Lane Assist "vergessen"

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon Helfried » So 22. Okt 2017, 08:43

o_ke hat geschrieben:
Hej e-golfer.

Das passiert gerade. Aber da ich im Ausland wohne, geht das seinen bürokratischen Gang.


Wie ist die Sache ausgegangen?
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon o_ke » Mo 23. Okt 2017, 11:38

Hej Helfried.

Man hat bei mir das falsche Steuergerät verbaut. Der Austausch war wirtschaftlich nicht tragbar und so hatte ich 2 Optionen:

1. Behalten des Autos und eine finanzielle Kompensation.
2. Neues Auto bestellen und das alte wandeln.

Ich habe mich für Option 1 entschieden, da der Wagen sonst signifikant teurer geworden wäre. So ca. 20.000 € nach damaligem Wissensstand. Tatsächlich fiel die Differenz dann niedriger aus, aber das wollte ich nicht riskieren.

Ciao,
Oliver
Benutzeravatar
o_ke
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 18:44

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon Helfried » Mo 23. Okt 2017, 11:52

Die hätten echt lieber das ganze Auto zurückgenommen statt dir einfach das richtige Steuergerät einzubauen?
Helfried
 
Beiträge: 5043
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon Mei » Mo 23. Okt 2017, 18:47

Maverick78 hat geschrieben:
Mit Frontassist sollte die Kamera drin sein. Die "Schilderanzeige" kann auch vom Navi kommen und nicht Zwangsweise von der Kamera. Ein weiteres indiz wäre der Fernlichtassistent.

Wenn die Kamera drin ist brauchst du nur jemanden mit VCDS, ich bezweifel das VW in der Lage ist das mit ODIS zu codieren.


Zur Info für andere.
Mit nur Frontassist und Fernlichtassistent ist noch nicht die richtige Kamera drin. Da fehlt das "Steuergerät" A5.
Keine Ahnung was für ein Mindestausstattung drin sein muss damit die Multifunktionskamera drin ist.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1263
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon acurus » Mo 23. Okt 2017, 19:01

Ich fänd ja eher die aufgerufenen ca. 20.000 EUR spannend. So als Laie mit gesundem Menschenverstand hätte ich gesagt: Ware nicht wie bestellt, also Nachbessern. Wenn der Vertragspartner nicht nachbessern kann oder will geht die Ware zurück zurück. Bei einer Wandelung wird dann ja ein gewisser Satz pro km fällig, man hat den Wagen ja benutzt. Aber der kann doch nicht nach so kurzer Zeit 20.000 EUR ausmachen?
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 526
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon wogue » Mo 23. Okt 2017, 19:55

Hallo!

Ja, mein Verkäufer meinte auch in einem anderen Zusammenhang "Ihrer hat die große Kamera drinnen" blablabla....
Dass es auch eine "kleine" gibt, wusste ich nicht, aber nun - wo ich die letzten Posts hier lese - schließt sich ein bissl der Kreis. Da gibt es wohl Unterschiede.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 490
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon o_ke » Di 24. Okt 2017, 09:42

Das betroffene Steuergerät ist wohl mit "Abreissschrauben" befestigt (Info direkt von VW) und kann nicht getauscht werden. Was ist dann aber bei einem Defekt? Oder aber zumindest nur nach Demontage des halben Autos.

Die 20.000 € kommen aus dem dänischen Zulassungssystem mit bis zu (damals) 175 % des Wagenwertes als Zulassungsgebühr. Diese Gebühr (genauso wie Steuern in Dänemark) werden rechtlich als Privatsache eingestuft und sind mein Risiko. Überspitzt gesagt, muss ich ein auto ja nicht zulassen. Somit ist VW auch nicht für das finanzielle Risiko haftbar zu machen.

Darüber kann man jammern und diskutieren, es ändert aber nichts. Ich habe mich für Option 1 entschieden.

Von den riesigen Zulassungsgebühren werden dafür aber die Strassen gut instand gehalten. Ich bin gerade auf der A1 und im Ruhrgebiet unterwegs gewesen. Da zahle ich ehrlich gerne mehr für das Auto. Finde ich hier ein Schlagloch und melde es, wird es normalerweise innerhalb kürzester Zeit repariert. Die Strasse natürlich, nicht das Loch.

Ciao,
Oliver
Benutzeravatar
o_ke
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 18:44

Re: Lane Assist "vergessen"

Beitragvon mobafan » Mi 25. Okt 2017, 07:34

Wenn Du VCDS und die große Kamera hast, würde ich es einfach eincodieren. Ja, bei meiner Frau wollte VW auch das Steuergerät tauschen (alles andere wäre angeblich nicht möglich), ich habe es mit VCDS einfach selbst eincodiert und es funktioniert genau so, wie es soll.

Hint: Meine Frau fährt einen Benziner, keinen Elektro. Ich glaube aber nicht, dass das hier einen Unterschied macht. Versuch macht Klug.
mobafan
 
Beiträge: 187
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Anzeige

Vorherige

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste