Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon ge7 » Fr 14. Nov 2014, 14:58

Seit wenigen Tagen habe ich meinen neuen e-Golf, mit dem ich sehr zufrieden bin. Vorher bin ich bereits in den letzten 20 Jahren Verbrenner mit Tempomat gefahren und nutze die Geschwindigkeitsregelung zu allen Möglichkeiten, also auch innerorts, auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten. Wer mal länger durch Tempo 40 Zonen gefahren ist und ohne Tempomat wie ich ständig auf den Tacho starrte, damit er nicht zu schnell fährt, kann vielleicht nachvollziehen, wie leicht einem Tempomat auch bei langsamem Tempo das Leben machen kann.

Nun habe ich also den e-Golf mit dem Radar-Abstandsregeltempomat, ACC. Ich habe mir in der Stadt sehr schnell angewöhnt in Rekuperationsstufe B zu fahren, weil man damit die mechanische Bremse am wenigsten einsetzten muss und wunderbar vorausschauend fahren kann. Gewohnheitsmäßig, aus alten Verbrenner Zeiten, schalte ich in diesem Zustand auch das ACC zu, welches seine Funktion auch normalerweise prima erfüllt. Wenn ich jedoch das ACC wieder abschalte, um z.B. vorausschauend auf eine Ampel zuzurollen, vergesse ich regelmäßig, dass die Rekuperation noch in Stufe B steht und jedes Mal nicke ich kräftig (aufgrund der sofort einsetzenden Bremswirkung) und mit dem Ausrolltiming auf die Ampel zu klappt es auch nicht. Wenn ich allerdings das ACC an habe und die Rekuperation in Stufe 1, habe ich den Eindruck, dass der ACC beim Auflaufen auf ein anderes Fahrzeug auch die mechanische Bremse verwendet, um den Abstand korrekt zu halten, was auch gut klappt. Aber mechanisch Bremsen ist beim E-Auto ja nicht wirklich Sinn der Sache.

Hat hier im Forum noch jemand gleiche Erfahrungen gemacht? Wie stellt ihr die Rekuperation ein, wenn ihr mit ACC fahrt?

Gruß, GE7
Benutzeravatar
ge7
 
Beiträge: 147
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 20:54
Wohnort: Dinslaken

Anzeige

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon eCar » Fr 14. Nov 2014, 17:44

Hallo,

ich konnte im ACC-Betrieb bisher keine Unterschiede zwischen den Rekuperationsstufen feststellen. Am Anfang hatte ich teilweise vergessen, dass ich mit ACC fuhr und mich dann gewundert, dass er nicht anfängt, zu rekupieren wenn ich auf B schalte. :D

Ich werde mal in Zukunft genauer drauf achten, kann mir jedoch nicht vorstellen, dass es hier Unterschiede gibt.

Gruß
eCar
eCar
 
Beiträge: 585
Registriert: So 3. Nov 2013, 11:43

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon Pluto » Fr 14. Nov 2014, 23:40

Ich habe meinen e-Golf seit einer Woche. Ich fahre mittlerweile immer auf B.
Auch mit ACC. Ich fahre dann auch ohne Fahrzeug vor mir mit ACC auf die rote Ampel zu und arbeite mit den 10 ner Schritten,
also + / - Tasten der GRA. Das geht sehr gut. Verzögere dann mechanisch nur ein wenig kurz vor dem halt.
Sobald ich wieder rolle, stelle ich schnell durch drei mal Tippen wieder auf 60 in der Stadt und alles ist gut!!
Pluto
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 23:32

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon ElectroGUru » So 16. Nov 2014, 01:11

Nabend,

also dem ACC-System ist egal welche Rekuperationsstufe eingelegt ist.
Der Computer entscheidet wie stark gebremst wird. Dabei ist das elektrische Bremsmoment von der Batterie (maximaler Ladestrom) begrenzt. Reicht das nicht aus wird mechanisch mitgebremst.
Bei niedrigen Geschwindigkeiten (<10km/h) kann technisch nicht mehr rekuperiert werden. Dann muss das ACC Reibungswärme erzeugen ;)

Ich hoffe das hat geholfen.

Gruß
ElectroGUru
Benutzeravatar
ElectroGUru
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 12:29

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon ge7 » So 16. Nov 2014, 12:39

Hallo Zusammen,

danke für Eure Antworten. Der Tipp mit dem runterschalten in 10er Schritten ist hilfreich. Die Info, dass Acc nur mechanisch bremst, wenn die elektische Bremswirkung nicht reicht ist ebenfalls gut. War halt nur mein subjektives Gefühl.

Gruß, GE7
Gruß vom Rande des Ruhrgebiets. e-Golf elektrifiziert seit November 2014. Facelift e-Golf 300 seit 30.05.17 :)
Benutzeravatar
ge7
 
Beiträge: 147
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 20:54
Wohnort: Dinslaken

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon toeffi » So 16. Nov 2014, 14:25

Ich fahre nach vielen Versuchen bei dichtem Verkehr in B und sonst in D - damit habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht.
Nur selten wird noch die Reku 1 verwendet.

schönen Sonntag
toeffi
e-Golf seit September 2014 • 15,1 kWh/100 km inkl. Vorheizen / -kühlen ohne Kabel
Benutzeravatar
toeffi
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 12:45

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon Pluto » So 21. Dez 2014, 17:36

ElectroGUru hat geschrieben:
Nabend,

also dem ACC-System ist egal welche Rekuperationsstufe eingelegt ist.
Der Computer entscheidet wie stark gebremst wird. Dabei ist das elektrische Bremsmoment von der Batterie (maximaler Ladestrom) begrenzt. Reicht das nicht aus wird mechanisch mitgebremst.
Bei niedrigen Geschwindigkeiten (<10km/h) kann technisch nicht mehr rekuperiert werden. Dann muss das ACC Reibungswärme erzeugen ;)

Ich hoffe das hat geholfen.

Gruß
ElectroGUru


Das ist nicht ganz richtig. Technisch arbeitet das ACC-System selbstverständlich unabhängig von der gewählten Rekuperationsstufe. Doch warum sollte man beim Zufahren auf Hindernisse, oder Ampeln nicht die Stufe B wählen,
wernn der Wagen dann nämlich zunächst stark elektrisch verzögert, denn das spart mechanische Beanspruchung, sprich
Verschleiss!!!
Pluto
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 23:32

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon Frank0100 » So 21. Dez 2014, 19:41

Pluto hat geschrieben:
ElectroGUru hat geschrieben:
Nabend,

also dem ACC-System ist egal welche Rekuperationsstufe eingelegt ist.
Der Computer entscheidet wie stark gebremst wird. Dabei ist das elektrische Bremsmoment von der Batterie (maximaler Ladestrom) begrenzt. Reicht das nicht aus wird mechanisch mitgebremst.
Bei niedrigen Geschwindigkeiten (<10km/h) kann technisch nicht mehr rekuperiert werden. Dann muss das ACC Reibungswärme erzeugen ;)

Ich hoffe das hat geholfen.

Gruß
ElectroGUru


Das ist nicht ganz richtig. Technisch arbeitet das ACC-System selbstverständlich unabhängig von der gewählten Rekuperationsstufe. Doch warum sollte man beim Zufahren auf Hindernisse, oder Ampeln nicht die Stufe B wählen,
wernn der Wagen dann nämlich zunächst stark elektrisch verzögert, denn das spart mechanische Beanspruchung, sprich
Verschleiss!!!


Ja bei mir ist schon Rost auf den Bremsscheiben.
Schwarz, Assist Paket, Dynaudio, Verkehrszeichenerkennung, Parkpilot, Online seit 5.9.2014 :D
Benutzeravatar
Frank0100
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 21:18
Wohnort: Neunkirchen

Re: Optimale Einstellung der Rekuperation für Fahren mit ACC

Beitragvon Aragon » Di 23. Dez 2014, 07:45

.... Hahaha beim meinem auch - aber nur weil er seit Wochen auf dem Werkhof steht und auf die Auslieferung wartet mit seiner Wärmepumpe :lol: :mrgreen:
seit 3. Feb. 2015 in Gebrauch / 25'000 km nach BC 14,89 kWh/100km (50% Kurzstrecke, 30% Überland und 20% Autobahn)
Benutzeravatar
Aragon
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 07:45
Wohnort: CH-Engelburg

Anzeige


Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste