Newbee - Muss man (nicht) haben

Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon Arvid » Mo 26. Dez 2016, 05:17

Hallo an alle erfahrenen e-Golf FahrerInnen,

ich werde irgendwann in dieser oder der kommenden Woche meinen e-Golf abholen. Neben der Planung der 480 km Route (bin schon ganz elektrisiert) gibt es doch so ungefähr 10 Dinge, die man unbedingt dazu haben sollte (wenn das Geld reicht).
Was könnt Ihr denn aus Eurer Erfahrung sagen - wofür muss ich Geld ausgeben?

Habe geschaut aber keinen passenden Thread gefunden - Querlinks sind also auch willkommen.

Was ich schon habe:
- Winterreifen (mit gekauft)
- TNM Tankkarte bestellt (letzten Mittwoch oder Donnerstag)
- Vorfreude
- Steckdose in der Garage
- Ökostrom (Entega Grund)

Danke Euch schon einmal und allen ein Frohes Weihnachtsfest!

Der Arvid
E-Golf Gen_1 seit 23.12.2016 / - 14,6 realer Verbrauch - Go-Cart mit Straßenzulassung - so klasse :D
Passat Variant GTE seit 17.10.2017 - wir lernen uns erst kennen ;-)
Benutzeravatar
Arvid
 
Beiträge: 64
Registriert: Di 13. Dez 2016, 00:06

Anzeige

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon AQQU » Mo 26. Dez 2016, 09:13

Hoi Arvid. Deine Steckdose in der Garage sollte dauerstromfest sein, es empfiehlt sich eine blaue CEE16 "Campingdose". Ich würde noch eine Plugsurfing-Ladekarte (Chip), und abh. von deinem Wohnort und dortiger Ladeinfrastruktur evtl. eine Ladekarte ohne Grundgebühr bei einem RWE (Innogy) Reseller beantragen.
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon PowerTower » Mo 26. Dez 2016, 09:50

Was ich noch empfehlen würde:
- Die kostenlose Charge&Fuel Karte im Autohaus beantragen, damit wäre auch ein zusätzlicher innogy Vertrag hinfällig.
- Überlegen, ob du Car-Net Dienste nutzen möchtest. Dafür werden 100 Euro jährlich fällig, aber nur so ist es möglich, Ladevorgänge und Klimatisierung aus der Ferne zu steuern und zu überwachen. Ich verwende diese Funktionen täglich und mittlerweile klappt das auch recht zuverlässig.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4319
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 26. Dez 2016, 10:30

AQQU hat geschrieben:
Hoi Arvid. Deine Steckdose in der Garage sollte dauerstromfest sein, es empfiehlt sich eine blaue CEE16 "Campingdose". Ich würde noch eine Plugsurfing-Ladekarte (Chip), und abh. von deinem Wohnort und dortiger Ladeinfrastruktur evtl. eine Ladekarte ohne Grundgebühr bei einem RWE (Innogy) Reseller beantragen.


Vielleicht noch ein Energiemessgerät um den Brutto-Verbrauch zu messen?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1769
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 26. Dez 2016, 10:35

Welches Pannenset, Notrad,... braucht der e-Golf?
Frage, weil Du Winterreifen hast, die evtl. kein Gel zum Abdichten drin haben.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1769
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon Gerdi » Mo 26. Dez 2016, 11:19

Für Zuhause eine Möglichkeit mit den 3,7 kW zu laden halte ich für wichtig. Die 2,3kW des Knochens sind zu wenig.
Das bedeutet entweder Wallbox oder aber einen anderen externen Knochen.
Siehe hier: https://www.goingelectric.de/wiki/%C3%9 ... r_Typ1%2B2

Viel Spass mit deinem eGolf
PV 9,75 kW mit 11kW nutzbaren Speicher (VRLA)
Model S 60 seit 7.3.2017
eGolf seit 1.4.2015
Bild
Gerdi
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:20
Wohnort: Neumünster

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon Karsten 404E » Mo 26. Dez 2016, 12:28

Ich kann nur eine CEE-Dose (rot) oder zumindest eine blaue Dose in der Garage empfehlen.
Da das nächste Auto garantiert mit mehr als einer Phase laden wird, kann ich heute nur jedem empfehlen gleich einen zusätzlichen (Drehstrom-)Zähler (50€) in die UV zu hängen und dann mit 3x16A in die Garage (sonst kommt in drei Jahren wieder der Elektriker).

Auf jeden Fall 16A Einzelsicherung nur für diese Dose. Nur so gibt es die vollen 3,7KW fürs Auto.

Ich habe eine Wallbox für 299€ besorgt (stelle gerne den Kontakt her), denn der mitgelieferte Lader nervt einfach...
eGolf 190 und Passat GTE - 45000km/Jahr im Außendienst.
Karsten 404E
 
Beiträge: 43
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:32
Wohnort: Königswinter, NRW

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon AndiH » Di 27. Dez 2016, 14:45

CEE zuhause macht nur Sinn wenn man anderweitig noch Bedarf dafür hat, eine Typ2 Wallbox mit Kabel ist bequemer und Adapter CEE -> Typ2 kosten auch. Bezüglich Leistung der Heimladung. Das ist eine Glaubensfrage. Im Normalfall wird das Auto dann zuhause geladen wenn es lange rumsteht (Nachts), dann ist die Leistung schnuppe. Bei größerer Verbreitung von E-Autos wird auch in vielen (Wohn)Gebieten eng werden wenn mit hoher Leistung gleichzeitig zuhause geladen werden soll. Deshalb würde ich sagen wenn du ohne Probleme 3 Phasig zur Garage legen lassen kannst oder sowieso neu machen musst dann machen. Falls nicht, einfach einphasig starten und schauen wie es später weiter geht.
Seit 02/2016 über 1.400 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1209
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon Tika » Do 29. Dez 2016, 01:45

@AndiH, so sehe ich das auch. Als wir vor 13 Jahren unser Haus gekauft haben (mit Fertiggarage gegenüber, dazwischen ist der Garagenhof), hat niemand an e-Autos gedacht. Heute würde ich natürlich ein schön fettes Kabel verlegen lassen, aber immerhin haben wir einen normalen Stromanschluss. Damit ist wenigstens Schnarchladen möglich. Natürlich wäre dreiphasiges Laden später mal nett, aber ich fürchte den Aufwand und die Kosten - und bin noch nicht überzeugt, dass das überhaupt notwendig sein wird...
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 576
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Re: Newbee - Muss man (nicht) haben

Beitragvon Bernd_1967 » Do 29. Dez 2016, 07:27

AndiH hat geschrieben:
CEE zuhause macht nur Sinn wenn man anderweitig noch Bedarf dafür hat, eine Typ2 Wallbox mit Kabel ist bequemer und Adapter CEE -> Typ2 kosten auch. Bezüglich Leistung der Heimladung. Das ist eine Glaubensfrage. Im Normalfall wird das Auto dann zuhause geladen wenn es lange rumsteht (Nachts), dann ist die Leistung schnuppe. Bei größerer Verbreitung von E-Autos wird auch in vielen (Wohn)Gebieten eng werden wenn mit hoher Leistung gleichzeitig zuhause geladen werden soll. Deshalb würde ich sagen wenn du ohne Probleme 3 Phasig zur Garage legen lassen kannst oder sowieso neu machen musst dann machen. Falls nicht, einfach einphasig starten und schauen wie es später weiter geht.


Ich würde die CEE Dose und ein Ladekabel CEE-Typ2 (z.B. NRGkick) der Wallbox vorziehen, auch wenn ich nicht extern an einer CEE-Dose zusätzlich mal laden würde.
Man ist einfach flexibler.
Wenn man 2 E-Autos hat, evtl. mal Gäste, kann man leicht das Kabel an eine der 3 Dosen bei uns in der Doppelgarage einstecken.
Für den ganz simplen Betieb in einer Einfachgarage ist die Wallbox natürlich die einfachste Variante und schreckt auch niemand vor zu viel Technik ab.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1769
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste