e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon benwei » Do 27. Jul 2017, 20:40

Mein Benchmark ist ein Ioniq Premium. Der hat alles drin, was geht. Listenpreis 39.150 €.
Straßenpreis inkl. BAFA so um die 31.500 € bis 32.000 €.

Ein vergleichbar konfigurierter E-Golf liegt bei etwa 47.000 € Listenpreis. Und dem fehlen dann z.B. noch Sitzbelüftung vorn, Sitzheizung hinten und Schiebedach. Ob man es braucht, sei mal dahingestellt. Aber für die Vergleichbarkeit muss man das so betrachten, denke ich. Gibt der VW-Händler auch direkt 15% Rabatt?
Elektrisch unterwegs seit Juli 2017 mit einer ZOE Intens R240 (EZ 09/16) und ABL eMH1 11kW-Wallbox.
Dazu noch: MB B200 Benziner
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 258
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Anzeige

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon wogue » Do 27. Jul 2017, 22:06

Wie ich schon vor ein paar Seiten schrieb: Am Papier mag der Ioniq gewinnen.

Ich hätt nie gedacht, dass ich mal einen VW bestellen würde! Was ich auf den Laden geschimpft hab. Wenn mir das einer vor 10 Jahren gesagt hätte, hätt ich ihn glatt für verrückt erklärt. Irgendwie hab ich es wohl geschafft, meine Vorbehalte abzulegen und jedes Auto per se zu wahrzunehmen.

Ich bekomme von VW 4976,- Rabatt auf den Listenpreis und habe heute bestätigt gekriegt, dass ich auch in jedem Fall mit dem Fördergeld von weiteren 5000,- rechnen kann. Die lange Wartezeit macht mir nur Sorgen. Allein schon, um Twizyflu eins auszuwischen, muss ich's über die Ziellinie schaffen... :lol: Dem ist der e-Golf ein Dorn im Aug und das gefällt mir... :mrgreen:

Suum cuique. ;)

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon Zoidberg » Do 27. Jul 2017, 22:19

benwei hat geschrieben:
Und dem fehlen dann z.B. noch Sitzbelüftung vorn, Sitzheizung hinten und Schiebedach. Ob man es braucht, sei mal dahingestellt. Aber für die Vergleichbarkeit muss man das so betrachten, denke ich.


Wenn du so an die Sache rangehst wird das nichts. Wie willst du dann die Austattung des e-Golf berücksichtigen, die es beim Ioniq nicht gibt?

Konfiguriere dir beide Autos wie du sie haben willst und gut. Wenn es nur bei einem die Ausstattungen gibt, die du unbedingt benötigst (70 kW CCS, Schiebedach, App, mehrphasiges AC Laden...) dann ist es einfach.

Zum Preis, meiner Erfahrung nach ist ein Hyundai immer etwas günstiger als ein VW. Genauso wie ein Opel oder Ford günstiger ist. VW positioniert sich halt etwas höher. Ob man das auch so sieht und ob man das bezahlen will, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Zum Straßenpreis, bei Neuwagen sind zur Zeit ca. 7 % Rabatt realistisch.
Zoidberg
 
Beiträge: 505
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon Zoidberg » Do 27. Jul 2017, 22:28

wogue hat geschrieben:
Allein schon, um Twizyflu eins auszuwischen, muss ich's über die Ziellinie schaffen... :lol: Dem ist der e-Golf ein Dorn im Aug


Das glaube ich nicht, er scheint mir einfach nur seeeehr von dem Ioniq überzeugt zu sein. Es gibt ja auch gute Gründe dafür!! :old:

Die Vor- und Nachteile beider Autos wurden zur Genüge hoch und runter diskutiert. Was mir noch fehlt ist eine Vergleichsfahrt von e-Golf 300 und Ioniq (gerne auch mit i3 94 Ah und Leaf usw.). Ich bin echt gespannt ob und wie unterschiedlich die Verbäuche bei verschiedenen Geschwindigkeiten ausfallen.

Na wie wär's, wäre das nicht eine Aufgabe für euch beide? :prost:
Zoidberg
 
Beiträge: 505
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 19:57

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon benwei » Fr 28. Jul 2017, 05:14

Zoidberg hat geschrieben:
Wie willst du dann die Austattung des e-Golf berücksichtigen, die es beim Ioniq nicht gibt?


Die da wäre?

Aktiv-Licht, LED-Fernlicht, App, automatisches Einparken, Active-Info-Display, Frontscheibenheizung?

Hat der E-Golf sonst noch irgendwas, das der Ioniq nicht hat? Bin noch nicht in die Tiefseegräben der Ausstattungsliste eingestiegen.
Elektrisch unterwegs seit Juli 2017 mit einer ZOE Intens R240 (EZ 09/16) und ABL eMH1 11kW-Wallbox.
Dazu noch: MB B200 Benziner
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 258
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon acurus » Fr 28. Jul 2017, 06:14

Remote-Klimatisierung, Zwei-Zonenklimaanlage, automatisches Umschalten auf "Driver-Only" Klimatisierung, kein Zwangs-Motorgeraeusch, die Option ob man für eine Soundanlage Strom verschwenden will, und wenn man das tun will bekommt man eine deutlich bessere Soundanlage, einen Kofferraum mit niedrigerer Ladekannte und brauchbarer Abdeckung...

<ironie>...und nicht zu vergessen: Gasdruckdämpfer für die Motorhaube!</ironie>

Den Punkt "App" finde ich als Anfänger im Bereich e-Mobilität wichtig. Zumindest bis sich das Thema Laden und Vertrauen in die Ladeinfrastruktur eingespielt hat.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 521
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon wogue » Fr 28. Jul 2017, 07:38

Zoidberg hat geschrieben:
Was mir noch fehlt ist eine Vergleichsfahrt von e-Golf 300 und Ioniq (gerne auch mit i3 94 Ah und Leaf usw.). Ich bin echt gespannt ob und wie unterschiedlich die Verbäuche bei verschiedenen Geschwindigkeiten ausfallen.


Nach den vielen Probefahrten, die ich schon hinter mir habe, muss ich sagen, dass dieses Tool
http://www.jurassictest.ch/GR/
zum Vergleichen der Verbräuche reicht. Man muss halt aktuelle Akkugrößen eingeben. Dass der Ioniq weniger verbraucht, ist ja wohl kein Geheimnis. Damit er ähnlich weit kommt, hat ja auch der e-Golf eine um 12,5% größere Batterie.

LG
W.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon benwei » Fr 28. Jul 2017, 07:48

acurus hat geschrieben:
Remote-Klimatisierung, Zwei-Zonenklimaanlage, automatisches Umschalten auf "Driver-Only" Klimatisierung, kein Zwangs-Motorgeraeusch, die Option ob man für eine Soundanlage Strom verschwenden will, und wenn man das tun will bekommt man eine deutlich bessere Soundanlage, einen Kofferraum mit niedrigerer Ladekannte und brauchbarer Abdeckung...

<ironie>...und nicht zu vergessen: Gasdruckdämpfer für die Motorhaube!</ironie>



Ok, Danke.

Gasdruckdämpfer sind mir Schnuppe... hat meine B-Klasse auch nicht ganz im Gegensatz zur ZOE.
Elektrisch unterwegs seit Juli 2017 mit einer ZOE Intens R240 (EZ 09/16) und ABL eMH1 11kW-Wallbox.
Dazu noch: MB B200 Benziner
Benutzeravatar
benwei
 
Beiträge: 258
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon wogue » Fr 28. Jul 2017, 11:12

Ich bin auf folgende Vorteile des e-Golfs (bei der österr. Basisausstattung) gestoßen:

- deutlich bessere Dämmung (sagt auch der ADAC: Innengeräusch bei 130 km/h Ioniq: 69 dB(A), e-Golf: 65,2 dB(A))
- Air Care Climatronic -> http://magazin.volkswagen.de/tech-check ... ronic.html (für den Asthmatiker gut)
- höhen- und längsverstellbare Armauflage
- App-Anbindung
- vollwertiges Navidisplay im Tachobereich
- beheizte Frontscheibe
- LED only am und im ganzen Auto
- DVD- und HDD-Laufwerk
- Abbiegelicht
- kühlbares Handschuhfach
- Durchlademöglichkeit/Armauflage hinten
- Gestensteuerung

Bitte um Hinweis, wenn ich was vergessen/falsch angeführt habe.

LG
W.
Zuletzt geändert von wogue am Fr 28. Jul 2017, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
wogue
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 24. Nov 2016, 19:22
Wohnort: Graz

Re: e-Golf oder Ioniq? Erste Eindrücke eines "E-willigen"

Beitragvon SL4E » Fr 28. Jul 2017, 11:42

(optional)
- echte adaptive Spurführung
- Radarsensoren hinten für den Sideassist und Ausparkassistent (Überwachung des rückwärtigen Verkehrs)
- Fernlichtassistent bzw adaptives LED Licht
- aktive Verkehrszeichenerkennung über Kamera
- Fahrempfehlungen anhand der Navigationsdaten (Beschleunigen, Rollen, bremsen etc)
(...)

Ich hab bestimmt auch noch einiges vergessen.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bernd71 und 6 Gäste