Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon SL4E » Fr 28. Apr 2017, 17:23

und vielleicht auch endlich als Variant!
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2029
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Karlsson » Fr 28. Apr 2017, 17:53

Bestimmt... und noch mit 43kW 3P Lader neben 150kW CCS... ja sicher.
Und sie verraten nicht nur den Akkupreis, sondern er ist auch noch vertretbar hoch.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon E-Auto-Tester » Sa 29. Apr 2017, 15:54

Wann kommt der 8er Golf? Ich meine Ende 2018. Wenn dann der e-Golf eingestellt wird und der I.D. erst 2020 kommt, wäre VW in der Markthochlauf-Phase ohne einen elektrischen Golf. Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke schon, dass der 8er Golf auch als e zu haben sein wird, für kurze Zeit vermutlich zeitgleich mit dem I.D.
Für mich sind das allerdings 2 unterschiedliche Fahrzeugkonzepte. Der 8er Golf wird vermutlich nicht autonom fahren können, der I.D. schon eher.

Natürlich alles eher Vermutungen...
Getestet:
Nissan Leaf - 05/2012
VW e-Golf - 07/2014
MB B-ED - 02/2015
Kia Soul EV - 08/2015
BMW i3 (60Ah/ReX) - 05/2016
BMW i3 (94Ah) - 10/2016
Hyundai IONIQ electric - 06/2017
VW e-Golf FL - 08/2017
To be continued... :roll:
E-Auto-Tester
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 16. Jun 2016, 18:42

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Tika » So 30. Apr 2017, 13:17

SL4E hat geschrieben:
immer wieder diese Mär von den 18000€. Das ist der Preis von der kompletten Bodenplatte im Neukauf, also ohne Rückgabe der Altbatterie. Das ist ein reiner Versicherungswert, z.b. bei Diebstahl und dient auch nur dazu die Kosten für private Nutzung im Geschäftsleasing zu drücken, da bei der 1% Regelung die Batterie rausgerechnet wird.

Das mit dem Geschäftsleasing hast du falsch verstanden. Die Förderung (Reduzierung des zu versteuernden Geldwerten Vorteils) berechnet sich allein nach Batteriegröße und Anschaffungsjahr, siehe z.B. der Thread "1% Regelung ist vergünstigt".
Anders wäre es natürlich, wenn der eGolf mit Batterieleasing angeboten würde. Dann müsste ich nur 17.000 Brutto versteuern anstatt wie jetzt 26.000 Euro (bereinigt um die Optionen)... schön wär's.
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 569
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon zitic » Di 2. Mai 2017, 12:18

An den 8er als E-Variante habe ich eigentlich auch nicht geglaubt.
Aber gab ja da noch die Autobild 8er-Vorschau:
Während sich am Plug-in-Layout nichts Fundamentales ändert, lockt der nächste e-Golf mit mehr Kraft und längerer Reichweite. Die größere 48-kWh-Batterie ermöglicht 420 Kilometer zwischen zwei Ladevorgängen, in der Endausbaustufe soll die Leistung auf 204 PS klettern. Batterie und Motor sind skalierbar, geladen wird zunächst mit 200 bis 400 Volt, der Preis dürfte sich im Rahmen ähnlich starker Gölfe mit Verbrennungsmotor bewegen.

http://www.autobild.de/artikel/vw-golf- ... 66049.html
Halte jetzt nicht so viel von der Zeitung, aber VW-Infos kriegen die eigentlich immer ganz gut gesteckt... Oder hat es da in den letzten Monaten schon wieder Strategieverwerfungen gegeben? Der ID wird ja auch schon etwas länger geplant.

Wahrscheinlich ist der Golf dann doch noch weiter Zugpferd genug, auch wenn angesichts des neuen Polo/T-Cross und T-Roc auch innerhalb der Verbrennerfraktion schon ein leichter Abgesang läuft.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Derpostler » Di 2. Mai 2017, 14:14

In dem Artikel sind Aussagen drin wie "geladen wird zunächst mit 200 bis 400 Volt". Das klingt für mich nicht gerade so, als ob der Autor irgendetwas über Elektromobilität weiss.
Derpostler
 
Beiträge: 398
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 15:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon zitic » Di 2. Mai 2017, 14:19

Darum halte ich da auch nicht viel von der Zeitschrift, aber sowas wie 48-kWh-Akku etc. wird der sich wohl nicht aus den Fingern gesaugt haben. Kann natürlich sein, dass das noch für die aktuelle Generation kommt. Man wird abwarten müssen.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon berrx » Di 2. Mai 2017, 15:01

Ich glaube eher dass der neue Golf ein 48 V Bordspannungsnetz bekommt, daher die Zahl 48
berrx
 
Beiträge: 232
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Super-E » Di 2. Mai 2017, 15:41

Hmm, nachdem der 2018er Leaf wohl auch "nur" 40kWh bekommt wird der e-Golf also eigentlich nur vom Ampera-E deklassiert...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1229
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon HPH1 » Di 2. Mai 2017, 15:48

Super-E hat geschrieben:
Hmm, nachdem der 2018er Leaf wohl auch "nur" 40kWh bekommt wird der e-Golf also eigentlich nur vom Ampera-E deklassiert...


Ein Fahrzeug das praktisch nicht am Markt verfügbar ist kann kein anderes deklassieren.
e golf 300 seit 17.05.2017
HPH1
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 15:23
Wohnort: Achern

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste