Neukauf oder Vorführwagen

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon Maverick78 » Mi 31. Dez 2014, 20:22

Eigene Erfahrung mit Lithium Ionen Batterien. Nach 3-4 Jahren im täglichen Lade-Entlade Zyklus sind sie bei weniger wie 50%. Mag sein das es bei Fahrzeug Li-Io etwas besser ist, aber mehr wie 6 Jahre geb ich keiner Batterie.
Maverick78
 

Anzeige

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon std_ren » Mi 31. Dez 2014, 20:28

Auch wenn, dafür gibt es die Batteriegarantie von VW - 8 Jahre, mind. 70%.
Benutzeravatar
std_ren
 
Beiträge: 89
Registriert: So 7. Sep 2014, 10:10

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon MaxPaul » Mi 31. Dez 2014, 21:03

Eben VW gibt 8 Jahre und 160.000 km für 70% Batteriekapzität. BMW und Nissan geben bspw. "nur" 100.000 km. Man kann das ganze nicht mit Laptop oder Handyakkus vergleichen, da das Batteriemanagement bei einem Elektroauto besser ist.

Kaufen würde ich aber heute auch nicht. 4 Jahre leasen und dann sehen, was der Markt in 4 Jahren hergibt und schauen ob es ein Batterieupgrade geben wird bzw. wieviel eine Ersatzbatterie kostet. Auch ist dann klar, was das Model III kann und kostet. Steht ja heute alles noch in den Sternen. Von diesen Faktoren wird aber der Wert in 4 Jahren abhängen.


AQQU hat geschrieben:
MaxPaul hat geschrieben:
Du solltest auch unbedingt nachfragen ob dir bei einem Vorführer die Ersatzmobilität gewährt wird.


Unbedingt, falls es heisst du bekommst auch mit Vorführer die Ersatzmobilität in Form von Verbennerleihwagen, schriftlich geben lassen. Letzter Stand ist, 'nein' - nur mit Neuwagen und Erstzulassung gibt es das Goodie.


Ich hatte mein Händler darauf angesprochen und er meinte, dass es die Ersatzmobilität auch bei seinem Vorführer gegeben hätte... Aber da es so schwammig zu sein scheint, würde ich mir das auch schriftlich geben lassen.
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 388
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon Think » Do 1. Jan 2015, 00:06

Maverick78 hat geschrieben:
Eigene Erfahrung mit Lithium Ionen Batterien. Nach 3-4 Jahren im täglichen Lade-Entlade Zyklus sind sie bei weniger wie 50%. Mag sein das es bei Fahrzeug Li-Io etwas besser ist, aber mehr wie 6 Jahre geb ich keiner Batterie.


Ich habe in meinem FZG Akkus teilweise aus Bj.1996 drin ,die haben immer noch fast volle Kapazität u.das nach fast 100tkm, trotz Ladung mit sehr oft 1C.
Ok,es sind Nicads aber immerhin dreimal sechs jahre alt , welche noch immer bei bester Laune sind u.hoffentlich nochmal gegen 100tkm innerhalb der nächsten paar Jahre.........
Dann kaufe ich mir vielleicht auch ein moderneres EV oder rüste meines mit fortentwickelten Zellen aus, für einen Bruchteil des heutigen Kapitaleinsatzes, der für den ganzen Satz nötig wäre, allerdings bestimmt mit deutl. mehr Reichweite ..... :lol:
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 248
Registriert: So 28. Dez 2014, 15:54

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon Efan » Do 1. Jan 2015, 04:23

Maxe hat geschrieben:
...
Ist vielleicht auch ein Eigen-Import lukrativ?
...


Du kaufst ein Elektroauto aus Überzeugung oder gar nicht. Kommst du mit 50km Reichweite im Winter aus?
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon Maxe » Do 1. Jan 2015, 10:55

Hallo Efan und frohes neues Jahr an alle,

Du meinst sicher 50km komplett?
Nein, ich habe 42km einfach in die Firma und damit knapp 85km pro Tag (ohne einkaufen ect.).

Du wolltest mir sicher den Leaf empfehlen? ;-)


Ich werde morgen mal zu einem mobile-Händler fahren. Mir das Fahrzeug anschauen/fahren und auch das Thema Ersatzmobilität.
Und vielleicht komme ich ja direkt mit nem neuen Golf heim ;-) Wohl eher nicht aber sicher mit einem besseren Wissen.

Viele Grüße,
Maxe
Benutzeravatar
Maxe
 
Beiträge: 119
Registriert: Mi 31. Dez 2014, 17:17

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon Harkon » Do 1. Jan 2015, 11:01

Maxe hat geschrieben:

Nein, ich habe 42km einfach in die Firma und damit knapp 85km pro Tag (ohne einkaufen ect.).



der e-Golf ist ein tolles Auto, aber 85km kann im Winter sehr knapp werden. Würde ich unbedingt vorher ausprobieren.
Harkon
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 12. Aug 2014, 07:09

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon AQQU » Do 1. Jan 2015, 12:37

Harkon hat geschrieben:
... 85km kann im Winter sehr knapp werden.

Mit ausgekühlter Batterie, voll aufgedrehter Heizung und Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn könnte es knapp werden, da hast Du wohl recht...

Wie setzen sich denn die Arbeitswege zusammen, welche Strassenart und welche Geschwindigkeiten? Hast Du eine Möglichkeit Dich am Arbeitsort an eine Schuko-Dose zu hängen?
AQQU.ch - 1000 CHF/EUR beim Kauf eines neuen Teslas sparen + Supercharger-flat: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 798
Registriert: Do 6. Dez 2012, 15:17
Wohnort: Schweiz

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon Sigi » Do 1. Jan 2015, 16:19

Starmanager hat geschrieben:
Natuerlich bringt die Waermepumpe 20 % mehr Reichweite. Probier mal das normale Auto zu heizen und stell die dann mal aus. Dann wirst DU sehen wie schnell das Auto auskuehlt. Das E-Auto wird dann noch schneller kalt da es vorne keinen warmen Motor hat und der Golf ja aus Blech ist das nicht sehr gut isoliert.


Die Aussage möchte ich nicht so stehen lassen.
Die Heizung zieht voll 5.5kW
z.B Klima zieht voll 3.6kW
Diese Verbräuche sind pro Zeit und nicht pro Kilometer.
Wer also eher schnell fährt, braucht mehr für den Antrieb. Wer eher langsam fährt mehr für die unterstützenden Verbraucher.

Die Wärmepumpe wird allerdings auch ihre kW nehmen. Die Frage ist auch, ob diese die Abwärme des Motors z.B. nützen wird.

Gruss sigi
Sigi
 
Beiträge: 395
Registriert: So 2. Nov 2014, 10:25

Re: Neukauf oder Vorführwagen

Beitragvon MaxPaul » Do 1. Jan 2015, 17:24

Offizielle Aussage von VW, angefragt durch meinen Händler war im Oktober folgende:
VW hat geschrieben:
Die Wärmepumpe wird als Zusatzmodul für die elektrische Heizung (Hochvoltheizer) und den ebenfalls elektrischen Klimakompressor angeboten. Sie nutzt sowohl die Wärme aus der Umgebungsluft als auch die Abwärme der Antriebskomponenten um den Innenraum zu heizen. Somit wird die elektrische Leistungsaufnahme des Hochvoltheizers deutlich reduziert. Der gesparte Strom wird zum Fahren genutzt und dient der Reichweitenverlängerung. Durch die Wärmepumpe kann im Winter eine Reichweitenoptimierung von bis zu 36% erzielt werden.


Wenn das so stimmt, sind es bspw. statt 100 km, 130 km im Winter... Macht schon einen deutlichen Unterschied finde ich...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 388
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 22:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast