Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon Misterdublex » So 7. Jan 2018, 22:52

Hallo zusammen,

lange, lange waren wir auf der Suche nach einem passenden E-Auto für unsere dreiköpfige Familie.
Im August 2017 war dann klar:

Es wird ein e-Golf300, unseren alten Diesel wracken wir ab.

Vor einem Monat konnten wir ihn dann übernehmen, einen e-Golf300 ohne viel Schnickschnack, einfach Standard, ergänzt lediglich durch Wärmepumpe, CCS, ACC, Winterpaket und Seitenairbags.

Bei den äußeren Rahmenbedingungen wird der ein oder andere denken: Das ist doch Wahnsinn!
Denn, der e-Golf ist unser FAMILIENERSTWAGEN, wir sind Laternenlader und einen Zweitwagen haben wir erst gar nicht.

Hauptnutzerin des e-Golfs ist meine Frau. Sie nutzt ihn vorwiegend als Familienkutsche und zum Pendeln zur Arbeit (Essen-Gelsenkirchen). Ich bevorzuge die Bahn, mir bleiben nur die Wocheneinkäufe und die Wochenendausflüge.
Die weiteste Strecke die wir bisher gefahren waren, war ein Ausflug ins weit entfernte Düsseldorf (30 km). Die weiteste mir spontan einfallende Strecke, die wir ab und an zurück legen könnten wäre nach Bonn (90 km). In den letzten 15 Jahren sind wir nur ein einziges Mal weiter als 100 km mit dem Auto gefahren. Dafür brauchen wir wohl auf keinen FAMILIENERSTWAGEN mit Traumreichweiten jenseits der 500 km warten... ;-)

In den ersten 30 Tagen hat unser e-Golf nun ca. 1.000 km gesammelt. Im Schnitt waren es pro Fahrt ca. 15 km.
Als Laternenlader haben wir natürlich keine Lademöglichkeit zu Hause. Wo laden wir denn dann? Unser e-Golf hat ja einen CCS-Ladeanschluss, nun könnte man ja denken, dann fahren wir halt 1 Mal pro Woche zum Schnelllader und machen voll, aber in unserem ersten Monat haben wir das nur ein Mal getan und zwar um zu testen, ob der CCS-Anschluss in unserem e-Golf funktioniert.

Alle anderen Ladungen liefen immer über Wechselstrom an einer der zahlreichen Ladesäulen die es überall gibt. Von null auf 100 haben wir eigentlich nie geladen. Wir laden einfach dann wenn es gerade gut passt:

Beim Einkaufen, bei Tagesausflügen oder einfach so wenn wir gerade Lust haben und die 7,2 kW-Ladung, die mit dem e-Golf an AC möglich sind, erscheinen uns bis jetzt als vollkommen ausreichend. Stress kam nie auf, ein Warten darauf, dass der Wagen endlich vollgeladen ist, gab es auch nicht.

Der e-Golf ist einfach Teil unseres Alltags geworden, unser FAMILIENERSTWAGEN-Alltags-Begleiter.

Ich kann nur jedem ermutigen, beim E-Auto gibt es alles Schöne, aber eines gibt es bei unserem Fahrprofil und ohne eigene Ladestation gaaaar nicht:

Irgendwelche Ängste!

Grüße aus Essen

Christian
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 531
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon wolfirr » So 7. Jan 2018, 23:40

Hallo Christian,
herzlichen Glückwunsch und willkommen im Zirkel!
Du hast das wirklich erste Klasse beschrieben, wie es sein kann und dann auch kein Problem macht. Einfach machen!
Wir haben unseren eGolf (Zweitwagen) letzten Freitag endlich bekommen, ist ein solides Fahrzeug und passt einfach für unsere Strecken, da wir 100km Arbeitsweg (hin und zurück) haben und nicht immer in der Arbeit laden können. War mit dem Leaf eine Herausforderung, die einer sicherheitsliebenden Person nicht gerecht wurde. Jetzt sollte es kein Problem sein.
Wir laden entweder eben in meiner Arbeit oder wenn meine Frau alleine fährt zuhause.

Weiterhin euch immer gute Fahrt!

Grüße
Wolfirr
Nissan Leaf Tekna 2015 bis 10/2017 26000km gefahren
eGolf VII 300 seit 5.1.18
Tesla Model S 70D seit 3/2016
16,8kWp PV mit Einzeloptimierern, Wallb-e eco 2.0 seit 3/2017
CatervaSonne CS1705 21kWh ab 2/2018
2x Sono Motors SION reserviert
Benutzeravatar
wolfirr
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 22:51
Wohnort: Brombachsee

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon Buffy » Mo 8. Jan 2018, 08:11

Hallo,

beeindruckend, dass ihr diesen Schritt gewagt habt und schön, dass es gut funktioniert!

Wir sind nicht ganz so mutig, wir haben Garage mit Stromanschluss, aber auch wir ersetzen das einzige Familienauto - bisher ein 7-sitziger Van (für eine 4-köpfige Familie) - mit dem e-Golf. Mir werden sicher zeitweise die 7 Sitze abgehen, aber ansonsten bin ich sehr zuversichtlich, dass der Golf unseren Alltag nicht sonderlich verändern oder gar einschränken wird.

Auch wir fahren in der Regel nur sehr kurze Strecken, fahren aber immer wieder zu Verwandten, die gute 50 km entfernt wohnen und 1-2x/Jahr zu Verwandten 300 km entfernt. Wir sind auch immer wieder mal auf Urlaub nach Kroatien oder Italien mit dem Auto gefahren (aber auch nicht jedes Jahr). Das wird jetzt nicht mehr 100% funktionieren, weil der Golf einfach nicht den Platz bietet, den wir teilweise benötigen (Camping), aber wir planen jetzt schon eine Reise in die Toskana im September mit dem e-Golf.

Ich freue mich schon sehr auf unser Elektroauto, habe aber noch ein paar Wochen Wartezeit vor mir :(
Meiner Erfahrung nach, schafft man solche Reisen sowieso nicht ohne Pausen und auch eine schnelle Pause dauert schnell mal 15-20 Min ... Dann kommt halt noch ein Kaffee dazu und gut ist :)

LG
Buffy
Buffy
 
Beiträge: 23
Registriert: So 3. Sep 2017, 09:51

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon prophyta » Mo 8. Jan 2018, 10:40

Christian, ein schöner Bericht von dir.
Alles Richtig gemacht.
Schau doch mal bei uns im eVW Forum vorbei.
Gerne darfst du deinen Bericht dort auch rein kopieren.
https://evw-forum.de/
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon prime-evil » Fr 12. Jan 2018, 20:13

Hallo wir haben unseren E Golf jetzt seit einer Woche und können dem Beitrag nur zustimmen, für den Stadt und Überlandverkehr vollkommen ausreichend und man hat ja auch noch zwei Jahre die Möglichkeit einen "echten" Golf oder Passat für den Urlaub kostenlos zu bekommen, also auch als Erstwagen zu empfehlen!
prime-evil
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 20:02

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon Ich fahre elektrisch » Sa 13. Jan 2018, 06:37

Hallo Christian,

das ist ein sehr schöner Bericht von dir.

Bei uns sieht es sehr ähnlich aus. Wir sind auch eine dreiköpfige Familie die nur ein Fahrzeug besitzt. Diesen Vassat Variant tauschen wir gegen den eGolf. Die Reichweiten welche wir fahren sind mehr im Ort als alles andere.

Laden werde ich zu Hause an einer Wallbox die an einer Photovoltaikanlage hängt. Es soll dann sogar möglich sein den Strom vom Auto im Haus zu verwenden - ich binn gespannt. Wenn euch das interessiert schaut doch mal auf meinem YouTube Kanal vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCOrDuaURMo4fB04HMECG0cA/featured

Viele Grüße
Bastian
E-Golf warter. Bestellt: 03.11.2017 | Unverbindlicher Liefertermin: Juni 2018 :(
Wallbox mit PV Anlage und Speicher von E3/DC
Twizy fahrer seit 15.01.2018 :)
Ich fahre elektrisch
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 16:31
Wohnort: Fuldatal

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon Misterdublex » Sa 13. Jan 2018, 10:18

Ich fahre elektrisch hat geschrieben:
Hallo Christian,

das ist ein sehr schöner Bericht von dir.

Bei uns sieht es sehr ähnlich aus. Wir sind auch eine dreiköpfige Familie die nur ein Fahrzeug besitzt. Diesen Vassat Variant tauschen wir gegen den eGolf. Die Reichweiten welche wir fahren sind mehr im Ort als alles andere.

Laden werde ich zu Hause an einer Wallbox die an einer Photovoltaikanlage hängt. Es soll dann sogar möglich sein den Strom vom Auto im Haus zu verwenden - ich binn gespannt. Wenn euch das interessiert schaut doch mal auf meinem YouTube Kanal vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCOrDuaURMo4fB04HMECG0cA/featured

Viele Grüße
Bastian


Kann der e-Golf wirklich Bidirektionalesladen?
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 531
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon SL4E » Sa 13. Jan 2018, 10:21

Nein, kann der e-Golf nicht. Aber eigentlich ist das auch nur eine Software Geschichte, denn sobald der Schütz geschlossen ist, kann man auch Strom aus der Batterie entnehmen. Ich bezweifle aber das VW das freischalten wird.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon Blue shadow » Sa 13. Jan 2018, 10:25

Vielleicht arbeitet er bei Sma...

Klar er kann die 12v anzapfen...led licht....zahnbürste...usblader

Und warum ziert sich VW und überlässt Nissan/mitzubishi das feld?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 3020
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Die ersten 30 Tage e-Golf300 sind rum - Laternenlader

Beitragvon MaxPaul » Sa 13. Jan 2018, 11:52

Ganz einfach: Die Batteriegarantie ist auf 8 Jahre oder 160.000 km ausgelegt. Wenn man nun aber innerhalb bspw. von 4 Jahren ohne einen km zu fahren, ständig Zyklen auf den Akku draufpackt, altert der Akku und VW müsste mit der aktuellen Garantieregelung evtl. zahlen.

Der zweite Grund wird gewesen sein: Die Entwicklung startete etwa 2009/2010. Da halt an sowas noch keiner gedacht bzw. es erschien unwichtig. Auch jetzt ist das ja eigentlich noch in der breiten Masse kein gefragtes Feature: Also warum da Entwicklungsressourcen reinstecken? Zumal das rechtlich mit einer Batteriegarantie dann ganz schön tricky wird...

Und wieviele Leute nutzen das beim Nissan Leaf? Das wird im Promille Bereich liegen, gemessen an den weltweiten Verkaufszahlen...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Anzeige

Nächste

Zurück zu e-Golf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: caffeine, mapfe1, TY12 und 14 Gäste