e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon e-buddy » So 13. Aug 2017, 11:45

Hallo zusammen,

am Dienstag ist es bei mir soweit. Mein im April bestellter - zwischenzeitlich im Werk Dresden 2 Monate untergetauchter - e-Golf 2017 ist in Wolfsburg abholbereit.

Mit dem Routenplaner von GoingElectric, übrigens klasse Service, habe ich mit der dort empfohlenen Reichweite des e-Golf 2017 von 180km auf der Autobahn drei Ladestopps (CCS >=42kwh) bis zu mir nach Heilbronn angezeigt bekommen.

Wenn ich die Reichweite auf 190km erhöhe wären es nur noch 2 Stopps. Der dann empfohlene Rasthof/Autohof Lohfelden wäre aber bei Kassel. Zwischen Göttigen und Kassel sind bekanntlich Berge.

Ist schon jemand mit dem e-Golf 2017 die Strecke gefahren? Reicht mir das von Wolfsburg nach Lohfelden?

Meldet euch wenn ihr bereits mit dem e-Golf von Wolfsburg gen Süden gefahren seit.

PS: Meine Frau ist sehr kritisch und denkt darüber nach nicht mitzufahren ==> Reichweitenangst sag ich nur!!! Jede positive Referenz hierzu ist mir willkommen.
Zuletzt geändert von e-buddy am Fr 18. Aug 2017, 16:14, insgesamt 2-mal geändert.
e-buddy
 
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:30

Anzeige

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon tomas-b » So 13. Aug 2017, 12:07

Ich würde (der Reichweitenangst deiner Holden zuliebe) die 3 Stopps nehmen und ihr bei jedem Stopp ein Käffchen spendieren...
Dann vergeht die Zeit schneller, es wird eine entspannte Fahrt und in Zukunft wird deine Frau mit dem eGolf fahren... Und du guggst dann in die Röhre und kaufst dir noch mal ein neues E-Fahrzeug... :lol:
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 267
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon Amigolino » So 13. Aug 2017, 12:12

Schließe mich meinem Vorredner an... Ihr lernt das Auto direkt beide kennen, auch in den unterschiedlichen Situationen (Kasseler Berge runter und rauf) macht Euch eine schöne Zeit und achte auf die Ladeweile. Lieber einmal mehr geplant und dann angekommen als bei schlechtem Wetterbedingungen das Ziel nur schwitzend zu erreichen.

Viel Spaß und bitte einen Bericht von der Rückfahrt schreiben

Die

Amigolinos
Amigolino
 
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 20:54

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon e-buddy » So 13. Aug 2017, 12:17

Bericht wird folgen. Allerdings rein sachlich auf die Fahrt mit dem Auto bezogen.:lol:
e-buddy
 
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:30

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon berrx » So 13. Aug 2017, 17:03

Wenn du an Göttingen vorbei fährst würde ich auf jeden Fall am Kaufpark abfahren. Hier ist das Laden kostenlos einfach einstecken und loslegen. Hier gibt es viele tolle Geschäfte Kaffee, Bäcker, Eisdiele hier kann man super gut die Zeit verbringen. Auch kann man ganz gut essen im Kaufpark drin wenn man nicht so auf fast food steht. Von der Autobahn Abfahrt Göttingen Nord fährt man direkt in den Kaufpark rein. Besser geht's nicht.
berrx
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon egolf2016 » Mo 14. Aug 2017, 08:29

Vor allem bist mit den drei Stops nachher nicht langsamer ggf. sogar schneller am Ziel als mit 2 da du nicht voll laden musst. Die Ladezeit wird ja zum Ende immer langsamer :-)
egolf2016
 
Beiträge: 198
Registriert: Di 2. Aug 2016, 09:30

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon e-buddy » Mo 14. Aug 2017, 18:11

Dann steht die Planung! 3-Stopps. Der erste in jedem Fall in Göttingen - sofern frei ist natürlich und die Ladesäule auch funktioniert.

Vielen Dank für eure Tipps. Ob's und wie's funktioniert hat werd ich berichten.
e-buddy
 
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:30

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon MartinKH » Mo 14. Aug 2017, 20:09

Ich bin sehr gespannt auf Deinen Bericht, weil ich demnächst wahrscheinlich auch einen e-Golf bestellen werde und noch am Überlegen bin, ob ich ihn abhole oder zustellen lasse. Ich bräuchte wahrscheinlich noch mindesten einen Ladestopp mehr, da ich ca 200 km südlicher wohne.
Viele kleine Menschen, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern. (Aus Afrika)
i-MiEV EZ 2011 mit Sonnenenergie betankt, e-Golf bestellt am 20.09.17, ETA 03/18
Benutzeravatar
MartinKH
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 09:46
Wohnort: 78224 Singen

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon e-buddy » Fr 18. Aug 2017, 12:21

Endlich! Die Vorfreude hat nun ein Ende.

Der neue e-Golf steht in der Garage und freut sich über den Solarstrom, der gerade in seinen Akku läuft.

Hier nun mein Bericht:
(Wen nur den Bericht zur Fahrt interessiert, der blättert einfach zum nächsten Beitrag weiter)

Bestellt habe ich meinen e-Golf im März und ich freute mich auf die Abholung geplant auf Anfang Juni. Leider habe ich - und mein Händler - die Rechnung ohne die Werksferien gemacht, so zumindest die offizielle Aussage von VW. Einige Foreneinträge hier behaupten Produktionsprobleme in dieser Zeit. Mein Golf hatte bei Abholung bereits 100km auf der Uhr, was für diese Theorie sprechen könnte. Die Abholung wurde mir Anfang August auf den 15.08. geplant.

Zu viert fuhren wir mit dem Überbrückungsfahrzeug (wg. der Unannehmlichkeiten bzgl. verspäteter Lieferung) von VW (ein Golf TDI :lol: von der VW eigenen Autovermietung) früh morgens los. Der stets zuverlässige ;) TDI hat uns in 5:00 h (mit Pausen) zur Autostadt gebracht. In der Autostadt angekommen orientierten wir uns erst und wurden dann gebeten die Abholung anzumelden. Wir wurden sehr höflich begrüßt und durften nach einer Wartezeit von ca. 15 Minuten bei unserer persönlichen Abholer-Beratung Platz nehmen.
Das Gespräch war sehr angenehm. Wir haben die Papiere vorgezeigt und die KFZ-Kennzeichen übergeben. Die Kennzeichen sowie die Zulassung wurden vom Händler auf unseren Wunsch hin erstellt. Leider ohne den Zusatz "E" am Schluss! >>Was man eben nicht selber macht!!<< Die Abholung haben wir auf 15:00 Uhr vereinbart, was uns zuvor noch die Möglichkeit zur Werksführung und eine Führung durch die Autostadt gegeben hat.

Die 1h Werksführung verging leider wie im Flug. Die Busfahrt durch die lange Hallen machte eine individuelle Erkundung leider nicht möglich.(Bei BMW in München waren wir zu Fuß unterwegs. Hier konnten wir die Produktionsprozesse besser beobachten, da wir auch mal eine Minute stehen bleiben konnten. Gerne hätten wir auch die Hochzeit von Fahrwerk und Karosse beobachtet, was hier leider nicht möglich war.)
Zurück in der Autostadt haben wir uns der Führung durch die Autostadt angeschlossen (Anmeldung nötig). Diese dauert 1h und geht auf die einzelnen Pavillons (jede VW Marke ist durch einen Pavillon vertreten) ein, aber nicht hinein. Die Führung kann man sich getrost sparen, wenn man sich im Vorfeld etwas vorbereit hat.

Um 15:00 Uhr war es soweit. Wir haben uns im Abholer-Zentrum angemeldet. Während einem Kaffee im Restaurant Tacho – ca. 15 Minuten waren vergangen - (dort gibt’s auch die VW Currywurst) vibrierte das elektronische Gerät, welches wir zuvor beim Kundenservice erhalten hatten (erinnerte mich an unseren Biergarten wenn wir z.B. eine Pizza dort bestellen ;) ). Zuvor hatte ich noch im Zubehörshop Gummi-Fußmatten gekauft. Der 20€ Gutschein von VW war meiner Ansicht nach nun sinnvoll umgesetzt.

Nun wurden wir zu unserm neuen Auto begleitet. Nach einem Gang um das Auto herum haben wir in den Kofferraum und unter die Motorhaube gesehen. Im Kofferraum lagen das serienmäßige und das hinzubestellte Ladekabel. Der Spruch, dass das Fahrzeug nicht eingefahren werden muss war vorhersehbar ;). Jetzt wurden wir gebeten im Auto Platz zu nehmen.

Nachdem ich den „Zündschlüssel“ umgedreht hatte war’s um die positiven Emotionen geschehen! Der Ladestand war auf 1/3. Die Restreichweite bei ca. 100km. Der Plan mit 3 Stopps sofort nach Hause fahren zu können war dahin!

Die Einweisung in das Fahrzeug war jetzt schon Geschichte – es wurde nun hektisch!

Aufgeregt (Puls > 160!) haben der Berater und ich nach einer Schnelladestation in WOB gesucht.

==> Man mag es kaum glauben, aber auf dem Werksgelände oder in/um der Autostadt gibt es keine Schnellademöglichkeit.


Die nächstgelegenste war defekt (hat der Berater bereits telefonisch klären können). Blieb noch das VW Autohaus WOB, welches wir dann angefahren hatten.

Im Autohaus angekommen war leider bereits das Vorführfahrzeug an der Station. Glücklicherweise war das Fahrzeug bereits 100% geladen. An der Info (ich noch mit 160 Puls) habe ich gebeten das Fahrzeug wegzufahren. Nach interner Rücksprache wurde meinem Wunsch entsprochen. Die erste kwh lief in den Akku. Mein Puls kam runter.

Die Ladeweile habe ich genutzt um die Gummi-Fußmatten einzulegen. Mein Puls stieg wieder über 100 als ich gesehen habe, dass die gekauften Matten nicht passten. Für den e-Golf gibt es individuelle Matten und nur im 4er-Set. Das war weder mir noch meinem Berater aufgefallen.
Ein Anruf beim Kundenservice der Autostadt klärte den Umtausch im Zubehör-Shop. Also wieder zurück zur Autostadt. Der Parkplatzwärter war informiert der Tausch der Matten eine reine Formsache. Der Verkäufer entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten und ist mir bei den teureren e-Golf Gummimatten entgegengekommen. Dieser Service hat meine Erwartungen definitiv übertroffen. Mein Puls mittlerweile wieder im Ruhezustand. Jetzt konnte es endlich nach Süden losgehen.

Mein Tipp: Die Fahrzeugabholung bei einem e-Golf auf morgens legen. So kann das Auto noch vollgeladen werden und der Aufenthalt in der Autostadt entspannt genossen werden. Lediglich der Transfer von und zur Ladesäule müsste dann noch geklärt werden.
Zuletzt geändert von e-buddy am Fr 18. Aug 2017, 17:26, insgesamt 5-mal geändert.
e-buddy
 
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:30

Re: e-Golf 2017 Überführung aus Wolfsburg

Beitragvon e-buddy » Fr 18. Aug 2017, 12:54

Die Fahrt

Ca. 500 km in 8:30h

Wie geschrieben hatte ich mir die 3-Stopp-Strategie zurecht gelegt.
1. Stopp war auf Empfehlung von berrx auch schon klar (danke nochmals für den Tipp).

Die Fahrt von WOB nach GÖ war noch geprägt von meinen Fahrverhalten eines Verbrenners. 130 km/h war keine Seltenheit! Dem e-Golf selbst macht das durchaus Spaß - könnte man meinen, wenn da nicht die Akku-Anzeige gewesen wäre. Schnell war die auf unter 200km Restreichweite gesunken. Als die Restreichweite = 60 km + der Entfernung nach Göttingen war, bin ich vorsichtig geworden. Bei zwischen 90 und 100 km/h habe ich diesen Puffer bis nach Göttingen halten können.

Im Kaufpark angekommen war die Ladesäule leider belegt :|. Wenn was schief gehen kann, geht's halt auch schief.
Der CITROËN C-Zero der dort angesteckt war hatte leider die DC Ladung belegt. Leider kann der nur mit dem CHAdeMO Stecker geladen werden und das bei einer Leistungsaufnahme die jenseits einer Schnelladung ist. Ich also vorübergehend den Typ 2 Stecker verwendet und 30 Min gewartet bis die Fahrerin sich mit einem Füllstand von 95 % zufrieden gestellt hatte.
In den 30 Minten haben der CITROËN und ich < 4kwh geladen. :shock:

Mit dem CCS-Stecker im "Tankstutzen" wurde mir eine Ladezeit von 45 Min angezeit. Ab zum Burger King (definitiv kein Fastfood-Restaurant :lol: - Wartezeit auf meinen Burger war gefühlt 10 Min bei nur 2 Kunden vor mir - Aber ich hatte ja Zeit :lol: ). Burger und anschließendes Eis gegessen - Läden waren leider mittlerweile geschlossen - zurück ans Auto.

Ein sehr freundlicher e-Golf 190 Fahrer hat mich bei meiner Ankunft schon begrüßt und den entriegelten CCS-Stecker aus meinem e-Golf genommen. Glücklicherweise gibt der ja den Stecker frei wenn 100% erreicht. Wir tauschten noch Infos zu den e-Golfs (ein sehr erfahrener e-Golf-Fahrer!); ich fuhr dann weiter.

Der Rest der Fahrt war Ereignislos. Sensibilisiert auf den Stromverbrauch bin ich nun nur noch 110 km/h gefahren. Einen Puffer von 50 km Restreichweite war stets drin. Ein Wohnmobil musste zeitweise als Windschattenspender herhalten ;). Ein Reisebus wäre mir lieber gewesen, aber leider nicht verfügbar. LKWs waren mir zu langsam.

2. Stopp Uttrichshausen 50 Minuten Laden 95%
3. Stopp Hausen bei Würzburg 45 Minten Landen 90%

Mein Durchschnittsverbrauch lag bei 15kwh



Die Raststätten der Tank und Rast und der Kaufpark haben zuverlässig die Ladesäulen kostenlos zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle vielen Dank an die Betreiber und Sponsoren. Im Kaufpark könnte sich noch eine zweite Ladesäule lohnen.
Zuletzt geändert von e-buddy am Fr 18. Aug 2017, 17:30, insgesamt 3-mal geändert.
e-buddy
 
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:30

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste