Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Wolfgang vdB » Fr 21. Apr 2017, 16:41

Im August/September kann ich hier in Schweden den Opel Ampera-E fuer knapp 44000 € vollausgestattet erwerben.
Das sind noch 1000 € weniger wie man fuer den voll ausgestatteten E-Golf bezahlt.
Dafuer bietet der Opel nahezu die doppelte Reichweite,sowie deutlich mehr Leistung und Drehmoment.
Leider kann mir hier Niemand sagen was eine Ersatzbatterie fuer den Ampera kostet.
Die ist fuer den E-Golf ja absurd teuer.
Macht es da ueberhaupt noch Sinn den neuen E-Golf jetzt zu bestellen ?
Man muss ja auch davon ausgehen,das Nissan Ende des Jahres,zu Mindest was die Reichweite betrifft,deutlich nachlegt.
Das Modell 3 ist ja auch nicht mehr weit.
Ich habe den Eindruck,das VW mit dem neuen E-Golf schon absehbar wieder hinterher hinkt.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 470
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon SL4E » Fr 21. Apr 2017, 17:10

Ich dachte der Ampera wird nur in Norwegen, Deutschland, Niederlande und der Schweiz verkauft? Und selbst wenn, bei den Stückzahlen ist das ein Lottospiel da einen zu ergattern und dann auch noch auschliesslich im LEasing. Beim Model 3 sieht es doch genauso aus, vor Ende 2018 erwarte ich da nichts auf dem alten Kontinent.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon bernd71 » Fr 21. Apr 2017, 17:52

Auch sollte man sich die Ausstattung mal genauer anschauen. Der Innenraum ist beim Opel ja doch simpler und billiger. Ist halt einen Abwägungssache. Auch das man den Opel nicht überall bekommen/warten kann ist ein Nachteil (je nachdem wo man wohnt). Der Golf ist halt das aktuell im Golf machbare. Wenn man den Ampera dann letztendlich dann vielleicht bekommt sind dann schon wieder andere Modelle auf dem Weg (Leaf 60KW, IONIC II, ID, ...).
bernd71
 
Beiträge: 509
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Greenhorn » Fr 21. Apr 2017, 17:53

Der eGolf lädt DC mit 40 kW
Der Ampera e soll DC mit 80 kW laden können.
Davon abgesehen, dass ich nie einen VW kaufen würde, wäre dies das KO Kriterium für den Golf.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon SL4E » Fr 21. Apr 2017, 18:21

Und wo gibt es die 80kW Ladestationen?
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Blue shadow » Fr 21. Apr 2017, 18:32

Naja...es bleiben ca 5000€ abstand bei minimum und der e golf rollt jetzt los...hier geht es mit golf bei knapp 30000€ los

Verstehe eh die vergleiche bei vollausstattung nicht...das ist so sinnlos...mir wäre der golf noch lieber in der pure edition gewesen, wenn auf das wischwaschi gedöns usw der preis auf kia soul niveau gekommen wär.

Hast du vor in norwegen zu kaufen oder via mittelsmann?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2464
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 21. Apr 2017, 19:56

Greenhorn hat geschrieben:
Der Ampera e soll DC mit 80 kW laden können.

Wo steht das eigentlich? Ich habe das jetzt schon ein paar Mal gelesen, aber wenn ich selber suche, finde ich immer nur 50 kW.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 788
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Greenhorn » Fr 21. Apr 2017, 20:14

@SL4e
Es werde immer mehr 100-150 kW aufgestellt werden. Ich kaufe meine Autos nicht nur für ein Jahr sondern für mehrere.
Aus meiner Sich ist nicht de reine Akku Größe entscheidend, sondern die Ladegeschwindigkeit. Eine Stunde am Schnellader, wie beim neuen Golf, ist inakzeptabel.

@Langsam aber Stetig
Ich hatte es auch nur gehört. In der vorletzten elektro automobil stand es bei den technischen Daten. Aber offizielles von Opel habe ich noch nicht gelesen. Daher "soll können"
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Solarstromer » Fr 21. Apr 2017, 20:15

Wolfgang vdB hat geschrieben:
Im August/September kann ich hier in Schweden den Opel Ampera-E fuer knapp 44000 € vollausgestattet erwerben.


Was bedeutet Vollausstattung? Hast du eine Ausstattungsliste? Im Hinterkopf habe ich, dass es eine Wärmepumpe und ein eingebautes Navi gar nicht gibt, stimmt das?

Auf der iMobility in Stuttgart steht gerade ein Ampera E. Leider verschlossen und ohne Personal und Prospekte.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Knuubs » Fr 21. Apr 2017, 20:21

Ganz genau, der Beweis zur Ladegeschwindigkeit ist noch offen. Letztlich ist angesichts der neuen Verhältnisse bei Opel ohnehin abzuwarten, wie sich die Verkaufsjahre ab dem Jahreswechsel 2017/2018 gestalten.

Alles was man so liest deutet auf deutlich limitierte Stückzahlen hin, die einen Markterfolg unwahrscheinlich werden lassen. Wenn 40 Agenten in D 70 Fzg. verteilen dürfen - wo ist da bitteschön der Markterfolg zu sehen? Das ist die Produktion von zwei Arbeitstagen in Dresden (Wolfsburg produziert ja ohnehin schon).

2018 legt der Ioniq nach, sowie Kia und das Model 3 und wer weiß noch. Da ist der Ampera e einfach zu schwer zu erwerben...

Insofern beglückwünsche ich den OP für den schnellen Kauf in Schweden! Ich werde mich mit dem eGolf begnügen, den ich bald bekomme und freue mich darauf. Da ich privat einen Inhaber (Opel Autohaus) kenne, weiß ich, dass ich dieses Jahr mit Sicherheit nicht und 2018 wohl auch eher nicht einen Ampera e bekommen könnte.
VW e-Up! (MJ 2015) / VW e-Golf (MJ 2018) jeweils maxed out bei der Konfig ;)
ICU Eve (2017)
Knuubs
 
Beiträge: 106
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 17:42

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste