e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon TY12 » Fr 19. Mai 2017, 20:51

Hallo Allerseits,
seit 1,5 Jahren bin ich ja nun mit dem Smart unterwegs. Eigentlich ist er für 85% der km die ich fahre völlig ausreichend. Ich hätte aber das BEV auch gern zum 1. Auto gemacht, ohne Verbrenner in Reserve. Und das kann der Smart bei mir nicht leisten. Irgendwie war ich in den letzten Monaten angefressen von den vielen Berichten über den Ioniq. Las sich alles klasse. Und zwischenzeitlich hatte ich die Gelegenheit genutzt, mal eine kurze Probefahrt mit dem alten e-Golf zu machen.
Rein vom Fahren her ein tolles Feeling. Mehr Schweben denn Fahren. So kreisten meine Gedanken wieder um den Ioniq. Und dann ergab sich bei uns im Hamburger Raum doch endlich mal die Möglichkeit einer ausführlicheren Probefahrt mit dem Ioniq. Durchaus ein schönes Auto, aber es hat sich aus diversen Gründen nicht das Gefühl eingestellt, das isser (ebenso wie beim I3, den ich auch gefahren habe)! Also wollte ich dann mal zum Vergleich eine Probefahrt mit dem neuen e-Golf machen. Der war aber grad vergeben, der alte aber nicht. Dann habe ich die mehrstündige Probefahrt mit dem alten E-Golf gemacht. Und siehe da, er paßt für mich wie ein Maßanzug.
Vom Fahrverhalten und Fahrkomfort finde ich einfach klasse. So will ich fahren, auch wenn es nur 8 km sind! (Er übertrifft hier n.m.M. Ioniq und I3 deutlich). Aber er hat natürlich 50-70 km weniger Reichweite. Aber 50 km mehr als der Smart.

Tja, warum nicht den neuen e-Golf nehmen? Erst mal kriegen (Thema Wartezeiten). Und dann der Preis. Unter 35 t€ ist der Neue in meine Wunschkonfiguration nicht zu bekommen. Ich schleiche jetzt um einen alten e-Golf aus 2016 herum, der mit besserer nahezu Voll-Ausstattung gegen 10 t€ günstiger ist und noch 3 Jahre Garantie hat! Ich habe auch die Überlegung, ihn 4 Jahre zu fahren und dann mal zu schauen, was der Markt so hergibt (diese 4 Jahre kann ich mir nicht mehr mit dem Smart vorstellen).
Klar, Langstrecke ist mühsamer, aber 900 km am Stück stressen mich sowieso deutlich mehr als vor 25 Jahren.
So stehe ich kurz davor, mich in das Abenteuer e-Golf (alt) zu stürzen.
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Anzeige

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon egolf2016 » Sa 20. Mai 2017, 07:13

Ja das ist die Frage ob man die 70km real vom neuen eGolf wirklich benötigt und dafür bereit ist mehr zu zahlen.
Ich habe auch überlegt, am Ende bleibe ich beim alten da ich selten lange Strecken fahre und die nunja 190 immer gereicht haben.

Ich denke beim Preis des alten kannst noch was nachverhandeln, der Händler will den sicherlich schnell los werden. 10% vom ursprünglichen Listenpreis (Hab ich damals verhandelt) und dann die Berücksichtigung des Alters und Laufleistung. Da geht sicher noch ein wenig.

Viel Glück beim Verhandeln und am besten nicht lange warten, ist ein tolles Fahrzeug.
egolf2016
 
Beiträge: 201
Registriert: Di 2. Aug 2016, 09:30

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon Linksflieger » Sa 20. Mai 2017, 08:59

Hallo,

als Fahrer des "alten E-Golfs (seit 15 Monaten und 15.000 km) habe ich mir den "neuen" E-Golf natürlich auch angeschaut und bin zu dem Schluß gekommen, das er ausser der Mehrleistung (die ich wirklich nicht brauche) und der größeren Reichweite (die ich auch noch nie benötigt habe) einzig und alleine die 7,4 kw Lademöglichkeit als Vorteil bietet, allerdings ist selbst das im Hinblick auf das immer dichter werdende CCS Netz von nachlassender Bedeutung. Wenn er die Typ 2 22kw Lademöglichkeit hätte wäre er ein "want have". So kann ich weiterhin den "alten" wertschätzen.

Gruß,

Lifli
Linksflieger
 
Beiträge: 59
Registriert: Sa 29. Aug 2015, 13:37

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon Karlsson » Sa 20. Mai 2017, 09:08

TY12 hat geschrieben:
. Ich hätte aber das BEV auch gern zum 1. Auto gemacht, ohne Verbrenner in Reserve. Und das kann der Smart bei mir nicht leisten.

Würde der E-Golf das für Dich denn leisten hinsichtlich Größe, Reichweite und Lademöglichkeiten? Brauchst Du dann nicht mehr den Verbrenner als Backup?
Oder habt ihr eh 2 Autos und der gegenüber dem Smart größere Golf würde dann dem Verbrenner einfach noch mehr Kilometer abnehmen?

Wenn dir die Grenzen bewusst sind und sie zu deinen Bedürfnissen passen, kann der Golf natürlich eine attraktive Wahl sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon TY12 » Sa 20. Mai 2017, 15:18

Karlsson hat geschrieben:
TY12 hat geschrieben:
. Ich hätte aber das BEV auch gern zum 1. Auto gemacht, ohne Verbrenner in Reserve. Und das kann der Smart bei mir nicht leisten.

Würde der E-Golf das für Dich denn leisten hinsichtlich Größe, Reichweite und Lademöglichkeiten? Brauchst Du dann nicht mehr den Verbrenner als Backup?
Oder habt ihr eh 2 Autos und der gegenüber dem Smart größere Golf würde dann dem Verbrenner einfach noch mehr Kilometer abnehmen?

Wenn dir die Grenzen bewusst sind und sie zu deinen Bedürfnissen passen, kann der Golf natürlich eine attraktive Wahl sein.

Hallo Karlsson,
hinsichtlich Größe auf jeden Fall. Kurzstrecke bis 80 km am Tag auch. Ist die Tagesfahrleistung im Bereich von 130 km, das kommt einige Male im Jahr vor, dann wird es nicht ohne Zwischenladen gehen. Dank CCS ist das dann kein Problem und in Hamburg gibt es genug entsprechende Ladesäulen. Nach Berlin kommt man mittlerweile auch mit CCS Zwischenladung. Also insofern denke ich, kann der Golf den Verbrenner ersetzen. Derzeit, so denke ich, kann ich mit dem 21kWh-Golf die Wartezeit bis 2021 überbrücken. Vielleicht stelle ich dann sogar überrascht fest, dass ich die Reichweite von 300-400 km, die ich mir jetzt wünsche, dann gar nicht benötige. Und wenn sich der Smart nicht verkauft, dann bleibt er halt als Zweitwagen!
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon TY12 » Sa 20. Mai 2017, 15:31

Linksflieger hat geschrieben:
Hallo,

als Fahrer des "alten E-Golfs (seit 15 Monaten und 15.000 km) habe ich mir den "neuen" E-Golf natürlich auch angeschaut und bin zu dem Schluß gekommen, das er ausser der Mehrleistung (die ich wirklich nicht brauche) und der größeren Reichweite (die ich auch noch nie benötigt habe) einzig und alleine die 7,4 kw Lademöglichkeit als Vorteil bietet, allerdings ist selbst das im Hinblick auf das immer dichter werdende CCS Netz von nachlassender Bedeutung. Wenn er die Typ 2 22kw Lademöglichkeit hätte wäre er ein "want have". So kann ich weiterhin den "alten" wertschätzen.

Gruß,

Lifli

Hallo Lifli,
beim Smart in nervt mich aktuell, dass ich doch recht häufig nachladen muss, weil ich so viel mit ihm fahre. Die Installation einer Wallbox wäre bei mir eher aufwändig, die Kabellänge käme so auf 60 m. Darum lade ich hier nur öffentlich. Wir sind aber nicht mit besonders vielen Lademöglichkeiten gesegnet. CCS gibt es leider extrem wenige. Insofern wäre eine größere Reichweite und damit selteneres Nachladen schön, aber nicht wirklich ein Muss.
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon TY12 » Sa 20. Mai 2017, 15:37

Hallo Allerseits,
Eure Beiträge haben wir schon weitergeholfen, denn mir wird deutlich, dass ich auf die größere Reichweite des neuen E – Golf nicht wirklich angewiesen bin und mich auch an den Qualitäten seines Vorgängers erfreuen kann. Den hervorragenden Fahrkomfort habe ich auch schon mit ihm und auf jeder Kurzstrecke, die ich mit ihm fahre! So verfestigt sich meine Kauf -Entscheidung zu Gunsten des “alten“ Golfs.
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon acurus » Sa 20. Mai 2017, 16:21

Wir haben heute die Gelegenheit gehabt den "alten" eGolf probezufahren und den "neuen" probezusitzen. Probefahrt mit dem "neuen" folgt noch.

Der eGolf ist ein Golf, mit allen Vor- und Nachteilen. Wenn wir uns gegen einen Ioniq und für den Golf entscheiden sollten, dann werden wir aus folgenden Gründen den neuen nehmen:

- Das Grau in den Sitzen geht so gar nicht
- Wir finden das digitale Mäusekino besser als das normale Tacho
(das hängt sicher damit zusammen das wir seit 4 Jahren einen Golf Highline fahren, und uns da etwas differenzieren wollen damit der Wechsel größer "wirkt")
- Irgendwie finden wir nur gebrauchte "alte" eGölfe in Weiss, und die Farbe liegt uns nicht
- oft fehlt auch CCS
- das mehr an Akku ermöglicht uns bei unserem Fahrprofil sorgenfreies Fahren auch im Winter
- die Mehrleistung kann nicht schaden

Was wir allerdings gerne hätten wären andere Felgen, aber das macht bei Leasing leider so keinen Sinn...
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zum e-Golf im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 526
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon energieberater » Sa 20. Mai 2017, 17:15

Habe unverhofft das Facelift für dieses Wochenende zur Probefahrt. Die ersten km hat das FL einen Achtungserfolg erzielt, habe ich mit ca. 70% SOC übernommen und er hat immer noch ca 200 km angezeigt.
Das ansprechen des Strompedals finde ich nicht ganz so spontan wie bei meinem 2015'er Modeljahr wird dadurch auch etwas Reifenschonender sein.
Ansonsten hat es gegenüber dem VFL kein "haben Will" ausgelöst, zumal die verfügbare Reichweite im VFL ausreicht, und meiner hat keine Wärmepumpe!
Mitglied bei Electrify-BW

Wir sind dabei! e-Golf Treffen in Moers 6.10. bis 8.10.2017
Erfahrungsaustausch, Geschichten, Informationen oder einfach nur nette E-Mobilisten/innen treffen,
wir sehen uns zum 4. e-Mobiltreffen am 9.09.2018 in Waiblingen!
energieberater
 
Beiträge: 281
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 17:20

Re: e-Golf altes Modell kaufen - Gedankenaustausch

Beitragvon TY12 » Sa 20. Mai 2017, 17:23

acurus hat geschrieben:
Wir haben heute die Gelegenheit gehabt den "alten" eGolf probezufahren und den "neuen" probezusitzen. Probefahrt mit dem "neuen" folgt noch.

Der eGolf ist ein Golf, mit allen Vor- und Nachteilen. Wenn wir uns gegen einen Ioniq und für den Golf entscheiden sollten, dann werden wir aus folgenden Gründen den neuen nehmen:

- Das Grau in den Sitzen geht so gar nicht
- Wir finden das digitale Mäusekino besser als das normale Tacho
(das hängt sicher damit zusammen das wir seit 4 Jahren einen Golf Highline fahren, und uns da etwas differenzieren wollen damit der Wechsel größer "wirkt")
- Irgendwie finden wir nur gebrauchte "alte" eGölfe in Weiss, und die Farbe liegt uns nicht
- oft fehlt auch CCS
- das mehr an Akku ermöglicht uns bei unserem Fahrprofil sorgenfreies Fahren auch im Winter
- die Mehrleistung kann nicht schaden

Was wir allerdings gerne hätten wären andere Felgen, aber das macht bei Leasing leider so keinen Sinn...

Hallo,
Sitzfarbe ist für uns ok. Im Neuen habe ich schon gesessen. Praktisch kein Unterschied. Das Mäusekino habe ich ausprobiert. Mich stört es. Es gibt da keine wirklich minimalistische Einstellung. Mir ist das zu viel Kino. Das lenkt doch ganz schön ab. Und die Übersicht leidet. Und bis irgendwelche Modds kommen will ich auch nicht warten. Die Alternativfarben beim E-Golf finde ich grusig! Für mich nichts dabei. Mehr Reichweite wäre nett, für mich zum Glück aber kein Must-have. Aber den Neuen wird man nach einem Jahr nicht für 10.000 € weniger bekommen. Also würde sich für mich das Warten nicht lohnen.
Die Mehrleistung merkt man laut Verkäufer im praktisch Betrieb nicht.
Bei gewerblichem Leasing sähe die Sache anders aus. Aber ich bin "Privat".
Gruß Rudi
Golf 300 ab Mai 2018 :cry: :cry:
Benutzeravatar
TY12
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 3. Nov 2015, 15:57

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste