Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon bernd71 » So 23. Apr 2017, 21:11

Wolfgang vdB hat geschrieben:
Komplett 18000 €.
Fuer meinen Leaf komplett 6000 €.
Die "SichAllesSchönredner" kommen dann immer damit das man ja auch einzelne Module tauschen könnte.
Das wird in der Realität nur kaum Jemand machen,da die Arbeitskosten hier unverhältnissmässig hoch wären.


Höher als 18000€? ;-)
bernd71
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Anzeige

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon SL4E » Mo 24. Apr 2017, 06:53

immer wieder diese Mär von den 18000€. Das ist der Preis von der kompletten Bodenplatte im Neukauf, also ohne Rückgabe der Altbatterie. Das ist ein reiner Versicherungswert, z.b. bei Diebstahl und dient auch nur dazu die Kosten für private Nutzung im Geschäftsleasing zu drücken, da bei der 1% Regelung die Batterie rausgerechnet wird.
Frag mal bei Nissan was die Batterie kostet wenn du sie ohne Altbatterie kaufen willst :lol:
Nicht umsonst bietet VW die Einzelmodule an, weil die Batterie auf Reparatur konzipiert ist und nicht auf Austausch. Die Summe aller Module waren ~10000€ ohne Altbatterie.

Genauso ist es bei den Motoren im VW Konzern. Du kannst für Preise im 5-stelligen Bereich komplette Neumotoren kaufen inkl aller Nebenaggregate oder aber du nimmst einen sogenannten Austauschmotor ohne Nebenaggregate und zahlst ungefähr die Hälfte. Bei Rumpfmotoren sogar nur 1/3. Diese Motoren sind wiederaufbereitet. Genauso wird es bei den VW Batterien laufen, du bekommst eine Austauschbatterie die refreshed wurde, zahlst dann aber auch nur noch einen Bruchteil vom Neupreis.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Blue shadow » Mo 24. Apr 2017, 09:07

Fakt ist aber, das nissan bislang der einzige ist, der die preise veröffentlicht hat und sich auch daran hält....30kwh: Der Akku hat 5000.-€ gekostet , plus 1000.-€ Pfand für den Alten plus 300.-€ Transport , das ganze plus Mwst. ... und noch 2 stunden einbau..
Und später im gebrauchtmarkt ist ein kleiner akkupreis auch nicht ganz ohne...

Natürlich traurig, das es nach 5 jahren schon nötig war....kleiner akku ....jeder meter zählt...

Jetzt muss nissan nur eine upgrade strategie veröffentlichen, damit mein wagen eine zukunft hat und nicht auf der stelle tritt.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2486
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Super-E » Mo 24. Apr 2017, 12:05

Der e-Golf bietet (wenn man den Ampera-E ausklammert) eigentlich "state of the art" (Also bezogen auf Leaf und Co.)

Und hier kommt genau zum tragen, was ich schon versucht haben im AmperaE tread zu vermitteln. Durch ein "überragendes" Produkt dessen Auslieferung man durch die Stückzahlen und Preis beliebig kontrolliert kann man die Leute dazu bringen ein verfügbares Produkt nicht zu kaufen und auf das nicht verfügbare zu warten. Ich kenne auch Leute die sich "übergangsweise" noch einen Verbrenner zulegen bis der AmperaE dann verfügbar ist. Andere EVs werden nicht in Erwägung gezogen, denn "im Vergleich" sind sie ja schlechter...

Theoretisch könnte Opel seine Charge auch für viel mehr Geld verkaufen. Aber dann würden die Leute sagen. Das Konkurrenzprodukt ist zwar schlechter, aber günstiger... Sie würden dann auch nicht weniger Amperas verkaufen (denn es ist ja über die Stückzahl limitiert - notfalls gehen auch Rabatte) aber die Konkurrenz würde mehr verkaufen...

Diesert Thread gibt meinen Befürchtungen irgendwie recht...

Ach ja. man kann das noch toppen. Am Ende des Jahres klagt man, dass man trotz den guten Angebots nur ganz wenig verkauft hat...

Edit: Für die Aussage wichtiges "nicht" nachträglich eingefügt...
Zuletzt geändert von Super-E am Mi 26. Apr 2017, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1234
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Karlsson » Mo 24. Apr 2017, 12:21

Super-E hat geschrieben:
Der e-Golf bietet (wenn man den Ampera-E ausklammert) eigentlich "state of the art" (Also bezogen auf Leaf und Co.)

Da finde ich state of the art für einen Erstwagen nicht hinreichend in den Punkten Reichweite und Ladegeschwindigkeit.
Für mich außerdem zu klein.

Als Zweitwagen aber sehr nett.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon SL4E » Mo 24. Apr 2017, 12:30

Karlsson hat geschrieben:
Für mich außerdem zu klein.


Und das von jemanden der einen Kleinwagen fährt :lol:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon Karlsson » Mo 24. Apr 2017, 12:36

SL4E hat geschrieben:
Und das von jemanden der einen Kleinwagen fährt

Als ZWEITWAGEN. Wie oft muss ich das eigentlich noch wiederholen?

Wir kaufen in absehbarer Zeit einen Kombi zum Zoe dazu.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon SL4E » Mo 24. Apr 2017, 12:39

Siehst, das Geld für ein 2. Auto spar ich mir und nehme einen kostenlosen Kombi als Mietwagen wenn ich mal weiter weg muss.

Aber recht hast, als Zweitwagen ist die Zoe ganz nett, für die Putzfrau. :lol:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon bernd71 » Mo 24. Apr 2017, 12:51

Karlsson hat geschrieben:
Super-E hat geschrieben:
Der e-Golf bietet (wenn man den Ampera-E ausklammert) eigentlich "state of the art" (Also bezogen auf Leaf und Co.)

Da finde ich state of the art für einen Erstwagen nicht hinreichend in den Punkten Reichweite und Ladegeschwindigkeit.
Für mich außerdem zu klein.


Ich glaube das weiß hier inzwischen jeder. ;-)

Wenn es für dich als Erstwagen nicht passt ist ja gut. Macht ihn aber auch nicht schlechter, vor allem gegenüber der Konkurrenz (die, die man auch kaufen kann).
bernd71
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: Kommt der neue E-Golf zu spät ?

Beitragvon EVduck » Mo 24. Apr 2017, 13:14

SL4E hat geschrieben:
Aber recht hast, als Zweitwagen ist die Zoe ganz nett, für die Putzfrau. :lol:

Das war gerade der Tropfen, und zwar nicht weil du die Zoe herabsetzt!

==> Ignore
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1407
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste