein, was man von den ganzen Brennstoffen nicht behaupten kann.


Hat jemand von euch detailliert Kosten verglichen? Ich denke da könnten ganz interessante Dinge zu Tage kommen.
muellae
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 30. Sep 2015, 16:36
Wohnort: Bern

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon chef » Mi 7. Okt 2015, 12:21

Bei der Bestellung meines e-Golfs konnte ich leider nur eine sehr kurze Probefahrt machen.

Trotzdem habe ich quasi "blind" bestellt - gleichzeitig hatte ich mit dem Verkäufer ausgemacht, dass ich nach der Montage meiner Wallbox gerne einen e-Golf für ein paar Tage auf Lau haben möchte ...

Nachdem nun die Wallbox montiert ist gab es übers WE den zugesagten e-Golf.

Die "nachgeholte" Probefahrt hat mich dann endgültig in meiner bereits vorher feststehenden Meinung zum Thema E-Mobilität und speziell e-Golf bestätigt.

Es gibt wenig zu sagen - es macht riesig Spaß und es ist einfach "GE*L ... :thumb:

Hätte ich schon viel früher damit "anfangen" sollen aber egal - besser spät als nie ... ;)

Freue mich nun umso mehr auf die Lieferung meines neuen Fahrzeuges !
Model S 90 D seit 28.02.17 und schon im Karussell ... ;) / Model 3 und I-Pace reserviert ...
Benutzeravatar
chef
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 12:44
Wohnort: Hessisch Uganda ...

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon Maverick78 » Mi 7. Okt 2015, 12:55

Hondo hat geschrieben:
Will hier keinen Glaubens Krieg eröffnen.

Dazu gibt es ja die Probefahrt, die man auch mit einem anderen Fahrzeug machen sollte um zu merken was ander so können,
Und bei mir war da KIA klar besser, den 27 kWh Batterie Leistung beruhigt schon gewaltig, nebst dem Klimatiesierten Sitz
und der Zohnen Heizung spricht noch die 7 Jahre Garantie auf alles für KIA. Ich glaube die stehen hinter Ihrem Produkt
und lassen dich nicht hängen wenn er älter wird.

Bei KIA gibt es ein gutes Auto zum festen Preis, ohne große Aufpreiselieste wie bei VW, für ein gleichwertiges Fahrzeug
das weniger weit kommt, bezahlt man Ca. 8000.- Fr. mehr.

Das sind so meine Beweggründe zu den beiden Soul oder Golf


Gruß

Thomas


Nur noch mal zum nachlesen, falls du nicht verstanden hast wovon ich rede ;)
kia-soul-ev/kia-deutschland-hoert-zu-lest-und-lernt-t13113.html
Maverick78
 

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon e-Golf_70794 » Mi 7. Okt 2015, 19:30

muellae hat geschrieben:
Da hat sich ja während meiner Abwesenheit ein kleiner, aber veritabler Fight zugetragen ;)

Zu den anderen Modellen muss ich sagen, der Golf hat natürlich auch einfach Stil, was ich bei den anderen Herstellern (ausser Tesla) bisher eher vermisse. Da schliesse ich mich diesem Ranking an:

Maverick78 hat geschrieben:
1. e-Golf
2. Zoe (aber zu wenig Platz im Fond, lautes Türscheppern)
3. Tesla MS (Preis)
4. i3 (Preis/Leistung passt nicht, hohe Sitzposition, Innenraumoptik)
5. Kia ("billiges" Plastik innen, "Rollschuhoptik" und hohe Sitzposition)
6. Leaf (häßliches Entlein)
(...)


Also bleibt dann eigentlich auch nur Tesla S oder eGolf. (Tesla X ist ja optisch auch nix..... Ich habe auf einen schnörkellosen Mittelklässler gehofft. Jetzt kommt da ein halb SUV mit halb-Flügeltüren.. ) Und der Tesla S ist mir vor allem zu gross/breit :cry:. Da muss ich erst mal umziehen und die Garagen-Situation verbessern :roll:

Die Kosten rechne ich mir aktuell zusammen. Denn neben Versicherung und Steuern gibts ja auch Ölwechsel, Zahnriemen, Abgaswartung, Bremsscheiben (dank Rekuperation schon fast zur Notbremse degradiert) - fällt ja alles weg.
Was dazu kommt ist, relativer hoher Wertzerfall (wer weiss was in 2 Jahren ist.. Wenn ein Golf oder Konkurrenz doppelte Reichweiten liefert, siehts schnell düster aus), etwas Unsicherheit mit der Batterie Laufzeit: 160'000km Garantie sind ja gut und recht, aber mit nur 75% der ursprünglichen Leistung machts dann doch deutlich (ca 1/4 ;) ) weniger Spass. Und wenn die dann einmal ersetzt werden wollen, wirds auch nochmal richtig lustig.

Ich denke momentan über ein 3 Jahres Leasing nach, mit hoffentlich ordentlichem Restwert von VW. :)

Mit euren Gedanken gehe ich grösstenteils einher. Hier tummeln sich sowieso lauter Optimisten und das muss auch so sein. Niemand lässt sich hier was schlecht reden und alle stehen mit Überzeugung dahinter, hinter welchem Fhz auch immer. Ich finde den Schritt wichtig, auch als Signal. Und es braucht die Early-Adopters. Auch wenn Strom momentan nicht so grün ist, wie er sein könnte: Strom hat immerhin das Potential grün zu werden und zu sein, was man von den ganzen Brennstoffen nicht behaupten kann.


Hat jemand von euch detailliert Kosten verglichen? Ich denke da könnten ganz interessante Dinge zu Tage kommen.


Ich weiß ja nicht, welche Art von Leasing in der Schweiz angeboten wird. Hier gibt's die Wahl zwischen (dem meiner Meinung nach riskanten) Restwert-Leasing und dem Kilometer-Leasing. Ich habe mich für die km-Variante entschieden, denn dann ist bei der Rückgabe ein vom Markt bestimmter Wertverlust außen vor. Klar, Mehrkilometer muss man berappen. Aber ansonsten glaube ich auf der sicheren Seite zu sein.
Viele Grüße
Norbert

Ich bin dabei: e-Golf-Treffen in Moers (6. und 7. Oktober 2017) http://bit.ly/2qIQW4C
____________________________________________

seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
Bild
Benutzeravatar
e-Golf_70794
 
Beiträge: 138
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 12:09

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon ToolTime » Mi 7. Okt 2015, 19:35

e-Golf_70794

Dein Spritmonitor-Link aus deiner Signatur ist ungültig.

VG
ToolTime
 

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon daedalus » Mi 7. Okt 2015, 20:29

ToolTime hat geschrieben:
e-Golf_70794

Dein Spritmonitor-Link aus deiner Signatur ist ungültig.

VG

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/717684.html

MfG
Daedalus
EV-Interessent auf der Suche nach Entscheidungshilfen
daedalus
 
Beiträge: 109
Registriert: Do 5. Mär 2015, 12:34
Wohnort: Wien

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon e-Golf_70794 » Mi 7. Okt 2015, 22:04

Hab's korrigiert. Danke für den Hinweis. Aktualisierung des Verbrauchs erfolgt aus Zeitmangel erst nächste Woche.
Viele Grüße
Norbert

Ich bin dabei: e-Golf-Treffen in Moers (6. und 7. Oktober 2017) http://bit.ly/2qIQW4C
____________________________________________

seit 09/2015 mit dem 190er elektrisch "golfend"
Bild
Benutzeravatar
e-Golf_70794
 
Beiträge: 138
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 12:09

Re: Probefahrt mit dem E-Golf

Beitragvon mig » Do 8. Okt 2015, 11:07

e-Golf_70794 hat geschrieben:
Hab's korrigiert. Danke für den Hinweis. Aktualisierung des Verbrauchs erfolgt aus Zeitmangel erst nächste Woche.

Ist das mit oder ohne Ladeverluste?
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 723
Registriert: Do 21. Mär 2013, 17:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste